Neuer USB 3.2-Standard: 2x so schnell - aber nur mit USB Type-C

Macbook, Usb, USB Type-C, USB 3.0, USB 3.1 Bildquelle: Maurizio Pesce CC BY 2.0
Die USB 3.0 Promoter Group hat das nächste Update für die USB-Schnitt­stelle angekündigt. In der USB 3.2 Spezifikation sollen dank des gleich­zei­tigen Betriebs zweier Leitungen doppelt so hohe Datenraten möglich sein. Mit bestehenden USB-Type-C Kabeln sollen damit bis zu 20 Gbit/s übertragen werden können. Wie Brad Saunders von der USB 3.0 Promoter Group in einem offiziellen Statement erklärt, sind Kabel für SuperSpeed USB 10 Gbps mit dem Steckertyp C bereits von Anfang an für den in USB 3.2 kommenden Multi-Lane-Betrieb entwickelt worden. Mit USB 3.2 arbeitende Geräte könnten damit die bisherige Datenrate von zehn Gbit/s zweimal gleichzeitig übertragen und dadurch eine Verdopplung auf 20 Gbit/s erreichen. Dies entspricht einer maximalen Brutto-Datenrate von 2,5 Gigabyte pro Sekunde, wobei ungefähr 2 Gigabyte je Sekunde nutzbare Datenrate erreichbar sind. Erreichen lässt sich das aber auch nur über spezielle SuperSpeed USB 10 Gbps-Kabel.


Außer Kabel bislang keine Hardware

Wie frühere USB-Standards ist auch USB 3.2 abwärtskompatibel. An den bislang noch zu entwickelnden USB 3.2-Hosts wird man also auch ältere Geräte problemlos betreiben kön­nen. USB-Hubs benötigen aber Anpassungen, da diese zwischen Single- und Multi-Lane-Betrieb umschalten können müssen.

Nach der Bekanntgabe des Standards steht noch die offizielle Freigabe aus, die dann zu den USB Developer Days North America im Sep­tember 2017 erfolgen soll. Einige Firmen ar­bei­ten aber bereits jetzt an USB 3.2-Hard­ware. Digitimes berichtete etwa im Juni, dass der Hersteller von USB-Controllern ASMedia bereits an USB 3.2-kompatiblen Chips für USB-Hosts und USB-Clients arbeitet, die in 2018 auf den Markt kommen sollen.

Künftig nur noch USB Type-C?

Der Ankündigung nach zu urteilen wird man den doppelt so schnellen USB 3.2-Standard nur über USB Type-C Kabel nutzen können. Es ist daher zu erwarten, dass ältere Kabel und Stecker in den kommenden Jahren langsam ausgemustert werden. Für die Ab­wärts­kom­pa­ti­bi­li­tät mit älteren Endgeräten werden dann wohl Adapter und spezielle USB-Hubs sorgen. Das USB Implementers Forum schätzt, dass bereits im Jahr 2020 die Hälfte aller Geräte Stecker mit USB Type-C nutzen wird. Auch Microsoft wird sich bei neuer Hardware dem neuen Anschluss nicht länger verschließen können. Selbst in neuen Surface-Geräten sucht man den neuen Port bislang vergebens. Auf Kritik hatte Microsoft mit dem Argument reagiert, USB Type-C würde einfach zu viel Chaos verursachen. Macbook, Usb, USB Type-C, USB 3.1, USB 3 Macbook, Usb, USB Type-C, USB 3.1, USB 3 Maurizio Pesce CC BY 2.0
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren54
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:35 Uhr MP3 Player, BENJIE 16GB Bluetooth HiFi Verlustfreier Sound Musikspieler, FM Radio, Voice Recorder mit Kopfhörern, Video Abspielen Schaltfläche Berühren Music Speaker, Unterstützt bis zu 128 GBMP3 Player, BENJIE 16GB Bluetooth HiFi Verlustfreier Sound Musikspieler, FM Radio, Voice Recorder mit Kopfhörern, Video Abspielen Schaltfläche Berühren Music Speaker, Unterstützt bis zu 128 GB
Original Amazon-Preis
32,99
Im Preisvergleich ab
35,99
Blitzangebot-Preis
26,39
Ersparnis zu Amazon 20% oder 6,60
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden