YouTube: Politiker regen kompletten Werbeverzicht bei Kindervideos an

Geht es nach US-Politikern, soll Googles Videoportal YouTube prüfen, ob es nicht möglich wäre, die Werbung für alle von Kindern konsumierten Videos abzuschalten. Dadurch ließe sich die Privatsphäre der Gruppe der sehr jungen Nutzer besser schützen, so ... mehr... Youtube, YouTuber, Youtube Videos, High Dynamic Range Bildquelle: Youtube Youtube, YouTuber, Youtube Videos, High Dynamic Range Youtube, YouTuber, Youtube Videos, High Dynamic Range Youtube

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also das mit der Kinder-App können die sich m. E. eh sparen. Solange die "große" Variante für jeden frei zugänglich ist, wird wohl niemand freiwillig die abgespeckte Version nutzen, zumindest wäre ich als Kind/Jugendlicher niemals auf den Gedanken gekommen. Das, was alle Erwachsenen nutzen, ist doch mit Sicherheit auch viel interessanter... ;)
 
@DON666: Naja, wenn die Eltern den Kindern die Installation der Voll-App unterbinden können (durch Jugendschutz-Maßnahmen), dann geht das schon.
 
@DRMfan^^: Ja, wenn wir davon ausgehen, dass ausschließlich Smartphones genutzt werden UND die Eltern fit genug oder überhaupt willens sind, sowas hinzubekommen... ^^
 
@DON666: Um ersteres mache ich mir wenig Sorgen, wenn schon die Jugendlichen kaum noch PCs nutzen ...

Und die heutigen Eltern von kleinen Kindern haben glaube ich noch genug Techniknähe, um die notwendige Konfiguration zu ergooglen, wenn sie das wollen :D
 
Das wäre ein reiner Segen für Youtube. Nicht nur würde es den Wahn von "Family-Friendly" content bei vielen YouTubern beenden. Sondern auch auch den kompletten Untergang von hirnlosen und verstörenden Animations Videos ala Elsa und Spiderman bedeuten.
 
@LMG356: außerdem gibt es auch so einige Leute, die ihre Kinder mit den Spielsachen aufnehmen und damit ordentlich Geld verdienen, dass irgendwelche Fremden ihr Kind angucken. Diese Ausbeutung der Kinder könnte so auch zum Teil erschwert werden.
 
@LMG356: Ja, dieser teils stark übertriebene Selbstzensurwahn aus Angst vor Demonetarisierung geht mir speziell bei einigen deutschen YouTubern mächtig auf den Sack.

EDIT:
Danke fürs Minus, aber wenn dort jedes Fitzelchen nackter Haut aus diesem Grund verpixelt wird, ist das durchaus albern. Wenn du das anders siehst, darfst du das gerne hier offen schreiben.
 
@LMG356: Als gäbe es bei YT nicht genug Müll, der sich nicht an Kidner richtet. 15 Minütige Videos in Englisch mit krassem Indischen akzent zum Beispiel, die dir erstmal zeigen, wie man einen PC hochfährt, um dann irgendwann wie im Titel angekündigt eine Gruppenrichtlinie anzupassen.
 
Was hindert die "Politiker" daran ein separates "Kindervideo"-Portal ins Leben zu rufen und die Kosten zu tragen? Warum soll ein komerzielles Unternehmen dies tun?
Und warum zeigt man den Kindern nicht gleich, wie ein Werbeblocker funktioniert? Sie werden es in Zukunft sehr oft noch brauchen.
 
@Kobold-HH: Beim AdBlocker bin ich anderer Meinung (irgendwie müssen Inhalte im Netz nun einmal finanziert werden, wenn dann sollte man entsprechende Medienkompetenz beibringen). Aber beim ersten Punkt volle Zustimmung. Jedoch wird das, vor allem in den USA, nichts werden. Dort soll das eben der Markt regeln.
 
Meiner Meinung nach geht diese Maßnahme am eigentlichen "Werbe-Problem" von Youtube vorbei. Die eingeblendete Werbung ist zwar genausowenig immer für die Zielgruppe Kinder angebracht, aber vor dem TV kann auch keiner kontrollieren, ob Kinder das Werbe-Programm konsumieren. Das viel größere Problem sehe ich in dem Product-Placement. Nur mal auf die Top20 der deutschen Youtuber geschaut verdient ein Großteil die meiste Kohle mit der Naivität ihrer kindlichen Zuschauerschaft. Es wird ja kaum mehr ein Handschlag vor der Kamera getätigt, der in der Konsequenz nicht darauf hinausläuft, ein Merchandise oder ein Produkt eines Partners anzupreisen und wenn ich nur mal einen Blick auf die Kommentare in Instagram werfe, wenn eine Beauty-Tante ihren neuesten Werbe-Deal durch die Blume vermittelt, wird einem ganz anders - da wird gekauft und bestellt ohne den Hauch von Reflektion und Werbung wird zum Teil bejubelt. Und die Influencer werden immer cleverer, die jungen Follower auszunutzen.
 
Wie wäre es mit einer Abfrage beim Aufrufen von Youtube. Bist du über 13 Jahre alt? Ja [ ] Nein [ ] :D
 
Bitte die an Kinder gerichtete Werbung dann auch im Fernsehen verbieten - wie in anderen fortschrittlichen Ländern.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture auf YouTube

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:10 Uhr Winnes GPS Tracker tk905b GPS Tracker Auto 150 Tage Standby Lokalisierer GPS Erinnerungsfunktion für Fahrzeug LKW MotorradWinnes GPS Tracker tk905b GPS Tracker Auto 150 Tage Standby Lokalisierer GPS Erinnerungsfunktion für Fahrzeug LKW Motorrad
Original Amazon-Preis
76,68
Im Preisvergleich ab
54,99
Blitzangebot-Preis
65,00
Ersparnis zu Amazon 15% oder 11,68