Mai Security-Update für Android von KitKat bis Nougat gestartet

Google, Logo, Android 4.4, KitKat, Mountain View Bildquelle: Sundar Pichai @ Google+
Google hat das Mai-Update für Android herausgegeben und stopft damit Dutzende Schwachstellen. Laut des Android Security Bulletins für Mai 2017 sind dort einige kritische Sicherheitslücken dabei - die ältesten Warnhinweise zu den Risiko-Bugs gab es allerdings schon vor über acht Monaten. Google hängt trotz der Bemühungen nun monatliche Security-Patches herauszugeben also noch immer deutlich hinter den Erwartungen. Kritik ist angebracht, da das Android-Team sicherheitsrelevante Fehler immer wieder über Monate trotz besseren Wissens ungepatcht lässt. In diesem Monat ist es eine kritische Sicherheitslücke, die bereits im September gemeldet wurde. In diesem Monat werden so auch wieder einmal gleich mehrere Schwachstellen im Mediaserver ausgemerzt - Stagefright lässt grüßen. Google behebt nun ein Problem, durch das es Angreifern möglich war, durch manipulierte Videos die Geräte ihrer Opfer komplett zu übernehmen.
Infografik: Sicherheit: Android und iOS im VergleichSicherheit: Android und iOS im Vergleich

Denial-of-Service-Attacken

Eine weitere Schwachstelle im Mediaserver lässt laut Google eine Denial-of-Service-Attacke möglich werden. Der Angreifer nutzt dafür eine manipulierte Datei, die das betroffene Gerät zum Komplett-Absturz oder zum Einfrieren bringen kann.

Partieller Security Patch-Level gestartet

Nun starten die Mai-Updates in zwei Schüben, mit dem gestern veröffentlichten partiellen Security Patch-Level Version 2017-05-01 und dem kompletten Security Patch-Level Version 2017-05-05 ab dem 5. Mai, der auch Sicherheitsaktualsierungen für Treiber der verschiedenen Hersteller enthält. Die Aktualisierungen sind für alle Android-Versionen von KitKat bis Nougat erhältlich.

  • 2017-05-01 Partielle Security Patch Level: Dieser partielle Sicherheits-Patch-Level-String umfasst sechs kritische und acht als hoch eingestufte Sicherheitslücken.
  • 2017-05-05 Complete Security Patch Level, der komplette Sicherheits-Patch-Level-String umfasst elf kritische und 47 als hoch eingestufte Sicherheitslücken.

Für die Google-eigenen Smartphones Pixel, Pixel XL, Nexus 5X, 6P, Player, 6 und Nexus 9 gibt es die Security-Updates bereits als Over-The-Air-Update. Endnutzer können aber auch auf die Factory Images zurückgreifen, die Google bereitstellt. Andere Hardware-Anbieter hat Google schon Anfang April über die Sicherheitslücken informiert, sodass schon bald auch für andere Geräte die Updates folgen sollten. Samsung hat bereits ein Wartungsupdate veröffentlicht, das die Security-Updates für Mai einschließt (Security Maintenance Release).

Siehe auch: Google will schnellere Sicherheits-Updates für Android-Smartphones Google, Android, Logo, Android 4.4, KitKat, Mountain View Google, Android, Logo, Android 4.4, KitKat, Mountain View Sundar Pichai @ Google+
2017-05-02T20:45:00+02:00
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:20 Uhr Soundbar 90cm 4 x Lautsprechern Tief Bass TaoTronics 40W Bluetooth Lautsprecher Audio Soundbar für TV (Optishcer Eingang, 3.5mm RCA Kabel, Fernbedienung)Soundbar 90cm 4 x Lautsprechern Tief Bass TaoTronics 40W Bluetooth Lautsprecher Audio Soundbar für TV (Optishcer Eingang, 3.5mm RCA Kabel, Fernbedienung)
Original Amazon-Preis
74,98
Im Preisvergleich ab
69,99
Blitzangebot-Preis
59,49
Ersparnis zu Amazon 21% oder 15,49

Tipp einsenden