iTunes für Windows 10 S verspätet sich, Apple wird 2017 nicht fertig

Apple und Microsoft hatten im Frühjahr bekannt gegeben, gemeinsam an einer iTunes-Version für Windows 10 S zu arbeiten, also eine App für den Microsoft Store einzureichen. Nötig wurde das, da Windows 10 S nur Apps aus dem Store zulässt. mehr... Apple, Itunes, Windows 10 S, Micrsosoft Bildquelle: Apple Apple, Itunes, Windows 10 S, Micrsosoft Apple, Itunes, Windows 10 S, Micrsosoft Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer Windows 10 S verwendet obwohl er kostenlos auf Pro upgraden kann hat die Kontrolle über sein Leben verloren.
 
@mreyeballz: Also ich könnte jetzt aber auch dagegen Argumentieren das das selbe gilt für jeden der überhaupt ein System mit App Store verwendet.
 
@mreyeballz: Laien bzw. auch nicht wenige 0815 verlieren jedoch schnell mal die Kontrolle über ihren "Pro" PC, da ist das schon sinnvoll - nur muss sich der Store weiter füllen.
 
@PakebuschR: Dass das besser für die User sein soll sehen sie aber ganz anders. Du kannst dir gar nicht vorstellen wie viele Kunden zurückkommen und sich beschweren weil sie keins ihrer Programme installieren können. Die teure Microsoft Office-Dauerlizens zum Beispiel...
 
@mreyeballz: Wie gesagt "muss sich der Store weiter füllen" aber hättest deinen Kunden auch einfach auf die kostenlose Wechselmöglichkeit zur Pro hinweisen können. Office sollte eigentlich ausch schon längst im store sein... bei vielen läuft aber auch überwiegend der Browser und da fährt man mit S eben sicherer.
 
@mreyeballz: Ich hab bei Staiy gesubbt. Ich hab mein Leben wieder unter Kontrolle *shrug
 
Wer iTunes verwendet hat die Kontrolle über sein Leben verloren.
 
Warum "für Windows 10 S", es wird doch wohl auch auf Home/Pro laufen?
 
Wegen dem Stück Software wird keiner traurig sein wenn es gar nicht kommt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen