Neues Zuverlässigkeitsupdate für alle alten Windows 10-Versionen

Microsoft hat begonnen, ein aktualisiertes Zuverlässigkeitsupdate für diverse Windows-10-Versionen auszuliefern. Bisher gibt es aber noch wenig Informationen, denn der Konzern hat wie bei den voran­ge­gangenen Veröffentlichungen dieses Updates ... mehr... Windows 10, Apps, Startmenü Bildquelle: Microsoft Windows 10, Apps, Startmenü Windows 10, Apps, Startmenü Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich dachte, die Update-Sperren, die die Zuverlässigkeitsupdates abschalten, sind nicht die, die der Nutzer setzt, sondern Microsoft, wenn sie eine Windows-Version für bestimmte Konfigurationen blockieren.
 
Wofür soll eine update sperre gut sein?
 
@Wolfi_by: Damit man sich nicht gleich als Erster jeden problematischen Dreck reinholt der im Update bereich so verzapft wird.
 
@X_Ray_Picture: Es ist nun mal Software und da kann immer mal was sein... Kann nur aus meiner Erfahrung sprechen dass bisher noch alles geklappt hat...
 
@Wolfi_by: danke für rot... Is aber trotzdem so...
 
@Wolfi_by: was soll diese Antwort? Ja klar kann softwaretechnisch mal versehentlich was schräg programmiert sein, weil..
Bedeutet aber ja wohl nicht gleichzeitig, das man sich drum reißen muss, die Chance dazu, sowas festzustellen, als einer der ersten auszuloten? Deiner Ansicht nach darf man sich nicht davor schützen, eben per ner mehr oder weniger viel Eigenschutz bzw schützenden Zeitversatz herbei führenden Sperre?
Und mal so grundsätzlich: selbst wenn solch ein Update programmiertechnisch gesehen fehlerfrei wäre: da kann nichts fur den User nachteiliges drin sein? Vermehrtes Daten nach Hause vertelefonieren, abgewürgt gewesenes Datensammeln und vertelefonieren wieder anschalten, Funktions bzw. Befugnisdowngrade, Zwangsinstallation unerwünschter bzw. deinstalliert gewesener Software... all das ist völlig ausgeschlossen = es macht einfach keinen Sinn, nicht sofort / taggleich zum herausgebracht werden jedes nur in die Finger kriegbare an Updates usw zu installieren??

Keins deiner Minus ist von mir.
 
@DerTigga: sorry... Sollte kein Angriff sein... Sollte wieder erwarten ein Fehler auftreten kann das Update doch deinstalliert werden!?
Und trotzdem... Bisher waren nach dem Update alle Einstellungen wie zuvor... Das einzige was ich bisher hatte dieses candy crush wieder installiert war... Ich kenne dein/euer System nicht und kann deshalb nur über meine Erfahrungen schreiben
 
@Wolfi_by: Denkt Ihr auch mal an die vieeelen älteren, unbedarften, .... Leute die nicht einfach mal so ein Update wieder deinstallieren können? Aber kein Problem, die können ja dann ihren Rechner zu Euch in die Werkstatt bringen. Schaut mal über euren IT Tellerrand.
 
@Deepstar: und diese viiiel älteren Personen können aber so einen blocker installieren?
 
@Wolfi_by: installieren? muss man extra ne Fremdsoftware installieren dafür und nicht (nur) das generell zeitverzögerte erst vorgeschlagen und installiert werden sämtlicher updates usw. im Windows konfigurieren?
Nur wegen dem einen Dingens aus der News würde schließlich auch nen Backup reichen - und wer nichtmal das hinkriegt oder jemanden beiziehen kann, der es anwerfen kann..
 
@DerTigga: ich habe deinen Beitrag nicht ganz verstanden... Ich versuch es trotzdem... Ich würde annehmen 95% der Benutzer schalten den Rechner ein und machen irgend was damit... Wenn die was installieren wollen sind die meisten bei der Frage nach dem installationspfad schon überfordert... Und dann noch irgendwelche Einstellungen machen geschweige denn ein Backup ziehen.... Das wird nicht funktionieren. Deshalb installiert sich ein Update im Hintergrund und in 90% aller Fälle bekommt der Anwender nix davon mit.
 
@DerTigga: auf das Wort "wegen" folgt immer der Genitiv: "Nur wegen des einen Dingens"
 
@michi1337: JA, Pappilein.
 
@Wolfi_by: Weil es immer Kombinationen gibt die mit an 100% Wahrscheinlichkeit Probleme haben werden.
Sind oft Treiber Versionen oder Hardware Kombinationen teils auch Software Kombinationen manchmal auch alles zusammen.
Du musst dir einen Computer mit allem Drum und dran als Instabile Chemikalie vorstellen solange alles im Gleichgewicht bleibt alles toll, nur wenn man nur eine Sache etwas ändert kann das ganzes gefährlich werden bis hin zum kippen sprich Boom.
Und um genau dieses Boom bei uns wäre das eine Komplette Neuinstallation zu verhindern sperrt Microsoft die ein oder andere Konfiguration und rollt Updates in Wellen aus.
Manchmal reicht schon wenn z.B: VLC in der Version 2.5 Installiert ist diese aber Inkompatibel ist hingegen 2.6 Kompatibel.
 
@Freddy2712: aber das is doch erstmal kein ms problem!?
 
@Wolfi_by: Stimmt völlig ist nicht das Problem von Microsoft nur sehen das die Nutzer alle genauso ?
In den letzten 3 Jahren haben wir mehr wie einmal Update Probleme durch Sicherheitssoftware gehabt und es hieß eigentlich nie aber Kasperski oder McAffee immer hieß es Microsoft.
Auch hatten wir in den letzten 3 Jahren Probleme verursacht durch Nvidia Treiber auch hier hieß es zuerst einmal Microsoft.
Von daher Blockiert Microsoft schon aus Selbstschutz die ein oder andere Konfiguration.
 
@Freddy2712: MS sollte die Updates ausrollen, aber bei problematischen/vermurksten Geräten, eine Meldung a'la "Software xxy und xxz liegen in veralteter/inkompatibler Form vor, zudem wurden Änderungen an Systemdateien/Einstellungen erkannt, die dieses Update fehlschlagen lassen könnten. Wollen sie dennoch....bla bla"
Machen andere doch auch.
Aber ja, MS Bashing ist halt "IN" zur Zeit.
Selbst wenn MS ein Allheilmittel gegen Krebs, die globale Erwärmung und Fußpilz verschenken würden, liest du in den Foren den gleichen BS wie immer.
 
@_DAGEGEN_: Wie man wohl nen Fußpilzmittel updatet bzw (auch) dagegen sein kann... ? Und was passiert eigentlich beim hinzufügen eines ebenfalls fehlerhaften Updates? Die Haut am Fuß gleich mit 'weg'? Nen Softwarebackup kenne ich ja.. aber wie macht man das bei Fußhaut? *fg Oder kneift man dann einfach die Zehen bzw beißt die Zähne kräftig zusammen, wo dat arme MS doch schließlich nicht verdient hat, einen auf die Mütze zu kriegen? Wird schon irgendwann nachwachsen, von ganz alleine wieder heile sein? Alles andere als schön still halten und selber sehen, wie man klar kommt... also das muss man einfach für MS machen bzw. aushalten und schaffen wollen. Wo es doch Win10 oder eben Fußpilzmittel quasi kostenlos gab bei und von denen !!1!
 
@_DAGEGEN_: Bringt nix weil genau diese Konsorten diesen Check noch durch irgendwelche Anti Spy irgendwas Tools oder Hacks Abschalten würden.
 
1809 ist nicht dabei, oder habe ich das überlesen?
 
@storm62: jap ist nicht dabei, steht auch im Text.
Nicht für das Oktober Update
Wer bereits die jüngste Windows 10 Version alias Oktober Update installiert hat, bekommt die Aktualisierung nicht. Es ist nur für die vorangegangenen Versionen verfügbar.
 
@storm62: Ja, hast du überlesen, siehe Überschrift: "alle alten Win10-Versionen" - 1809 ist die aktuell neue Version ;-)
 
Ich frage mich immer ob es für Microsoft nicht sogar aufwendiger ist für so viele Windows 10 Versionen unterschiedliche Updates rauszubringen anstatt für 2-3 verschiedene Windows Versionen.
Klar sollte jeder dir Möglichkeit haben Updates auszustellen, jedoch befürchte ich dass viele dadurch auf einer alten Windows 10 Version hängen bleiben die eventuell nicht mehr mit Sicherheitsupdates versorgt wird, wie etwa Version 1511.
 
@Yetiries: kurzfristig ist es einfacher, weil kein zusätzlicher Entwicklungsaufwand sondern nur ein Testaufwand entsteht

langfristig hoffe ich dass Microsoft sich da was überlegt!

eine Idee wäre nur Sicherheits Updates anzubieten welche zwingend nötig sind... das Problem ist, vielen würde das ja gefallen und Verweilen auf einer Version
 
updates, updates, updates...irgendwann ist man nur noch damit beschäftigt Windows zu updaten bzw. so einzustellen das es sich nicht alles automatisch zieht, Apps wieder deinstallieren, Settings wieder setzen usw.... und der eigentliche Nutzen, das man es produktiv nutzt, geht völlig flöten... v
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen