Milliarden-Deal: MS übernimmt norwegische Suche

Microsoft Der us-amerikanische Software-Konzern Microsoft hat heute an der Börse in Oslo bekannt gegeben, dass er den norwegischen Suchmaschinen-Spezialisten "Fast Search & Transfer" übernehmen will. Stolze 1,2 Milliarden US-Dollar wollen die Redmonder dafür ausgeben. Das Management des Unternehmens hat der Übernahme bereits zugestimmt. Kein Wunder, immerhin zahlt Microsoft umgerechnet 2,41 Euro pro Aktie - 42 Prozent mehr als der Schlusskurs vom letzten Handelstag. Spätestens im zweiten Quartal des laufenden Jahres will man die Übernahme abgeschlossen haben. Bis dahin müssen 90 Prozent der Anteilseigner dem Deal zustimmen.

Fast Search & Transfer entwickelt und vertreibt Technologien rund um die Suche in Unternehmen (Enterprise Search). Genauer gesagt kümmert man sich um das Analysieren und Filtern von elektronischen Informationen aus internen und externen Datenquellen. Der Hauptsitz des Unternehmens liegt in Oslo, weitere Niederlassungen gibt es in anderen Teilen Europas, Nahost und Afrika, den USA, Asien, Australien sowie Mittel- und Südamerika.
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:45 Uhr Totom laser MachineTotom laser Machine
Original Amazon-Preis
289,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
245,65
Ersparnis zu Amazon 15% oder 43,35

Video-Empfehlungen

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!