Opus: Freier Audio-Codec wird Internet-Standard

Die Die Internet Engineering Task Force (IETF) hat die Standardisierung des neuen Audio-Codecs Opus als Internet-Standard abgeschlossen. Dieser soll auch bei geringen Bitraten deutlich bessere Ergebnisse erzielen, als die bisher verfügbaren Technologien.
Insbesondere in der Sprachkommunikation über das Internet kann der Codec seine Stärken ausspielen. Aber auch für andere Anwendungen wie das Musikstreaming behauptet sich Opus klar gegen Codecs wie MP3, AAC oder Vorbis. Und dabei ist er unter einer freien Lizenz verfügbar, die nicht nur die kostenlose Nutzung, sondern auch die Modifikation erlaubt.

Die Spezifikation des Codecs und eine Referenzimplementierung wurden von der IETF nun als RFC 6716 veröffentlicht. Im Open Source-Browser Firefox und im Audio-Tool FFmpeg ist Opus bereits integriert. Der populäre Media-Player VLC will ebenfalls in Kürze ein Update herausgeben, in dem der Support für den Codec enthalten ist.

Open Source-Codecs, selbst das relativ populäre Vorbis-Format, hatten in der Vergangenheit stets Probleme sich durchzusetzen. Die meisten Anwendungen im Netz basieren weiterhin auf den geschützten Technologien aus der MPEG-Gruppe. Dies könnte sich mit Opus ändern, da erstmals ein Audio-Codec von der IETF offiziell als Standard für das Internet definiert wurde. Opus-Codec im VergleichOpus im Vergleich zu anderen Codecs Ein weiterer positiver Aspekt dürfte die Mitarbeit Microsofts sein, so dass Opus nicht nur auf die Unterstützung der letztlich doch mit relativ wenig Einfluss ausgestatteten Open Source-Gruppen bauen muss. Der Support aus Redmond kommt dabei nicht von ungefähr - immerhin liegen die Wurzeln des Codecs bei dem VoIP-Anbieter Skype, der inzwischen zu dem Software-Konzern gehört.

Die Standardisierung dürfte insbesondere bei der MPEG für Stirnrunzeln sorgen, die bisher mit ihren letztlich kostenpflichtigen Codecs das Netz dominierten. Zumindest im Audio-Bereich hat diese nun eine starke Konkurrenz erhalten, die frei nutzbar ist. Um allerdings eine noch breitere Anwendungs-Ebene abzudecken, müsste nun noch ein vergleichbarer Codec für Videos hinzukommen.
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 07:50 Uhr USB C Ladegerät, Ziwodiv 60W USB Ladegerät Mehrfach 8-Port Multi Ladestation Mehrere Geräte, USB C Netzteil with LCD Bildschirm, Schnellladegerät für iPhone 12/11/Pro/Max/Galaxy S21/TabletUSB C Ladegerät, Ziwodiv 60W USB Ladegerät Mehrfach 8-Port Multi Ladestation Mehrere Geräte, USB C Netzteil with LCD Bildschirm, Schnellladegerät für iPhone 12/11/Pro/Max/Galaxy S21/Tablet
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
29,99
Blitzangebot-Preis
22,39
Ersparnis zu Amazon 25% oder 7,60
Im WinFuture Preisvergleich
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!