Windows 10 Version 1903: Unter Umständen doch wieder Auto-Updates

Microsoft musste für die aggressive Update-Politik rund um Windows 10 viel Kritik einstecken und hatte im Rahmen der Veröffentlichung neuer Einstellungsoptionen für Nutzer Besserung gelobt. Mit der Verfügbarkeit des Mai 2019 Updates zeigt sich aber: ... mehr... Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows Update, 19H1, Windows 10 Mai Update, Windows 10 19H1, Windows 10 1903 Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows Update, 19H1, Windows 10 Mai Update, Windows 10 19H1, Windows 10 1903 Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows Update, 19H1, Windows 10 Mai Update, Windows 10 19H1, Windows 10 1903

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
War doch mal wieder klar. Wieso soll man sich an das halten was man vorher schon mal gesagt hat. Ist ja fast wie in Berlin.
 
@JoIchauch: Nun maul mal nicht gleich los. Wer sich bis jetzt noch nicht darum gekümmert hat, dass Updates verzögert installiert werden, der merkt keine Änderung. Und die, die eine Verzögerung eingerichtet haben, können nun explizit die Installation anstoßen, wenn sie soweit sind.

Also alles cool und so wie geplant. Und das Microsoft ein Windows 10 1509 nicht mehr mit Updates versorgt, war von vorne herein klar. Also muss entweder a) der Rechner automatisch explodieren, oder b) das Upgrade zwangsdurchgeführt werden.
 
@Hanni&Nanni: wie soll man denn das machen? Erst ab 1903 ist es möglich Updates auf zuschieben. Davor ging nur mit der Pro und die hat kaum jemand.
 
@lugia1ful: Ab 1903 ändert sich das eben.
 
@lugia1ful: dir Pro hat kaum jemand? In meinem Bekanntenkreis nicht einer mit Home.
 
Vorhin versucht drauf zu spielen. Abbruch mit Bluescreen. 2 Mal hintereinander. Entweder mein WLAN- oder der neueste NVidia-Grafikkartentreiber sind dran schuld (der Fehlermeldung nach). Wieso bringt man solche Updates in diesem Stadium überhaupt unter die Leute?
 
@Deep: Vielleicht besagte Inkompatibilität mit älteren Anti-Cheat "Addons" ?
 
@Deep: Wieso habe ich nie Probleme, obwohl ich auch WLAN und NVIDIA habe?
 
@Postman1970: Naja es kann mitunter auch an solch "Spezialsoftware" liegen die Grafikkartenhersteller beisteuern. Beispielsweise provoziert Asus GPU Tweak II gerne mal Crashes von Anwendungen und andere unvorhersehbares Verhalten (speziell wenn sie mal wieder ne verbuggte Version rauswerfen).
 
@Postman1970: Du musst halt jedes verfügbare "crasse Gaming-Kiddies Tuning, Power und Tweak-Tool" aufspielen.
Dazu noch die "100 super-geheimsten Registry Tipps" anwenden... dann klappts bestimmt auch mit den Problemen. :-P
 
@Deep: Oder wieso bringen die Hersteller solche Treiber...
 
... oder man bekommt gar nichts! Während das Update 1903 auf meinem Hauptrechner die Installation der NVidia-Treiber komplett deinstalliert hat und die Neuinstallation scheinbar verweigert, hat es auf meinem MSI Notebook die komplette Installation des Updates verweigert, weil angeblich irgendwelche Hardware in meinem Notebook nicht für dieses Update geeignet sei. Ganz prima MS. Und was ist nun, wenn MS für 1903 gar keine Lösung erarbeitet, die auf meinem Notebook die weiteren Updates möglich macht? Dann bleibe ich demnächst auf 1809 sitzen, kriege keine weiteren Updates mehr und kann dann irgendwann den Rechner nicht mehr nutzen, weil der Support für 1809 eingestellt wird. Oder ich muss auf Linux umsteigen, um den Rechner weiter nutzen zu können....
 
@desktopjunky: Da hat wohl NVIDIA wieder einmal Mist gebaut. Ich mache es auf meinen Rechnern so, dass ich vor den System Upgrades die AMD-Grafikkarten und auf den Notebook noch die Treiber für den Intel Grafikchip aktualisiere. Dadurch hatte ich bisher noch nie Upgrade Probleme.
 
@eragon1992: Wenn hier einer einen Fehler gemacht, dann ich. Wie konnte ich auch nur ansatzweise vermuten, dass nach all dem Theater mit vorhergehenden Updates von Win10 bei 1903 alles auf Anhieb klappen könnte. Einfach nur eine dumme Entscheidung von mir!
 
@desktopjunky: Ja geil... Microsoft angreifen, wenn der Hardwarelieferant die Treiber nicht liefert...

... und lieber eine Updatesperre wegen fehlerhaften Treibern (wobei Du evtl. per USB-Stick das Upgrade da versucht hast oder?) kassieren, als nachher hier rumzuheulen "Mein System ist kaputt"....
 
Ich bin erst mal gespannt, wie der Wegfall des Business Branch bei den Aktualisierungen sich bemerkbar macht. Ansonsten läuft alles tip top. Selbst mein altes HP Elitebook 2760p läuft genauso gut wie unter 1809.
 
Bei Android alle so: ich muss echt noch 30 Tage warten, bis ich das Update kriege? Ich halt's nicht aus!
Bei Windows alle so: ich krieg das Update gleich und nicht in 30 Tagen? Ich halt's nicht aus!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen