Android-Verteilung: Webseite zeigt Anteile der verschiedenen Versionen

Nachdem Google schon seit Anfang des Jahres keine Statistiken zur Ver­tei­lung der verschiedenen Android-Versionen mehr veröffentlicht, werden die Zahlen nun auf einer neuen Seite dargestellt. Die Daten stammen aus dem Android Studio und werden ... mehr... Android, Marktanteil, Verteilung, 2020 Bildquelle: androiddistribution.io Android, Marktanteil, Verteilung, 2020 Android, Marktanteil, Verteilung, 2020 androiddistribution.io

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Diese Statistik ist ja eher was für Entwickler, um ihre Zielgruppe zu bestimmen. Interessant wäre mal das Verhältnis der Geräte mit und ohne aktuelles Patch-Level. Aber diese Statistik wird Google wohl nicht veröffentlichen.
 
@oryx2: Sehe ich auch so. Vielen Anwendern ist es doch egal, ob sie die neuste Version und vor allem aktuelle Sicherheitsupdates haben. :-/ Nur die Interessierten sehen zu, dass sie sich notfalls ein LineAgeOS oder ähnliches neueres Android besorgen und flashen.
 
@masterjp: Bei den großen Marken werden die Sicherheitspatches in der Regel innerhalb eines Monats verteilt.
 
@floerido: Solange sie das Gerät verkaufen. Danach ist ziemlich schnell Ende. Wer auch immer dachte dass es eine gute Idee ist, Updates vom Hardwarehersteller verteilen zu lassen, hat irgendwas ganz entscheidend verpeilt.
 
@Bautz: Also mein Nokia 3.1 wird offiziell nicht mehr verkauft. Ich erhalte trotzdem noch regelmäßig updates. Deine Aussage scheint also nicht ganz der Realität zu entsprechen.
 
@Bautz: Selbst das Galaxy S7 bekommt noch etwa quartalsweise Updates, obwohl Samsung es nach den Android Enterprise Vorgaben nicht verteile müsste. Dort ist festgelegt, garantierte Updates für drei Jahre, bei einen maximalen Verzug von 3 Monaten. (https://www.sammobile.com/samsung/galaxy-s7/firmware/SM-G930F/DBT/)
 
@floerido: Das S7 wurde bis März 2019 von Samsung angeboten. Es sollte also ein Ende erleben ab März 2021.
 
@oryx2: Die Frage ist aber auch, ob diese Information bei der Nutzung des Stores abgerufen werden kann.
 
Geniale Graphik: Winzige Schrift und man muss den Codenamen seines Android wissen :-(
 
@d7pe: Einfach nur entgegen des Uhrzeigersinns ab Version 10 Rückwärts zählen - passt.
 
@TheBigHello: Googeln ging schneller ;-)
 
Gibt es irgendwo in den Weiten des www auch eine Aufschlüsselung über die Energie-Effizienz der Android Systeme ? Hintergrund: Meine früheren Androiden (4 Kern, 4,7" Display, 2000 mAh Akku - Android 4.4 hielten im Standby deutlich länger durch (bis zu 4 Tage) als mein jetziges Android 9 mit gleicher Akkugrösse, kleinerem Display und 4 Kernen) - nur max 2 Tage. Standby= Gerät läuft, Flugzeugmodus an und GPS ausgeschaltet.
 
@TheBigHello: Schaue dir mal die aktiven Prozesse an. Durch mehr RAM können mehr Prozesse aktiv bleiben, anstatt in den Schlummermodus versetzt zu werden. Diese Freiheiten werden sicherlich viele Entwickler ausnutzen.
 
Das Thema Updates ist unter Android leider immer noch ein Trauerspiel, auch wenn es schon etwas besser geworden sein mag gegen noch frühere Zeiten. Man kann nur froh sein wenn sein Smartphone guten Custom Rom Support hat. Ich habe mich vor jetzt knapp zwei Wochen ran gemacht und Lineage installiert, brachte mich dann direkt von Android 8.1 auf 10.
 
@chris899: Man muss bei Android aber zwischen drei Update-Klassen unterscheiden. Feature-Updates, Sicherheitspatch-Levels, Modulare App-Updates.

Einzelne Komponenten können über den Playstore verteilt werden. Die Sicherheitspatches kommen in etwa monatlich auch bei den Herstellern an. Nur Feature-Updates warten, wobei durch die Hersteller-Anpassungen sind die Neuerungen teilweise bereits in älteren Versionen vorhanden.
 
@chris899: Dummerweise ist man mit CustomRom teilweise von Funktionen abgeschnitten: Viele Banken lassen kein CustomRom zu und man ist dann vom Online-Banking abgeschnitten. Das geht dann nur noch zu Hause mit Kartenlesegerät... :-(
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Huion Grafiktablett mit DisplayHuion Grafiktablett mit Display
Original Amazon-Preis
242,00
Im Preisvergleich ab
400,99
Blitzangebot-Preis
205,70
Ersparnis zu Amazon 15% oder 36,30