August 2019-Sicherheitsupdates können zu Installationsfehler führen

Bei der Installation der August 2019-Sicherheitsupdates KB4512506 oder KB4512486 für Systeme mit Windows 7 SP1 und Windows Server 2008 R2 kann es offenbar zum Installationsfehler 0x80092004 kommen - der ist schon von Problemen mit dem .NET-Framework ... mehr... Fehler, Bug, Error Bildquelle: Public Domain Fehler, Bug, Error Fehler, Bug, Error Public Domain

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Beim Windows 10 Update gibts auch Probleme mit fehlgeschlagenen Installationen.
 
@CrazyWolf: nach dem letzten Update für Windows 10 hatte ich den Fehler das nach dem booten der Desktop sich aufgehangen hat und dann nichts mehr ging. Irgendwie ging garnicht und auch keine Wiederherstellung. Fazit Rechner neu aufsetzen. Gut das ich keine wichtigen Daten drauf hatte.
 
@Cihat: für wirklich wichtige Daten hat man ein Backup ... spielt also auch keine Rolle!
 
@serra.avatar: Der Hinweis auf das Update ist in der Sache bezüglich der Daten natürlich richtig, aber keine Hilfe für Leute, die produktiv arbeiten müssen.
Denn ich habe schlichtweg nicht die Zeit, nach jedem Update Dutzende Rechner daraufhin durchzusehen, ob Win10-Updates wieder irgendwas geschossen haben. Daten wieder einspielen, mag schnell gehen - aber Rechner neu aufsetzen ist einfach nervig.
Und weil ich die "Gegenargumente" kenne: Es gibt SEHR VIELE Unternehmen, die groß genug sind, Dutzende Rechner zu nutzen, aber zu klein sind, einen eigenen IT-Betreuer zu finanzieren.
 
@CrazyWolf: bei mir lief das Update für Win10 ohne Probleme durch und es gibt auch keine Probleme
 
Der Updatefehler tritt auch bei dem Updatepack von Winfuture auf.
Nur gerät der Computer hier sogar in einen Bootloop, weil das Update sich während des Bootens immer wieder installieren will.

Die Startreparatur schlägt fehl wenn das Updatepack benutzt wird. Früherer Wiederherstellungspunkt nötig, um das zu beenden.
 
Daher regelmäßig (vor allem vor Updates) ein Image anlegen mit z. B. True Image. Schief gehen kann ja immer was wie man sieht. Das hat mir in der Vergangenheit schon viel Zeit und Nerven gespart.
 
Ich hatte das Problem vor ein paar Stunden, bei dem ich einen Bluescreen bekam. Danach einfach Kaltstart und das Update ging (bei mir zumindest) problemlos durch.
 
das Update von MS ist absoluter Dreck! Bluescreen > und lange Muehe bis wieder alles passt > also Haende weg davob
 
Gibt es von Microsoft einen Kommentar darüber ..? Wann es evtl einen fix für das Problem geben wird
..? Danke für jeden Tipp !
 
Ich finde es sehr interessant, dass so was ausgeliefert wird.
Ich meine, so ein offensichtliches Problem sollte doch beim Testen bemerkt werden?

Vielleicht ist die Updatefrequenz zu hoch, oder es gibt zu wenig Leute, die daran arbeiten?
 
@pcfan: Hast aber schon mitbekommen das es sich um Windows 7 und Server 2008 handelt und nicht um Windows 10. Ja sicherlich wird das Stiefmütterlich behandelt und es gibt auch keine öffentliche Tester, da muss MS selbst noch testen.
 
Habe gestern erst gelesen das es mit dem KB4512486 und eine Anti-Viren Software zu diesen Problemen führen, denn nicht Windows blockiert hier SHA-2 sondern Symantec und AntiVir. Problem ist wohl auch seit Monaten bekannt aber bekommen es nicht hin. Dazu schreibt auch Born selbst das es auch ohne diese AV zu Problemen kommt wenn man 2 bestimmte Updates vorher nicht auf den Rechner hat, die das SHA-2 vorbereiten.
Warum jetzt hier Microsoft den Peter zugeschoben wird, verstehe ich nicht.
 
Ich habe W7 ohne Symantec, bir mir läuft nur der Microsoftsche "Defender". Nach der Installation und einem Neustart war der Rechner komplett blockiert:

"File: \Windows\system32\winload.efi
Status: 0xc0000428
Info: Windows cannot verify the digital signature for this file."

Es kann NICHT repariert werden, nur ein Restore einer Sicherung hilft da noch.
Man kommt auch nicht mehr ins Windows rein, das Booten klappt nicht mehr. Auch die Reparatur mit der Windows-CD klappt nicht, ebensowenig die anderen Methoden um Bootloader zu reparieren.

Ganz wichtig also: Sichern, dann erst probieren. Das Update ist Mist, voller Fehler, wie so viele Microsoft-Updates in letzter Zeit. Ich würde es erst einmal beiseite legen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen