Meltdown & Spectre: Viele Geräte werden nie einen Patch erhalten

In der Debatte um genaue Termine, mögliche Performance-Einbußen und anderes, was die Patches gegen Meltdown und Spectre betrifft, fällt eine Tatsache bisher weitgehend unter den Tisch: Es gibt eine durchaus nennenswerte Menge von aktiv genutzten ... mehr... Sicherheitslücke, Intel, Schwachstelle, Lücke, Amd, Spectre, Meltdown, Notfall-Patch Sicherheitslücke, Intel, Schwachstelle, Lücke, Amd, Spectre, Meltdown, Notfall-Patch Sicherheitslücke, Intel, Schwachstelle, Lücke, Amd, Spectre, Meltdown, Notfall-Patch

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ironie On: na ob ich für meinen alten Celeron 433 auch nen Patch bekomme... Ironie Off: Duck und weck...
 
@Computerfreak-007: Möglicherweise bei Linux? Selbst meine UraltLinxu PCs haben Microcode und Kernelpatches erhalten.
 
@MancusNemo: der kernel, wo das dann funktionieren soll, wurde aber erst angekündigt...bis alle distries den eingebaut haben wird es noch dauern...
das größte problem dürfte dann mmn aber nach die kompatibilität sämtlicher anwendungen mit diesen patches sein...
 
@Rulf: Die Compiler wurden doch auch schon alle aktualisiert. Einfach den Code noch mal durch den Compiler schicken. Sollte kein Problem sein eigentlich.
 
@MancusNemo: für mich als user schon...sowas sollten dann die distri-hersteller erledigen...
 
@Rulf: Yep, dem Stimme ich dir voll zu. Außnahme wäre, wenn das Programm direkt darauf ausgelegt wäre, aber das sind die seltesten. Mit eduke32 (Duke Nukem 3D) klappt es allerdings sehr gut ;) seit ich Linux Mint 18 benutze.

Oder kennt ihr noch andere interessante Spiele / Programme bei denen das so Reibungslos klappt?
 
@Computerfreak-007:
Ja.
https://downloadcenter.intel.com/download/27431/Linux-Processor-Microcode-Data-File?v=t
 
@Freudian: Diese Microcode Dateien sind all in One. Das bedeutet jedocht nicht, dass auch für alles der Code gefixt wurde. Laut Intel selber werden nur die Generationen ab Hashwell gefixt.
 
@KarstenS:
Das was du sagst, war vor einigen Tagen noch aktuell. Mittlerweile hat Intel aber genau das was ich gerade verlinkt habe nachgeliefert. Das ist Microcode den du auf diese Boards aufspielen kannst und der auch hilft (haben schon einige getestet). Ist etwas mehr Aufwand als ein einfaches BIOS Update vom Mainboardhersteller, aber es geht nunmal.
 
@Freudian: "Auf Boards Aufspielen", BIOS-Update .... ???? Unter dem Link findet man doch nur einen Haufen "Updates" für diverse Linux-Derivate, die man dann selber in deren Kernel rein frickeln muss? Schon der Normalnutzer hat keine Ahnung wie so etwas geht, ganz zu schweigen von den DAU's. Somit bleiben die allermeisten Systeme ganz sicher ungepatcht. Im übrigen sicherlich selbst dann, wenn es für alle möglichen uralten Mainboards BIOS-Updates vom Hersteller gäbe ... denn selbst das machen die Wenigsten oder kommen überhaupt auf die Idee aktiv nach Updates zu suchen. Erst Recht was die ganzen Smartphones und TabletPC's betrifft .... da wird es nie nie nie Updates geben ... von daher ist der Titel dieser News sicherlich sehr richtig.
 
@Hobbyperte:
Hat mit Linux wenig zu tun. Das ist der Microcode.

Die müssten für hunderte, wenn nicht tausende Mainboards neue BIOS Versionen schreiben. Das wird keiner auf sich nehmen. Microcode reicht für alte Versionen. Wer das nicht kann, der findet sicher bald gute Anleitungen dazu oder hat einen Freund der das kann bzw kann auch zum nächsten Computerladen gehen, der einem das sicher gerne macht.

Darüber dass diese ganze Schose nicht schön ist und uns noch lange verfolgen wird, besteht kein Zweifel. Intels Bereitstellung des Microcode für so viele CPUs ist aber vorbildlich. Da gibts andere die du anfahren kannst.
 
@Freudian: Wenn ich die Anleitung hier

https://forums.guru3d.com/threads/windows-how-to-get-latest-cpu-microcode-without-modding-the-bios.418806/

richtig verstehe, müssten diese Intel MicroCode Updates auch unter Windows laufen (mithilfe des VMware CPU Microcode Update Driver).
 
@Freudian: Wenn die Problemlösung denn so einfach ist, das man die CPU mit einem geänderte Microcode Umprogrammieren kann, dann wäre es "Vorbildlich" eine für JEDEN PC-Benutzer ohne weitere Kenntnisse nutzbare Möglichkeit bereit zu stellen, mit der dies durchgeführt werden kann ... sei es ein ISO das man auf CD oder USB-Stick schreibt und womit man den PC 1x bootet oder wie auch immer. Aber irgendwelche Dateien Online gestellt, dem Kunden nach dem Schema "friss oder strib" vor die Füße geworfen, ist so manches, sicher besser als gar nichts zu liefern, nur "Vorblildlich" ist das ganz sicher NICHT! Diese Methode mehrt eher exponential die Systeme, die eben nicht Upgedatet werden, aber vlt. ist ja genau das die Absicht dahinter?
 
@Hobbyperte:
Dass diese Dateien nur für Leute sind, die sich damit auskennen, sollte selbst dir klar sein. Ist es nicht? Dann habe ich dich wohl massiv überschätzt und du solltest auf jeden Fall die Finger davon lassen.
 
@Freudian: Solche Dateien -- nur für "Experten" -- sind in der Sache aber eben nicht hilfreich und daher eben nicht Vorbildlich. Ist ja schön wenn Du damit umzugehen weißt und ich weiß es vlt. auch oder auch nicht, das spielt doch gar keine Rolle!
 
@Hobbyperte:
Dann musst du warten oder suchen nach dem was du brauchst.
Das was du hier sabbelst spielt keinerlei Rolle. Du meckerst gerade im Grunde darüber, dass Autohersteller Sitzkomponenten einzeln verkaufen mit denen du nichts anfangen kannst, weil du nicht weißt wie man die zusammenbaut.
Meine Güte...
Lass mich in Ruhe mit deinem Geheule.
 
@Freudian: keine Ahnung wer hier heult, ich sicher nicht, ich habe keine Probleme mehr in und mit dem System wie es ist. Weiß ja nicht warum Du so ein unstillbares Bedürfnis nach Geltung hast, von mir aus kannst Du Recht behalten. Recht haben und Recht bekommen sind ohnedies unterschiedliche Dinge. Recht haben und richtig liegen allerdings auch. Woran es generell fehlt sind Menschen die das Ganze sehen und nicht nur den winzigen Ausschnitt ihres Spezialgebietes. Unser Berufschullehrer hat das schon vor Jahrzehnten so formuliert: früher habe man Fachkräfte Ausgebildet, inzwischen (Stand 80er Jahre) gäbe es die Entwicklung hin zu Fachidioten. Damals haben wir noch nicht bis in letzter Konsequenz verstanden was er damit sagen wollte, inzwischen (Stand heute) verstehe ich es um so besser. Und man sieht das überall ... macht aber auch keinen Unterschied ob man nun Experte oder Spezialist ist ... die einen wissen alles über gar Nichts und die anderen wissen gar Nichts über Alles!
 
"rund 24 Prozent der Geräte [...] aller Voraussicht nach nie einen entsprechenden Patch bekommen werden"

Finde nur ich diese 24% sehr optimistisch geschätzt?
 
@KarstenS: Wird wohl eher 90% der "älteren" Geräte betreffen... oder gleich alle - dann kann man wieder neuen Geräte-Schrott am Markt werfen
 
@KarstenS: Rechne eher, wenn ich optimistisch denke, mit 24%, die gepatcht werden... ^^
 
@KarstenS: Eventuell geht es um in Unternehmenseinsatz befindliche Geräte, im Absatz davor geht es auch nur um solche Geräte. Dann könnte es hinkommen, wenn man berücksichtigt, dass Unternehmen eher zu den teuren Modellen greifen und diese auch eher selten länger als 2 Jahre benutzt werden.
 
@Link: nein. Oft hat nur die obere Management-Ebene hat IPhone. Die anderen haben bilig-Geräte
 
@steffen2: Müssen ja keine iPhones sein, Galaxy Sx und vergleichbares ist auch nicht billig und wird nun wirklich nicht nur vom Manegement eingesetzt, das bekommen auch normale Angestellte, sofern sie ein Handy brauchen.
 
@Link: klar kenne ich auch Firmen in denen JEDER Monteur ein IPhone UND IPad hat. Aber viel mehr haben eben ein Galaxy-X (Staubgeschützes Billig-Teil) oder ein anderes günstiges Gerät bis Max Mittelklasse
 
@KarstenS: evtl haben die gefragten zu 65% Apple-Geräte. Die wenigen verbleibenden Androiden bekommen ihr Update.
 
LineageOS is it! Zumindestens für unterstützte Smartphones ist das eine Option. Mein Samsung Galaxy S4 bekommt seit dem ich LineageOS drauf installiert habe, wöchentlich neue Updates angeboten, so viele wie zuvor von Samsung nicht! Allerdings sind ab und zu welche dabei, die nicht so doll laufen. Daher mein Tipp: Immer das vorletzte Update nehmen, und wenn das nicht stabil läuft, dann das Letzte. Und es gibt halt ein paar Apps die beim ersten Mal starten davor warnen, dass man ein Custom-Build verwendet, für das es keinen Support gibt, WhatsApp z.B., aber egal, funzt. Das S4 hat damit eine echte Renaissance erlebt!
 
@1ST1: Auf Dauer wird das geflashe von CRs anstrengend. Ich hatte nach 1 1/2 Jahren jedenfalls die Schnauze voll.
 
Also wie man so schnell nach bekannt werden eine seriöse Studie und Zahlen nenn will ist mir schleierhaft.
Dieser Artikel ist nicht mehr, als das übliche Kneipengesülze, was eben schlicht darauf fußt, dass man einfach mal ne Schätzung in den Raum wirft und nun einfach eine Erwartungshaltung bedient wird, die sich eh 90% einfach eh schon denken....
Erstmal werden die wirklich aktuellen Geräte mal gepatcht werden müssen, bzw. die Bios updates dazu erstellt werden müssen. Und in frühestens 4 Wochen, werden sich wohl die Hersteller damit befassen, ob man dieses oder jenes ältere Modell nicht doch noch patchen sollte (aus Imagegründen) oder es ungepatcht lässt (und auf Neukauf der Kunden hofft)......
Echte Zahlen lassen sich doch erst in 6 Monaten vielleicht erheben. Und wirklich brisant und in die Presse kommt es dann erst wiedre, wenn die ersten Trojaner dann auch wirklich auftauchen und Passwörter etc.abgreifen.
 
für Smartphones gibt es so wie keine und wenn es 12 Monate oder älter ist auch nichts, da sollten mal die Behörden tätig werden statt nur zuschauen statt unsinnige Tipps geben , System Updaten wo es keine Updates für gibt,
ich bin mir fast Sicher das Smartphones viel anfälliger sind als der Windows PC.
Leider gibt es auch heute vom BSI immer noch keine korrekte Aufklärung dazu .
 
@diemaus: für Android-Smartphones...
 
Gilt nicht nur für Smartphones! Hab ein Lenovo Tab 4 10 Plus mit Android 7.1.1 das letzte Sicherheitsupdate war von Oktober 2017! Eine Anfrage an Lenovo wie es mit der Updatepolitik aussieht wurde bis jetzt nicht beantwortet! "Auf der Updateliste von Lenovo steht das Tablet gar nicht drauf sondern nur ältere Geräte!
 
@Romed:
Fristen setzten für die Beantwortung
 
Die Leute die mit Handy Online-Banking abwickeln und mit Handy an der Kasse bezahlen haben die Arsch-Karte.
 
@leander:
Wohl war !
So lange es keine Infos gibt was alles möglich ist und abgegriffen werde kann
sollte man es lassen, denn nachher heißt es, " als Besitzer des Handys sind sie selbst verantwortlich und haben selber Schult ".
Auch wenn einem die Bank vielleicht den Schaden ersetzt hat man erst ein mal den Ärger und den unnötigen Zeitaufwand .
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Lightning USB 3.0 Speicherstick,Speicher-Stick,USB-Stick,Speichererweiterung für iPhoneLightning USB 3.0 Speicherstick,Speicher-Stick,USB-Stick,Speichererweiterung für iPhone
Original Amazon-Preis
28,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
24,64
Ersparnis zu Amazon 15% oder 4,35

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.