Windows 10 Update-Fail: Status Dashboard soll besser informieren

Als Microsoft vor einigen Wochen ankündigte, dass man künftig wieder für eine höhere Qualität von Windows sorgen wollte, vergaß der Softwarekonzern es zunächst, wirklich für die Nutzer nachvollziehbare Neuerungen anzukündigen - und korrigierte sich ... mehr... Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows, Update, Fehler, Windows 10 Version 1809, Redstone 5, Bugs, Windows 10 Oktober Update, Version 1809, Oktober-Update Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows, Update, Fehler, Windows 10 Version 1809, Redstone 5, Bugs, Windows 10 Oktober Update, Version 1809, Oktober-Update Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Windows, Update, Fehler, Windows 10 Version 1809, Redstone 5, Bugs, Windows 10 Oktober Update, Version 1809, Oktober-Update

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich vermisse Service-Pack Qualität.
Einmal pro Jahr ein Qualitätsupdate ala Service-Pack und Sicherheitsupdates nebenbei wegen Sicherheitslücken und das Update-System bekommt eine Stabilität.
Viel wichtiger ist es Sicherheitsupdates raus zubringen damit das endlose Stress-Update Disasterproblem ein Ende bekommt.
So viele Baustellen kann man nicht mit einem Update schnell lösen, besser ein Service-Pack pro Jahr und gut ist
 
Letzte Woche haben Paul Thurrott und Mary Jo die Kommunikations-Probleme mit dem Update im Windows Weekly Podcast kritisiert und Vorschläge gemacht, was man als Customer erwartet.

Über Twitter medete sich dann Qwik (MikeYbarra) und lies verlauten, dass man die Vorschläge gehört und erhört hat. Mike ist sehr User nah und tummelt sich in gewöhnlichen Windows/Podcast-Chats um die Leute von der Basis zu hören. Beispielsweise ist er auch regelmäßig im Xbox Two Podcast anwesend, eine Gaming Show von Jez (Windows Central und Randal Thor, der Mann der als erstes die 1Millionen Gamerscore knackte).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen