"Reha-Camps" für Jugendliche: Auch legales Hacken ist aufregend

Internet, Hacker, Laptop, Illegal Bildquelle: wellnews.ru
Früher waren Hacker eine Gruppe, die man höchstens vom Hörensagen oder aus dem Kino bzw. Fernsehen kannte. Heutzutage sind das Eindringen in Computernetzwerke und sonstige Angriffe fast schon alltäglich, vor allem für versierte Jugendliche. Britische Behörden versuchen nun, Teenager, die beim Hacken erwischt werden, mit Weiterbildung auf den rechten Weg zu bringen. Hacken wird immer mehr zum Kinderspiel und das im wahrsten Sinn des Wortes. Die britischen Behörden experimentieren aktuell auch damit, wie sie mit erwischten Jugendlichen umgehen können. Denn Bestrafen alleine ist sicherlich nicht zielführend. Wie die BBC berichtet, hat die National Crime Agency vor kurzem erstmalig ein Wochenend-Camp für junge Computer-Kriminelle veranstaltet.

Der Ansatz dieser Rehabilitationscamps klingt auch mehr als vernünftig: Den jungen Hackern wird dort der verantwortungsvolle Umgang mit ihren Fähigkeiten gezeigt, vor allem bekommen sie vermittelt, welche legalen Karrieremöglichkeiten ihnen dadurch offenstehen.

Die ersten Teilnehmer waren Jugendliche, die verhaftet worden sind, Teenager, die beim Einsatz von Hacking-Tools beobachtet wurden und schließlich auch noch junge Menschen, die in der Schule auffällig geworden sind. Zu den Verstößen zählten "Defacing" von Webseiten, Attacken auf Server und klassische Hacks, also das Eindringen in geschützte Netzwerke.

Erfolgreiche Weiterbildung

Die Teilnehmer berichteten auch, wie sie zum Hacken gekommen sind, oftmals spielte der Zufall eine Rolle, da so mancher die Faszination des Hackens entdeckte und dann nicht mehr aufhören konnte. Denn irgendwann wurden "Aufregung und Spaß" zu einer Faszination, der sich die Teenager nicht mehr entziehen konnten, kurzum zur Sucht.

Die Verantwortlichen des Pilotprojekts wollen Aufregung und Spaß beibehalten, aber diese in konstruktive und vor allem legale Bahnen lenken. Und bei den Teilnehmern dieser "Cyber-Reha" scheinen die Gespräche mit Experten auch funktioniert zu haben, da die meisten danach sagten, dass sie eine Karriere auf der anderen "weißen" Seite des Hackens anstrebten. Internet, Hacker, Laptop, Illegal Internet, Hacker, Laptop, Illegal wellnews.ru
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden