Windows 10-PCs sollen ab nächstem Jahr Android-Apps unterstützen

Es ist kein Geheimnis, dass das Fehlen von Apps mit- oder sogar haupt­verantwortlich für das Scheitern von Windows Phone ist. Denn trotz aller Bemühungen konnte Microsoft die so genannte "App Gap" nicht schlie­ßen. Nächstes Jahr könnte es ein Art ... mehr... Windows 10, Samsung, Galaxy, Samsung Galaxy, Your Phone, Ihr Smartphone Bildquelle: Samsung Windows 10, Samsung, Galaxy, Samsung Galaxy, Your Phone, Ihr Smartphone Bildquelle: Samsung Windows 10, Samsung, Galaxy, Samsung Galaxy, Your Phone, Ihr Smartphone Windows 10, Samsung, Galaxy, Samsung Galaxy, Your Phone, Ihr Smartphone Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wäre ein genialer Schachzug seitens Microsoft. Mit dem eigenen App-Store (bzw. UWP) sind sie ja gescheitert. Dadurch kann Windows nicht nur vollwertige Programme ausführen die für die Bedienung mit Tastatur und Maus konzipiert sind (was auch das UI betrifft), sondern auch die für Touch ausgelegten Android Apps. Android Apps (die für ARM entwickelt wurden) sollten vergleichsweise gut auf x86 zu emulieren sein, da sie in der Regel nicht mehr Leistung benötigen als ein Smartphone bieten kann. Das beste aus beiden Welten sozusagen vereint in Windows. Freue mich darauf. Für Microsoft bedeutet dies dann auch, dass den Chromebooks Wind aus den Segeln genommen wird. Microsoft überlässt damit Google offiziell (was sie mit dem Ende von Windows Mobile eigentlich bereits getan haben) das Feld für den Smartphone Bereich und erneuert aber gleichzeitig seinen Claim auf den Desktop-PC Bereich.
Hoffe das Linux dies auch offiziell anbietet.
 
@Fleischmann: Ich sehe da noch nicht so den großen Mehrwert muss ich sagen.
Es gibt doch schon genug Software die ein Android Gerät emulieren kann.
Und mehr wird Windows doch auch nicht machen, oder?
 
@sunrunner: Android Emulatoren gibt es bereits, allerdings ist die Umsetzung nicht ganz ideal oder sie sind voll mit Werbung gepackt. Eine ins System integrierte Umsetzung, so dass man Apps direkt ins Startmenü verlinken kann wäre da schon komfortabler. Der Mehrwert liegt eher bei Geräte mit Touchscreen wie dem Surface aber auch Convertibles, da man hier für bestimmte Anwendungen gerade unterwegs mit Touch-Eingabe besser fährt.
 
Das ging doch schon mit Project Astoria in den Previews von Windows Phone.
https://winfuture.de/news,91159.html
 
@Spacerat: war Astoria nicht, dass die Entwickler mit Microsoft-Werkzeugen rebuilden mussten, damit das geht? Das hier klingt für mich erstmal, als würden die apks unverändert unterstützt
 
@DRMfan^^: Nein, damit konntest du Android Apps auf Windows Phone aufspielen, habe ich selber gemacht. Selbst Steam lief ohne Probleme, ein paar Updates später hat MS den Stack entfernt, hat angeblich den Akku zu stark belastet. Die Version die du meinst, war für iOS.
 
@BenW1: Einmal war die Auslastung zu hoch und andererseits sind viel zu viele Android Apps von den Google-Play-Diensten abhängig. Und letztere können sie rechtlich nicht einfach so mitm dem Emulator ausliefern. Damit fallen dann so ziemlich alle Top-Apps weg.

Das war der Stand damals 2015. Wer weiß was MS jetzt geplant hat.
 
@davidsung: Naja, im Prinzip kann man die API der Google-Apps selbst implementieren - nichts anderes hat Google mit der Java-API gemacht. Mindestens nach deutschem Unterbrecht ist das Reverse Engineering zum Zwecke des Erhaltes der Funktionsfähigkeit laut Urheberrecht explizit gestattet (vgl UrhG § 69e)
 
Das hört sich gruselig an. Würde ich mir nie installieren.
 
@L_M_A_O: Was ist daran gruselig eine Anwendung zu öffnen? Ich würde es gut finden, wenn ich von meinem PC aus Anwendungen von meinem Handy nutzen könnte. Und wenn ich das richtig verstehe kann ich dich beruhigen. Du musst es nicht installieren. Das kommt Out-of-the-box mit Windows 10 mit. Aber wenn es dir nicht gefällt, nutze es nicht ;)
 
Windows-Subsystem für Linux......Androis-Apps für Windows.......kommt mir so vor als wollte man mit Windows 10 ein Betriebssystem schaffen (wenn man dann noch die Apple-Apps hinzufügt) das ALLES abdeckt. :-)

Und der ITler genau zwischen drin, welcher dann ja von ALLEM nicht nur Ahung, sondern am besten vertieftes Wissen haben soll.
 
Sofern damit die generelle "Installation" von .apk Dateien aus jeder (anderen) vertrauenswürdigen Quelle als nur dem MS Store gemeint bzw machbar ist..okay.
Das Vertrauen dahin gehend, das MS genau das zulassen wird und eben nicht stattdessen versuchen wird, sich dieses "Geschäft" alleine untern Nagel zu reißen, eben per Limitierung auf: NUR über Erwerb bzw Download per deren Store geht sowas zu installieren / benutzen, das hab ich allerdings längst nicht so ohne weiteres..
Insich nen Sinn machts aber, denn im Grunde hat BlackBerry mit seinem OS10 was vorweggenommen davon, da ging ja auch schon ne Art duale Installierbarkeit, durch dessen (zusätzliche) Android Emulationsfunktion.
 
Auf die Idee hätte Microsoft mit Windows Phone kommen sollen! Auf dem Desktop brauche ich diese Apps nicht. Da hab ich gute Software, die für Tastatur und Maus konzipiert und weitaus qualitativ hochwertiger sind, als alles, was man bei Google im Playstore bekommen kann.

Aber für die App-Lücke bei Windows Phone wäre das ein absolutes Highlight gewesen. Dann hätte Microsoft mit ihren Lumias auch annehmbare Absatzzahlen hinbekommen.
 
@Hanni&Nanni: Vielleicht kommt das ja nicht einfach so. Vielleicht möchte MS das Smartphone-Geschäft ja langfristig wiederbeleben, nur dass man es diesmal anders angeht. Erst Apps, dann Smartphone.
 
@winman3000: Glaubst Du nach dem Rohrkreppierer der Windows 10 Phones, würde noch ein Nutzer auf dieses Pferd setzen, bevor es sich über Jahre etabliert hat? Und wird Microsoft das über Jahre am Leben halten, obwohl es keiner nutzt? Du siehst... Die Wahrscheinlichkeit ist eher Gering, dass aus dem Hause Microsoft noch einmal ein Windows Phone kommt.

Und dieses Foldable von Microsoft wird wohl auch eher nicht langfristig am Markt bleiben. Es läuft Android drauf. Dann kann man auch jedes andere Gerät mit Doppelbildschirm kaufen.Microsoft hat mit Smartphones gnadenlos versagt. Und das liegt allein an der Sprunghaftigkeit von Satya Nadella. In dem Bereich wünscht man sich, dass Satya etwas mehr Durchhaltevermögen von Steve abbekommen hätte.

Man kann ein neues System nicht nach 12 Monaten aufs Abstellgleis schieben, ohne die Kunden zu verprellen. Man darf auch als Microsoft nicht erwarten, dass auf einmal 80% aller Handykäufer zu einem Windows Phone greifen. Microsoft hatte einen Marktanteil von um die 15%. Darauf konnten sie stolz sein. Das wäre Wert gewesen, unterstützt zu werden. Aber nööö... Da kloppt man erst Windows 10 Mobile halbfertig auf die Smartphones und wundert sich dann, dass die Kunden der Reihe nach weglaufen.

Und zum guten Schluss, stampft Microsoft als erstes die ganzen Windows Mobile-Apps aus dem Store ein. Welcher Nutzer fühlt sich dann nicht total verarscht? Und welcher Nutzer würde diesem Konzern in dieser Hinsicht noch vertrauen schenken?
 
@Hanni&Nanni: gibt auch gute app so is das nicht nicht jede software is gut
 
@BonnerTeddy: Naja... Ich hab schon einiges probiert. Und 99% war Abzocke mit hurrenden Preisen oder Abos. Die Leistung der Apps war dann meist schlechter, als bei Hobby-Open-Source-Projekten, die bei jedem Auruf um Spenden betteln.
 
@Hanni&Nanni: Haben sie ja propiert mit Project Astoria. Aber dann mittendrin wieder abgebrochen. In einer Preview Verion hatte ich das selbst ausprobiert.
 
Wünsch ich mir seit über 6 Jahren und finde es auch extrem naheliegend, denn Android Phones sind schon lange sehr, sehr verbreitet. Hätte eigentlich ein Win10 Release Feature sein müssen, Bluestacks und Co. gibt es immerhin auch schon lange. Allerdings mit einigen Nachteilen, das würde sich viel schöner in Windows integrieren lassen.
Your Phone-App (ohne Samsung) hat bei mir sehr miserabel funktioniert, erfordert eine eigentlich unnötige Anmeldung, usw.
 
@jackii: android apps haben viren ohne ende ne danke
 
Ich überlege welches neue Smartphone ich wählen soll. Huawei P40 lite 5G oder Samsung Galaxy A42 5G oder Oppo Find X2 Lite 5G oder Xiaomi Mi 10 Lite 5G oder Oppo Reno4 Z 5G und würde gerne wissen ob ich demnächst eines der Smartphones als Unterstützung für meinen lahmen Windows 10 PC für Videoschnitt bei Camtasia nutzen kann. PS: Camtasia gibt es nicht für Android.
 
@wolleneues Handy: Wie willst du Camtasia auf dem Handy denn zum laufen bringen, wenn es gar keine Versionen für Android gibt? In der News geht es ja nur darum, dass es ermöglicht werden soll Android-Apps unter Windows zum laufen zu bringen, und nicht wie man Windows-Programme unter Android zum laufen bekommt. Das wäre auch gar nicht so einfach, denn die Architektur dahinter ist eine komplett andere. Man könnte es zwar emulieren, da geht dann aber massenhaft Leistung verloren und jeglicher Geschwindigkeitsvorteil wäre von vornherein dahin.

Übrigens ist ein Handy sowieso allgemein schlecht gerüstet für solche rechenintensiven Aufgaben. Selbst wenn die CPU vielleicht besser wäre als die, die in deinem PC verbaut ist (was unwahrscheinlich ist, zudem ist die ja nicht der einzig limitierende Faktor), würde sie sich innerhalb kürzester Zeit bei rechenintensiven Aufgaben selbst heruntertakten (und dadurch erheblich langsamer werden als jeder Windows-Rechner), da die entstehende Hitze gar nicht abgeführt werden kann.

Den PC aufzurüsten ist da definitiv die bessere Methode.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Beiträge aus dem Forum

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!