Outlook für den Desktop bekommt endlich eine neue Benutzeroberfläche

Microsoft arbeitet endlich an einer Neugestaltung der Benutzeroberfläche von Outlook für den Desktop - sei es für Windows oder Mac. Im Zuge der Entwicklerkonferenz Ignite gab man kürzlich einen ersten Ausblick auf das neue Design, welches eine Reihe ... mehr... Desktop, E-Mail, Outlook, Client, Outlook 2019, Outlook 2018 Bildquelle: Microsoft Desktop, E-Mail, Outlook, Client, Outlook 2019, Outlook 2018 Desktop, E-Mail, Outlook, Client, Outlook 2019, Outlook 2018 Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Du liebe Güte! Outlook ist ein Tool für Profis, das muss man nicht mit einer abgespeckten Oberfläche seiner Funktionalität berauben. "Vergleichsweise unaufgeräumt" ist die Oberfläche nicht. Sie bietet nur viele Möglichkeiten und ist nicht so gnadenlos reduziert, wie eine App oder die Weboberfläche vom Homeuser-Outlook.com. Sollte sie auch nicht sein.
Die Entwürfe sind zumindest abschreckend.
 
@der_ingo: für Profis? Ich kenne genug Leute die in der Firma mit Outlook arbeiten - und bei einigen davon kann man froh sein dass die den PC einschalten und Word bedienen können ;)
 
@zoeck: dass da auch Leute vor gesetzt werden, die keine Ahnung haben, ändert ja nichts dran, dass Outlook eben kein Mailprogranmm für den Heimanwender mit zwei Mails pro Woche und POP3 Postfach ist. Das ist ein leistungsfähiges PIM Tool mit mächtigen Funktionalitäten für Teams in Firmen mit Exchange Server im Hintergrund. So war das "für Profis" gemeint.
 
@zoeck: Profi bedeutet erstmal nur Professionell, sprich er verdient damit seinen lebendsunterhalt :) ob er das kann was er da tut ist was gaaaaanz anderes :) aber ich stimme dir natürlich auch zu *g*
 
@zoeck: das sind dann leute, die in ihrem fach/beruf ganz ohne pc noch richtig ahnung haben und demensprechend auch qualität/quantität produzieren...davon könntest du nur träumen...
 
@der_ingo: Also ich würde mich selbst als Pro-User sehen ... trotzdem habe ich ca. 2/3 der buttons noch nie gebraucht. Dinge die ich häufig brauche sind dagegen nur nach vielen Mausklicks erreichbar (z.B. Lesebestätigung anfordern, Erinnerungen hinzufügen).

Ich nutze eigentlich fast nur noch den Windows-Mail client, der so gut wie alle funktionen bietet, nur sehr viel aufgeräumter ist.
 
@Bautz: Brr. Du bist das also mit den Lesebestätigungen. :p Proprietäres Überbleibsel aus der Microsoft-Welt.
 
@bakerking: Bei manchen leuten braucht man das einfach. Nach dem 10. "das hab ich nicht gewusst, das hat mir keiner gesagt" sichert man sich halt ab. Sind wenige, aber es gibt sie.
 
Daß ich mich mit den aktuellen "Designs", oder vielmehr deren Abwesenheit, nicht anfreunden kann ist ja nichts neues, aber ich muß auch mal laut und deutlich sagen daß praktisch alle User mit denen ich über dieses Thema geredet habe die Updates von 2010 auf 2013 so lange wie nur möglich herausgezögert haben weil auch sie diese Ansicht für völlig unbrauchbar halten.
Warum es toll sein soll daß man die einzelnen Inhalte und Bedienelemente bzw. deren Abgrenzung kaum noch erkennen kann wird sich mir nie erschließen.

Sie können wirklich froh sein daß es auf diesem Gebiet keine Konkurrenz gibt. Wenn es sowas gäbe müßten sie sich vermutlich warm anziehen.
 
@Johnny Cache: Outlook 2016 geht wieder einigermaßen, wenn man die "Dunkle" Ansicht verwendet. Da ist wenigstens noch etwas Kontrast in den verschiedenen Bereichen, während das normale "Helle" Theme einfach grausam ist und man keine Abtrennungen erkennt. Insgesamt aber war Outlook 2007 mir auch lieber :/
 
@eN-t: Von welchen Abtrennungen wird denn hier geredet? Bitte mal ein Beispiel, da ich es persönlich nicht nachvollziehen kann.
 
@Odi waN: Ich meine damit eine optische Kennzeichnung wo ein Bedienfeld oder auch ein Inhaltsfeld anfängt und aufhört.
Oben in den Screenshots hat man eine weiße Fläche mit Buchstabenbrei, aber die Trennlinien zwischen den einzelnen Mails muß man leider raten. Und ja, ich weiß daß sie einem angezeigt werden wenn man mit der Maus drüber fährt, aber ich gehöre auch zu den Menschen die gerne wissen wo die Türe genau anfängt und aufhört, bevor ich mir nen Zeh am Rahmen gebrochen habe...
 
@Johnny Cache: Also die Linien zwischen den Mails sehe ich klar und deutlich als grau. Vorausgesetzt man hat einen ordentlichen Monitor der die Farben deutlich darstellen kann. Ich habe hier auch alle LG-Monitore entsorgt und ausgetauscht gegen BenQ oder AOC.
 
@Odi waN: Ok, unsere Vorstellungen von "klar und deutlich" gehen da wohl gravierend auseinander. Und deine Einschränkung "vorausgesetzt" bestätigt, daß es eben alles andere als deutlich ist.
 
Das könnt Ihr dann mit Outlook 2019 einführen. Versucht mal alle lästigen kleinen Bug's zu beheben und seit froh wenn nach dem nächste Update noch alles funktioniert, denn das Update Chaos 2017 wird euch nicht gut nachgesagt!!!
 
Der ganze GUI Wandel der sich seit geraumer Zeit vollzieht wirkt immer billiger.
Alles sieht nur noch nach Web-Apps aus und erinnert mehr an V-Tech Kindercomputer als an usability.

Warum man heutzutage meint Abgrenzungen und Scrollbars so machen zu müssen das man davon nichts mehr sieht ist mir ein Rätsel.
 
@Paradise: Wenn es durch Kinder oder Rentner bedienbar ist, hat man in sachen Usability doch alles richtig gemacht.
 
@Bautz: Grade Rentner haben meist schlechte Augen.
Und Kinder lernen schnell. Denen braucht man das nicht zu vereinfachen - nur einmal erklären.
 
@Paradise: Eben, große Icons -> Besser.
Wobei ich beiden Zielgruppen jetzt eher Windows Mail statt Outlook empfehlen würde.
 
@Bautz: Und ich Thunderbird :-p
 
@Paradise: Ne, dann lieber TheBat! (kostet zwar, ist aber echt hervorragend).
 
Ob es dann endlich mal eine brauchbare Suchfunktion geben wird?!
Ein funktionierendes Kontaktbuch (insbesondere auch dort die Suchfunktion, Stichwort: Vorname) wäre auch mal vorteilhaft. Da war ja Thunderbird um längen besser :-/
 
@Fekal: Was funktioniert denn an der Suche nicht?
 
@Odi waN: Die Indizierung läuft irgendwie nicht sauber. Auf ein und dem selben Terminal läuft es bei Kollege A durch, bei Kollege B indiziert er nur die halbe Datenbank, bei C läufts gar nicht. Fehlerursache unklar. Einstellungen passen alle. Bug...

Die Kontaktsuche ist das letzte! Wenn ich als 0815 User eine Mail schreibe und auf "An" klicke um den Kontakt zu suchen, dann erwarte ich doch, dass ich in die dann erschienene Suchleiste einfach "VW" eintippe und er zeigt mir alle Kontakte mit "VW" bzw. "@vw" Adresse. Oder wenn ich "mueller" eintippe, zeigt er mir alle "muellers" im Kontaktbuch. Pustekuchen! Ich habe ehrlich gesagt noch nicht rausgefunden, nach welchen Kriterien diese ominöse Suchfunktion arbeitet. Sehr blöd gemacht
 
@Fekal: Ich schließe mich dem an. Die Suche funktioniert auch auf unseren Laptops in der Firma höchst unterschiedlich bis gar nicht. Woran das genau liegt und warum es Montag geht und Dienstag nicht ist nicht herauszufinden. ...damit will sich auch keiner beschäftigen. Es soll einfach alles gefunden werden..
 
@Fekal: Wo liegen denn die Kontakte auf dem Terminal oder sind diese Serverseitig eingebunden. Ich habe auch das Problem gehabt das die Indizierung nicht wirklich funktionierte. Ich habe ewig gebraucht um herauszufinden das die Indizierung die Berechtigung JEDER braucht. Das ist so unsinnig aber MS ändert das nicht, leider. Jetzt mit O365 habe ich keine Probleme mehr.

Das mit dem An-Feld ist tatsächlich purer crap aber wenn die Indizierung durchgelaufen ist dann geht das. Allerdings ist die Bezeichnung dumm denn Name ist der Vorname gemeint, wenn du nach mueller suchen willst musst du Mehr Spalten anklicken. Leider sehr schlecht gemacht, das muss ich zugeben aba das zieht sich ja nun schon seit 97 so. ;)
 
@Odi waN: Danke dir für den Tipp mit den Berechtigungen. Das werde ich mal überprüfen.

Die Kontakte liegen "lokal" auf den jeweiligen Terminal-Benutzeraccounts, so wie die gesamte Maildatenbank als Cache Abbild. Ohne eine lokale "Kopie" funktioniert die Indizierung und damit die gesamte Suchfunktion ja leider überhaupt nicht (meines Wissens nach). Das ist auch bei allen Usern so. Bei A gehts, bei B nur manchmal, C findet überhaupt nicht was er sucht, sondern nur Fragmente, selbst wenn er den Suchbegriff in " " setzt. Murks. Aber irgendwie kommt jeder klar soweit. Dennoch ein riesen Ärgernis.
 
@Fekal: Die Suchfunktion ohne Kopie funktioniert sehr gut sogar, wenn die Serversuche funktioniert. ;)
Wie gesagt die Berechtigung Jeder muss dazu überall Zugriff haben und das wollte ich auf dem Server aus Sicherheitsgründen nicht, deswegen bin ich auch auf die lokale Kopie gegangen.
 
@Odi waN: Die Kontaktsuche ist bis jetzt nicht in der Lage nur nach Bruchstücken der Adresse zu suchen und Platzhalter (z.B. "*") zu verwenden. Wenn man nicht weiss, wie eine Adresse anfängt, findet Outlook sie nicht. Kann sehr, sehr mühsam sein und ist ein unglaubliches Armutszeugnis für einen PIM.
 
ich will lieber mit dem Stift endlich Termine notieren können, als eine komplett neue Oberfläche...outlook am Surface ist da ein ziemlicher Bruch zur Stift und Toucheingabe
 
Und auch hier versteh jetzt das Vorgehen von Microsoft nicht wirklich. Warum setzt man den nicht auf das Fluent Design, wenn man die UI sowieso überarbeitet?
 
das wichtigst fehlende Feature ist nach wie vor der nicht vorhandene "virtuelle" Posteingang mit allen Konten. Den hat JEDES andere Programm.
 
@steffen2: Bescheidene Idee - wer um alles in der Welt braucht im Business-Umfeld sowas?
Ebenso bescheuert - Archiv und Clutter.
 
@drizzi: Das hilft auch nicht um das zweite Gruppenpostfach besser zu finden!!!
 
Diese Meldung ist doch komisch
"Die Varianten für PCs und Macs unterscheiden sich zudem optisch deutlich und können in Sachen Design keineswegs mit den Varianten für Android und iOS mithalten."
Scheinbar interessiert sich MS hauptsächlich für Mobile Systeme ;)
 
@Romed: nein, der Schreiber des Artikels sieht nur schönes Aussehen als wichtiger als die Funktionalität.
 
Die sollten mal endlich einen editierbaren Attachment- Reminder einbauen. Schreibe emails in mehreren Sprachen und der Reminder funktioniert nur mit einer davon. Und dort kann ich die Liste der Trigger-Worte weder einsehen noch bearbeiten. Kann also nur hoffen, dass ich ein "bekanntes" Wort als Bezeichnung für den Anhang gewählt habe. Kein Problem in Thunderbird.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter