Windows 10 Oktober Update-Blockade: Weitere Fehler bereinigt

Microsoft hat gemeinsam mit Morphisec und Cisco an einem Problem gearbeitet, durch das Office-Dokumente nach dem Update auf Windows 10 Version 1809 auf bestimmten Systemen nicht mehr gespeichert werden konnten. Der Konzern hebt jetzt die Update-Blockade für die ... mehr... Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Update, Redstone 5, Windows 10 Oktober Update, Oktober, Oktober-Update Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Redstone 5, Windows 10 Oktober Update, Oktober-Update Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 10, Redstone 5, Windows 10 Oktober Update, Oktober-Update

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und da fragen sich tatsächlich Leute, warum Microsoft Telemetriedaten sammelt. Irgend wie muss man ja die ganzen Konfigurationen von diverser Hard- und Software heraus bekommen können, um das OS halbwegs kompatibel zu bekommen.
 
@Hanni&Nanni: jo,...
gibt ja nur 14 Konfigurationen...
 
@Hanni&Nanni: Telemetriedaten um zu erkennen, das andere Anwendungen ein Windows Update Blockieren? Mensch, was hat man nur all die Jahre zuvor gemacht, als das der Normalfall war? Meine Erinnerungen reichen da bis Windows 95 zurück, bei dem ein Windows Update zum Bluescreen geführt hat, weil ein Treiber einer Netzwerkkarte nicht aktuell war.
 
@Rumpelzahn: Jo, und das passiert auch heute noch. Bluescreen und das wars. Um das aber zu minimieren oder im Idealfall zu verhindern, kann MS für solche Systeme das Update blockieren. Somit weniger Bluescreens oder Schlimmeres durch inkompatible Hard- oder Software.
 
Das Problem ist nur, da jedes Jahr unzählig viel neue Systeme hinzu kommen hat MS eigentlich keine Chance auch nur ansatzweise mal ein 100%ig kompatibles System hin zu bügeln. :)
 
@Windows 10 User: Richtig. Das ist ja auch DAS Argument für OS X. Die Hardware bleibt da über Jahre fast immer gleich, ergo keine Inkompatibilitäten (außer Apple verbockt es mal selber richtig).

Der Vorteil von PCs ist nun mal, dass man sich seine Hardware exakt den Bedürfnissen und den Gelbeutel entsprechend anpassen kann.
Der Nachteil dabei ist halt, dass somit eigentlich gefühlt unendlich viele Kombinationen entstehen können, die MS nun mal a) nicht alle kennen kann und b) selbst wenn sie diese kennen, oft nichts machen können, wenn die Hersteller der Hardware nicht mitziehen.
 
Wie heisst es so schön...
Das Problem ist das Problem vom Problem, weil das Problem Probleme macht, hat man nur Probleme...
 
Ich finde, MS sollte aggressiver das Kind beim Namen nennen auf betroffenen PCs statt einfach nur still das Update zu blockieren. Eine Notification von Windows Update z.B.: "Produkt XYZ von Hersteller XYZ verhindert ein erfolgreiches Update auf die neueste Windows-Version auf Ihrem Computer. Möchten Sie es deinstallieren um das Update zu ermöglichen? JA/NEIN"
 
@mh0001: Da bin ich ganz bei Dir. Das Updates geblockt werden, ist ne gute Sache, bevor das System nutzbar wird oder Daten verschwinden. Aber ne Meldung sollte der Nutzer schon bekommen, zumindest DAS es nicht geht (da kann er selber nachforschen wieso nicht) oder halt besser noch direkt WARUM es nicht geht.

Deine Meldung bezieht sich aber leider nur auf inkompatible Software. Inkompatible Hardware wäre noch ein Punkt.
Und was man auch nicht vergessen darf, dass Software schlicht auch veraltet sein kann und nur deswegen inkompatibel ist. Eine reine Nachfrage nach einer Deinstallation, die dann sogar ausgeführt wird, könnte rechtliche Probleme mit sich bringen. Gerade in DE und der EU!

Hier wäre eher ein Hinweis angebracht, dass die Software inkompatibel ist und man diese aktualisieren oder deinstallieren (selber, nicht automatisch) soll.
 
wird das oktober update eigentlich nun auch mal offiziell auf windows update freigegeben? lese ständig von neuen updates für die version aber ich hab nicht mal das update selber.. und ich rede von keinem clean install oder inplace upgrade
 
@scary674: Ist es schon lange. Wenn Du es noch nicht bekommen hast, dann weil Du entweder a) das letzte Update erst innerhalb der letzten 30 Tage gemacht hast, b) die Updates in den Einstellungen aufgeschoben hast oder c) dein System inkompatibel ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen