iCloud: Großer Speicher wird billiger und per Familienfreigabe teilbar

Apple, Cloud, Cloudsynchronisation, Wwdc, iCloud Bildquelle: Apple
Zum Start der WWDC hat Apple gestern einige neue iCloud-unterstützte Features für iOS 11 und Mac High Sierra angekündigt. Unerwähnt blieb jedoch eine Änderung in den Speicher-Abos für die iCloud: Apple hat die Preisstruktur leicht geändert, die 1 TB-Option gestrichen und die 2TB günstiger gemacht. Die große Revolution bei den Online-Speicherpreisen bleibt zwar wieder einmal aus, dafür hat Apple zumindest einen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Ab sofort können Kunden in Europa den 2 TB-Speicherplan für 9,99 Euro im Monat bekommen, der Preis wurde halbiert. Die anderen Abos bleiben dafür quasi unverändert: Apple startet mit einem 5 GB-Gratis-Speicher, dann gibt es wahlweise 50 GB für 99 Cent im Monat oder 200 GB für 2,99 Euro monatlich, sowie neu 2 TB für 9,99 Euro. Apple iOS 11iOS 11 wird einige neue iCloud-Optionen bringen, darunter die Familienfreigabe für die Cloud-Abos.

Familienfreigabe: Speicherplatz zu verteilen

Interessant sind die neuen Preise vor allem im Zusammenspiel mit einer neuen praktischen Option, die die kommenden OS-Versionen am iPhone, iPad und Mac bringen werden: Die Möglichkeit, sein Abo mit der Familienfreigabe auch unter den Familienmitgliedern aufzuteilen. Damit dürfte der 2 TB-Plan in Zukunft die beliebteste Option sein, denn man kann dabei seine 2 TB mit bis zu 5 weiteren Accounts teilen.

Mehr Platz für Alle

Diese Teil-Option für den Speicherplatz findet man in Zukunft direkt in den Einstellungen auf den Geräten. Verwalten kann das natürlich nur derjenige, der das Abo abschließt. Bei Apple heißt es jetzt dazu: "Speicherpläne für iCloud. Platz für die ganze Familie. - Jetzt kannst du einen iCloud Speicherplan mit deiner ganzen Familie teilen. Wähle 200 GB oder 2 TB und schon hat jeder genug Platz für Fotos, Videos, Dokumente und mehr."

Dazu bietet Apple mit der neuen Files-App eine weitere Option, Cloudspeicher bequem zu verwalten. Die App wird dazu andere Anbieter - Apple nannte bisher Box und Dropbox - mit einbinden, sodass der Nutzer seine in der Cloud verteilten Dateien bei den verschiedenen Anbietern bequem zusammen an einem Ort verwalten kann.

Wer sein iCloud-Abo ändern möchte oder einsehen will, welche Option er derzeit gewählt hat, findet die Infos dazu einfach in den Einstellungen:

    Am Windows-PC:
  • iCloud für Windows / Auf "Speicher" klicken
  • "Speicherplan ändern"
  • Plan auswählen
  • Am Mac
  • Einstellungen öffnen über das Menü "Apple" / "Systemeinstellungen" / "iCloud"
  • Auf "Verwalten" klicken (rechts unten)
  • "Mehr Speicher kaufen" oder "Speicherplan ändern
  • Am iPhone, iPad oder iPod touch
  • "Einstellungen" / "iCloud" / "iCloud-Speicher" bzw. ab iOS 10.2 einfach nur "Speicher"
  • "Mehr Speicher kaufen" oder "Speicherplan ändern"

Download Cloudevo - Verschiedene Cloud-Dienste zu einem Speicher vereinen Mehr News von der WWDC:
- Der erste Blick auf iOS 11: Beta gestartet, Launch im Herbst
- HomePod: Das kann Apples smarter Lautsprecher alles
- macOS High Sierra: Das verfeinert Apple an seinem Desktop-OS
- MacBook & iMac: Apple liefert Desktop-Rechner mit neuer Hardware
- Apple iMac Pro vorgestellt: Schick designter All-In-One mit Server-Technik Apple, Cloud, Cloudsynchronisation, Wwdc, iCloud Apple, Cloud, Cloudsynchronisation, Wwdc, iCloud Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden