Schwere Sicherheitslücke bei Apple: FaceTime macht iPhone zur Wanze

Apple wirbt mit seinem hohen Standard an Datensicherheit und dem Schutz der Privatsphäre. Doch anscheinend ist dem Konzern nun ein schwerwiegender Fehler unterlaufen. Bei FaceTime sorgt derzeit ein Bug dafür, dass Audio- und Video-Aufnahmen ohne ... mehr... Apple, iOS, Video, Wwdc, iOS 12, Facetime, Gruppen Bildquelle: TechCrunch Apple, iOS, Video, Wwdc, iOS 12, Facetime, Gruppen Apple, iOS, Video, Wwdc, iOS 12, Facetime, Gruppen TechCrunch

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Don't Panic - Apple deaktiviert Gruppenanrufe bei Facetime
https://www.apple.com/support/systemstatus/
 
@Gimbley: Wobei der erste Tweet mit diesem Fehler schon am 21.01. aufgetaucht ist, da hätte man etwas schneller reagieren müssen.
https://twitter.com/MGT7500/status/1087171594756083713
 
@RegularReader: Und andere kannten den Fehler bestimmt noch länger.
 
@FatEric: Sicherlich, aber in dem Tweet steht zumindest dass derjenige ihn bei Apple gemeldet hat.
 
@RegularReader: Vermutlich wollte Apple den Fehler ohne viel Schall und Rauch beheben. Gut möglich, dass dieser Bug Serverseitig behoben werden kann ohne Update eines iPhones. Wenn das iPhone aktualisiert werden muss, muss auch sichergestellt werden, dass nur aktualisierte Geräte wieder Facetime nutzen können.
 
@FatEric: Na das ist die Einfachste sache Passiert eh Permanent im Hintergrund ein Version Check kein IOs 12.21 kein Facetime ganz einfach.
Stellt App fest Version stimmt nicht Pop Up Bitte Updaten zum Nutzen der Funktion mit nettem Jetzt Update Button .
 
1 bug weniger, 10 neue mehr... Apple!
 
Naja Fallobst fängt mit zunehmenden Alter an zu gären und dann stinkt es halt ...
Ne .. Spaß beiseite .. schon klar dass Fehler passieren können, aber die Häufung sollte sie vl doch deren Arbeitsprozesse überdenken lassen (besonders wenn es bisher zu so etwas nicht in dem Ausmaß gekommen ist)
Belustigend finde ich es auch, dass vor kurzem ja soo mit Sicherheit geworben wurde und wie toll und gut gerade deren Messagingdienste wären - und dann passiert ihnen so was ..

Kann man nur hoffen, dass dieses und gleichgeartete Probleme sehr zeitnah gefixed werden
 
Nix gegen Apple.. hab mich allerdings spontan gefragt, ob jene, momentan gegen Huawei vorgehenden US Behörden, angesichts dieser News demnächst wohl etwas weniger laut gegen Huawei tönen werden.. Immerhin ist ja sowas wie ein Inlandsunternehmen, um nicht zu sagen ein 'Trumpliebling' recht ähnlich betroffen (erst demnächst: gewesen) ? ;-)
 
@DerTigga: Wüsste nicht was das damit zu tun haben soll. Die US-Behörden werfen Huawei vor, staatlich angeordnete Abhörmöglichkeiten in ihrer Hardware zu verbauen.
Was soll das mit einem Software-Bug in einem Videochat bei Apple zu tun haben?
 
@RegularReader: Möglicherweise war der Bug schon immer da, nur keiner hats gemerkt und wurde auf Staatlichem NSL geheiß eingebaut? Theoretisch zumindest möglich.
 
Interessant, für die einen ist es eine Sicherheitslücke / bug und für die anderen ein Feature.
Bleibt übrig, das jede Kommunikation abgehört werden kann, wohl auch abgehört wird und es keine wirkliche Sicherheit gibt.
Machmal kommt das Abhören ans Tageslicht und meistens aber nicht.
 
Bei den vielen Bugfixes hört man dann wieder wie toll iOS upgedatet wird von den Applejüngern und wie super doch die Sicherheit dadurch wäre.
 
@mulatte: Google fixt ebenfalls monatlich Sicherheitslücken in Android, die kommen bei dir bloß nie, stark eingeschränkt oder stark verzögert an. Ich bezweifel das dein Geät nun dadurch irgendwie sicherer ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen