Facebook soll In-Browser Videochat präsentieren

In dieser Woche kündigten die Betreiber des weltgrößten Social Networks für die kommende Woche etwas Fantastisches an. Inzwischen wurde auch eine offizielle Einladung für diese Veranstaltung versendet. Das Online-Portal 'Techcrunch' will schon jetzt genau wissen, um welche Produktvorstellung es sich handelt. In dem veröffentlichten Artikel beruft man sich auf die Angaben einer Person, die mit dem Sachverhalt vertraut sein soll. Angeblich geht es um einen Videochat, der sich direkt in den Browser integrieren lässt.

Facebook EventFacebook Event Die Anwender werden dieses neue Feature wie bereits angesprochen über den jeweiligen Browser verwenden können. Das Produkt selbst soll auf Skype aufsetzten, wie das Online-Portal in seinem Artikel berichtet. Gegenwärtig ist es noch unklar, ob die Installation einer zusätzlichen Anwendung notwendig sein wird.

Im Hinblick auf dieses Vorhaben sollen die Köpfe hinter Facebook mit den Entwicklern von Skype eng zusammenarbeiten. Schon in der Vergangenheit haben die Entwickler beider Unternehmen in verschiedenen Bereichen an gemeinsamen Projekten gearbeitet. Gemeint ist damit unter anderem die Anbindung des Social Networks direkt in den VoIP-Client Skype.

Sollte es zu dieser Zusammenarbeit kommen, so könnte dies unter Umständen einen deutlichen Zuwachs der Anwendermasse für Skype bedeuten. Immerhin verfügt Facebook über mehr als 750 Millionen aktive Nutzer. Skype kommt hingegen auf 170 Millionen Anwender.

WinFuture bei Facebook: Facebook.com/WinFuture Facebook Facebook
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebook Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!