Das Galaxy S8 wird es womöglich nur in Curved-Ausführung geben

Samsung Galaxy S6, Samsung Galaxy S6 Edge Plus, Samsung Galaxy S6 Edge+
Samsung braucht einen Riesenhit, das steht seit dem Debakel mit dem Galaxy Note 7 fest. Gemeint ist damit das nächste Topmodell der Koreaner, das Galaxy S8 wird aller Wahrscheinlichkeit nach auf dem Ende Februar 2017 beginnenden Mobile World Congress vorgestellt. Und womöglich wird dieses nur in einer einzigen Display-(Art-)Variante auf den Markt kommen. In den vergangenen beiden Jahren, also beim Galaxy S6 und S7, ist der koreanische Konzern zweigleisig gefahren und hat sein Topmodell als Variante mit durchgängig flachem Display sowie als Edge-Version mit abgerundeten Bildschirm-Seiten auf den Markt gebracht. Nach anfangs zögerlichem Interesse hat sich beim Galaxy S7 die gebogene Variante bestens verkauft und daraus zieht Samsung nun womöglich die Konsequenz, dass man künftig nur noch ein Edge anbieten wird.

Trotzdem zwei Varianten

Das jedenfalls will The Korea Herald (via Boy Genius Report) in Erfahrung gebracht haben und schreibt, dass man komplett flache Displays beim S8 nicht mehr anbieten wird. Das nächste Samsung-Topmodell wird es aber dennoch in zwei Varianten geben, diese werden aber möglicherweise nur die Bildschirmgröße betreffen und nicht die Art des Display. So heißt es, dass das Galaxy S8 in Ausführungen mit 5,7 Zoll sowie 6,2 Zoll in den Handel kommen wird.


Zudem soll das Display auch auf den Breitseiten einen deutlich schmaleren Rahmen bekommen, sodass das Bildschirm/Body-Verhältnis bei mehr als 90 Prozent liegen soll.

Allerdings schreibt The Korea Herald auch, dass einige Branchenkenner diese "Nur-Curved"-Lösung für ein großes Wagnis halten. Denn laut Experten gebe es immer noch genug Kunden, die ein konventionelles Design bevorzugen. Peter Lee, Analyst bei NH Investment & Securities, vermutet, dass Samsung hierbei quasi auf "Teufel komm raus" sich auf ein Alleinstellungsmerkmal konzentriert und dafür die Geräteeffizienz opfert.

Lee meint aber auch, dass Samsung im Hinblick auf die Effizienz Geräte mit faltbaren Bildschirmen auf den Markt bringen müsse. Dazu schreibt The Korea Herald, dass das tatsächlich Ende 2017 der Fall sein werde und Samsung derzeit zwei Falt-Phones vorbereitet. Eines habe das Display auf der (aus Sicht des Aufklappens) Innen-, eines auf der Außenseite. Samsung Galaxy S6, Samsung Galaxy S6 Edge Plus, Samsung Galaxy S6 Edge+ Samsung Galaxy S6, Samsung Galaxy S6 Edge Plus, Samsung Galaxy S6 Edge+
Mehr zum Thema: Samsung Electronics
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:30 Uhr UEME Retro Digitalradio mit Bluetooth, DAB+/DAB/UKW RadioUEME Retro Digitalradio mit Bluetooth, DAB+/DAB/UKW Radio
Original Amazon-Preis
69,98
Im Preisvergleich ab
69,99
Blitzangebot-Preis
55,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 13,99
Im WinFuture Preisvergleich

Tipp einsenden