Vista für Firmen nicht wesentlich billiger als XP?

Windows Vista Die Analysten der Firma Gartner gehen nach eigenen Angaben davon aus, dass Windows Vista auf Dauer zu sinkenden Kosten für Unternehmen führen wird. Microsoft hingegen behauptet seit längerem, dass die Kosten für jeden Computer mit dem neuen Betriebssystem um 63 Prozent sinken sollen. Der Redmonder Software-Konzern will Windows Vista innerhalb eines Jahres nach der Markteinführung auf rund 20 Prozent der Firmen-Rechner sehen. Ein Grund für diese optimistische Schätzung sind laut Microsoft die vereinfachten Methoden für die Auslieferung und Installation des Betriebssystems in Unternehmen.

Laut Gartner wird die Gesamtheit der Kosten des Umstiegs auf Windows Vista, die über während des gesamten Lebenszyklus' hinweg anfallen, nicht den optimistischen Schätzungen von Microsoft entsprechen. Sinnvoll sei eher eine Verbesserung der Nutzung vorhandener Windows-XP-Systeme, woduch der Wert um mehr als 34 Prozent reduziert werden könne.

Diese sogenannten Total Costs of Ownership (Wikipedia) enthalten nach Angaben von Gartner noch nicht die Kosten für den Umstieg und die Unterhaltung der Systeme.
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!