Windows 10: Microsoft kündigt Tabs für Fenster & Timeline-Feature an

Microsoft hat soeben bekannt gegeben, dass man noch in dieser Woche mit der Einführung eines wichtigen neuen Features für Windows 10 beginnen will. Noch in dieser Woche erscheint nach Angaben von Windows-Chef Terry Myerson die erste Vorabversion des ... mehr... Windows 10, Windows 10 Timeline, Build 17040 Bildquelle: IT Pro Windows 10, Windows 10 Timeline, Build 17040 Windows 10, Windows 10 Timeline, Build 17040 IT Pro

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die einzige Aktivität vor die ich jetzt mit meinem Rechner zurückspringen würde wäre das Upgrade von 7 auf 10. Ob das Timeline wirklich schafft?
 
@aliasname: Warum auf 7 und nicht auf 8.1?
 
@L_M_A_O: nicht jedes OS aus Redmond erfüllt meine Kriterien an ein Produktivsystem, das 8er ist halt direkt durchgefallen. Sprich den Zeitpunkt gibts nicht auf der Timeline.
 
@aliasname: Und welche Kriterien sind das wo Win7 besteht und Win8 nicht?
"Sprich den Zeitpunkt gibts nicht auf der Timeline."
?
 
@L_M_A_O: ich nutze windows seit der 3.21 ... und so schlecht wie 8 war halt nicht mal 95. Und so gut und stabil wie 7 ist halt leider bis heute auch keine andere Version. Nicht mal das IoT Windows10, und das will schon was heissen, wenn man nicht mal mehr ein derart abgespecktes System stabil hinbekommt.
mit 7 hatte ich über mehr als 2 Jahre keinen BSOD. Mit 8 nahezu täglich mit 10 geraden in den letzten Wochen zwichen 5-10.
Und dies ohne das sich an der Hardware auch nur das geringste geändert hätte oder ich neuerdings auf andere Software setzen würde. Wie auch, es kam ja nicht wirklich was brauchbares an Software in den letzten 3-5 Jahren. Alles wurde etwas bunter und ineffizienter, mehr leider nicht.
Aber Entwicklung ist ne Sinuskurve genau wie der IQ der CEOs. Es wird irgendwann wieder ein gutes Windows geben und man wird auch den Nadella irgendwann ersetzen. Vielleicht mal wieder durch so einen Ballmer, nicht das ich den mag und unter seiner Regie gabs halt das stabiliste Windows der Firmengeschichte.
 
@L_M_A_O: manche spielen lieber mit murmeln als mit Lego :)
 
@Chris Sedlmair: Was meinst Du speziell für "Murmeln"?
 
Wenn man den Fensterrahmen mit Titelleiste wegdenkt und den eigentlichen Hintergrund auch, könnte es glatt als Tablet-Screen durchgehen. Die Tabs in der Titelleiste wären dann für Wischgesten als Alternative.
Fazit: Kann man dieses Feature auch wieder ausschalten?
 
@CoolMatze: Davon würde ich fest ausgehen.
 
Oh, dann sollte meine Frau künftig nicht mehr an meinem Rechner sitzen, wenn die sehen kann was ich gemacht habe als sie außer Haus war O_o
 
@Glowbewohner: Oder ihr benutzt getrennte Accounts oder ihr benutzt Timeline einfach nicht. ;)
 
@adrianghc: ja, verstehe das auch nicht, warum man nicht unter Windows einfach separate Konten verwendet. Sind doch auch ganz andere Favoriten beim IE/Edge/FF (was soll ich mit zalando und co?).
 
@scar1: Weil man doch nichts zu verbergen hat....
 
@feinstein: geht das eigentlich auf einem iPad, dass man da unterschiedliche Nutzerkonten einrichten und auswählen kann? bzw. bei Android Tablets? Da da doch so eine Art Unixkernel drunter liegt müsste das ja zumindest theoretisch möglich sein, oder?
 
@scar1: Sorry, ich benutze kein Apple.
 
An sich eine schöne Funktion. Aber ich stelle mir das als problematisch mit der EU vor, dass man dort nur Edge verwenden kann bzw es aufgezwängt bekommt.
 
Witzig, es wird doch immer geschimpft, Apple würde von Microsoft kopieren... Ich gebe zu, Glaseffekte hatte Windows früher, Apple machte daraus aber eine Art "Milchglas". Was kam mit Project Neon in Windows 10, Milchglasartige Effekte. Seit etlichen vorangegangenen Versionen gab es in MacOS X TimeMachine, ein Backup- und Versionierungstool für Dateien. Es bringt mich zum schmunzeln, dass in Windows nun nach Schattenkopien und Co, welche ja recht versteckt waren, MS dies etwas offensiver umsetzen will, mit namentlich und technisch schon mehr als offensichtlicher TimeMaschine, äh, TimeLine in Windows. Und dann wären da die neuen Tabs überall. In MacOS X gibts die schon seit etwa 1-2 Jahren in nahezu allen Anwendungen (übrigens OS-seitig, die Anwendung muss diese nicht mal spezifisch selbst implementieren). Schon witzig, wie sich die Seiten umkehren und nun der andere vom einen kopiert :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen