Fehlerhafte SanDisk Extreme SSDs: Western Digital verspricht Update

Für alle Nutzer von SanDisk Extreme SSDs gibt es eine gute Nachricht: Der Mutterkonzern Western Digital verspricht nach anhaltenden Problemen bei der Zuverlässigkeit der SSDs in Kürze mittels einer Veröffentlichung eines Firmware-Updates zu helfen. Es geht dabei um fehlerhafte SanDisk Extreme SSDs, von denen es seit Monaten vermehrt Probleme zu berichten gibt. Western Digital arbeitet nach eigenen Angaben nun an einem Firmware-Update, um das Zuverlässigkeitsproblem mit den SanDisk Extreme und Extreme Pro SSDs zu beheben.

Nutzer hatten sich unter anderem bei Reddit, in den SanDisk-Foren und auch auf Twitter mit zahlreichen Beschwerden über erst kürzlich erworbene tragbare 4 TB und 2TB Extreme V2- und Extreme Pro V2-Laufwerke gemeldet. Dabei kam es vor, dass die darauf gespeicherten Daten plötzlich gelöscht wurden und in einigen Fällen sich als unlesbar herausstellten. Das Problem scheint sich, soweit es sich eingrenzen ließ, auf Laufwerke zu beschränken, die seit Ende 2022 hergestellt wurden. Betroffen sind in erster Linie 4-TB-Modelle.

Western Digital äußert sich zu den bekannt gewordenen Problemen

Western Digital hat nun eine erste öffentliche Stellungnahme zu dem Problem abgegeben. Gegenüber dem Online-Magazin ArsTechnica teilte ein Unternehmenssprecher mit, dass in Kürze ein Software-Update für die 4 TB Extreme- und Extreme Pro-Varianten zur Verfügung steht.

"Western Digital ist sich der Berichte bewusst, die darauf hinweisen, dass bei einigen Kunden ein Problem mit den tragbaren 4 TB SanDisk Extreme und/oder Extreme Pro SSDs (SDSSDE61-4T00 bzw. SDSSDE81-4T00) aufgetreten ist", so das Unternehmen. "Wir haben das Problem behoben und werden in Kürze ein Firmware-Update auf unserer Website veröffentlichen. Kunden, die Fragen haben oder bei denen Probleme auftreten, sollten sich mit unserem Kundensupport in Verbindung setzen, um Unterstützung zu erhalten."

Wann das Update erscheinen wird, ist aber noch nicht bekannt - es soll nun aber zeitnah geschehen. Über ebenfalls ausgefallene 2-TB-Modelle wurde dazu noch nichts gesagt.

Zusammenfassung
  • Western Digital verspricht Probleme mit SanDisk Extreme SSDs zu beheben
  • Betroffen sind 4 TB und 2 TB Extreme V2- und Extreme Pro V2-Laufwerke
  • Nutzer klagten über Datenverlust und unlesbare Daten
  • Western Digital wird in Kürze ein Firmware-Update veröffentlichen
  • Es gibt bisher keine Angaben zu 2-TB-Modellen
  • Kunden können sich an den Kundensupport wenden
  • Zeitpunkt des Updates noch nicht bekannt

Download Western Digital Dashboard Download - SSDs optimieren Ssd, SanDisk Portable SSD, Solide State Drive, USB-SSD Ssd, SanDisk Portable SSD, Solide State Drive, USB-SSD
Mehr zum Thema: Solid-State-Drive
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!