Flash für Windows 10: Microsoft tötet demnächst die letzten Reste

Adobes Multimedia-Plattform Flash stirbt bereits seit Jahren einen lang­samen, aber wohlverdienten Tod und im Fall von Windows 10 wird im Sommer der wirklich letzte Sargnagel eingeschlagen. Denn demnächst wird Flash endgültig vom Microsoft-Betriebssystem entfernt. ... mehr... DesignPickle, Flash, Adobe, Flash Player, Support-Ende, ende, Supportende, Tod, Adobe Flash, tot, Adobe Flash Player, RIP, Flash Ende, Falsh ist tot Flash, Adobe, Flash Player, Support-Ende, ende, Supportende, Tod, Adobe Flash, tot, Adobe Flash Player, RIP, Flash Ende, Falsh ist tot

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Währenddessen wird auch ein "älterer" HP Drucker dessen Software auf Flash basiert mehr oder weniger unbrauchbar gemacht. Danke HP!
 
@Mu3rt3: Kann man für den Drucker net einfach einen Treiber installieren und so weiterdrucken?
 
@Kirill: Drucken schon. Aber nur über umwegen scannen/kopieren. Über das Control Panel konnte das mein Opa mit 83 Jahren ohne Probleme. Anders wirds halt schwierig und ab einem gewissen Alter hat auch nicht jeder noch die Lust und Fähigkeit von vorne anzufangen
 
@Mu3rt3: Die Unlust, Neues zu lernen ist so sehr altersabhängig auch nicht. Ich hab schon Leute in ihren 30ern getroffen, die ihr Hirn gefühlt seit einem halben Jahrhundert zugemacht haben.
 
@Mu3rt3: Aber doch nur das Software-Center. Brauchst du denn die Einstellungen dort?
 
@L_M_A_O: Ältere Brother-Drucker das selbe Problem.
 
@Johann1976: Ich habe einen uralten Brother-Drucker (MFC-290c), das Druck-Center habe ich seit vielen Jahren nicht mehr installiert, der normale Treiber läuft hierbei ohne Probleme.
 
@L_M_A_O: Wenn man einfach nur drucken will geht das.
Aber bei den Geräten um die es geht, meist auch Multifunktionsdrucker, haben die Hersteller viele Funktionen gesperrt, so dass sie NUR bei installierter Software funktionieren.

Betroffen sind da vor allem die Bedienung des Scanners über die Tasten am Drucker oder auch so etwas wie der automatische Duplexdruck.
Oft haben gerade HP und Epson Funktionen im Gerät so gesperrt, dass sie nur Nutzbar sind, wenn die Software installiert ist.

Altere Drucker wo dies noch nicht gemacht wurde, haben das Problem natürlich nicht. Neuere Geräte für die es aktuelle Software ohne Flash gibt auch nicht.
Aber diese eine jetzt betroffene Teil ist gar nicht so klein... leider.
 
@L_M_A_O: Das Problem ist, dass viele Funktionen die man direkt am Drucker steuern kann, z.B. scannen etc. ohne diese Software nicht funktioniert.
Sicher kann man aus 3rd Party Anwendungen heraus einen Scan starten.... aber das ist meiner 60 jährigen Mutter zu kompliziert. Blatt auflegen und Taste drück, Rest macht die Software.... und das ist mit 3rd Party Anwendungen nicht machbar.
 
@Mu3rt3: Ja, meine Mutter hat das Problem ebenfalls. Ich bekomme die Software nicht mehr zum Laufen, da sie Flash benötigt. Und die Antwort von HP darauf ist: "Kaufen sie sich einen neuen Drucker, für den es aktuelle Treiber gibt!".
 
Man stelle sich einmal vor, man könnte sich Bilder, die im 20. Jhd. gemalt wurden oder Filme aus den 50ern nicht mehr auf modernen Bildschirmen anschauen. Wieviele archivierte kleine Anwendungen, Webseiten oder Videospiele, die mal für Flash entwickelt wurden, gehen hier für die Benutzung durch fast alle User (die vielleicht nicht wissen, wie man ein älteres OS mit einem älteren Browser in virtualisiert) verloren. Zehntausende? Hunderttausende? Die summierten Lines of Code und Assets dieser Werke dürften in keinem Verhältnis zu den Lines of Code von Adobe Flash stehen.

Diese schwierige Erhaltbarkeit haben Flash-Anwendungen gemein mit Anwendungen, die Always-Online-DRM nutzen oder Aktivierungsserver für jede Installation oder, die z.B. nur installiert werden können solange Apple sie im App Store duldet. Und dieses Problem ist untrennbar verbunden mit der Natur von proprietären Plattformen. Die Nutzer begeben sich immer in die völlige Abhängigkeit des Herstellers, solange sie auf proprietäre Plattformen setzen.
 
@dpazra: Es hindert ja niemand einen findigen Entwickler daran, einen Emulator zu bauen. Gibt ja bspw. auch die DosBox, wo man mit wenig Aufwand DOS-Anwendungen zum laufen bekommt.

Würde da also noch nicht ganz schwarz sehen.
 
@tueftler42: Leider ist Adobe Flash ein bisschen komplexer als DOS. Trotzdem gibt es Leute, die sich dem enormen Unterfangen annehmen, einen freien Flash-Player zu schaffen, mir sind da zwei Projekte bekannt, einmal GNU Gnash (afaik eingeschlafen) und einmal Lightspark (noch aktiv).

Einen Player für ein proprietäres Format zu implementieren, dürfte eine ziemlich aufwendige Angelegenheit sein. Flash ist ein Format für das es früher nur einen Player gab, d.h. Dokumentation des Formats hin oder her, jeder Bug von diesem Player ist defacto Standard, denn jede App wurde gegen den Adobe Player getestet. Es ist beachtlich wie weit Lightspark schon ist, aber die haben noch ein gutes Stück vor sich, wenn ich mir die Support-Tabelle so anschaue.

Laut Github Contributor Insights wird Lightspark seit 2015 weitgehend von einer einzigen Person entwickelt und das Repository ist bei fast 200.000 Lines of Code laut Sloccount. Ob daraus mal eine so zuverlässige Unterstützung alter Werke wird, wie DosBox es heute für alte DOS-Anwendungen ist, scheint im Moment an der Motivation einer einzigen sehr fleißigen Person zu hängen. Ich würde da zu verhaltenem Optimismus neigen.
 
@dpazra: Es benötigt aber im Grunde erstmal keine offene Implementierung eines Flashplayers, sondern nur einer Umgebung worin der Flashplayer drin laufen kann.

Eine ältere Version des Flashplayers bspw. in einen Browser auf Chromium-Basis gepackt, der wiederum eine Version hat, die dass noch nicht vollends blockiert, sollte da für den Anfang ja reichen.

Wäre natürlich kein brauchbarer Weg, um auf fremden Seiten wild herum zu surfen.
 
@tueftler42: der Kill-Switch, lässt sich per Patch entfernen -> https://gist.github.com/KuromeSan/56d8b724c0696b54f9f81994ae3591d1
Dann einfach in ner VM installieren und die Anwendungen laufen lassen. natürlich etwas aufwendig ja, aber es geht.
bspw. das -> https://www.ferryhalim.com/orisinal/g3/bells.htm , hier sollte damit auch wieder laufen. Ich probiers die tage mal aus.
 
@dpazra: https://archive.org/details/softwarelibrary_flash_games
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!