Entwickler solidarisieren sich mit Rockstar, zeigen unfertige Spiele

Am Wochenende gab es den wohl größten Gaming-Leak aller Zeiten, denn ein Hacker veröffentlichte Videos aus GTA 6. Das ist für Spieler interessant, für die Entwickler ist das aber eine Art GAU. Denn angesichts des unfertigen Zustands gab es auch Kritik. Doch die ist unfair.
Gaming, Spiele, Logo, Games, Shooter, Rockstar Games, Gta, GTA 6, Grand Theft Auto 6, Take Two, GTA VI
Fanart
Rockstar Games ist bekannt dafür, aus Spiele-Enthüllungen Events zu machen, doch im Fall von Grand Theft Auto 6 wurde jede Überraschung von einem unbekannten Hacker und Leaker verdorben. Das können und müssen die Macher nun verschmerzen, schwerer wiegt aber der schlechte Eindruck, der durch die durchgesickerten Videos entsteht.

Denn am Wochenende tauchten schier unzählige Videos auf, die eine sehr frühe Version des Spiels zeigen. Das bedeutet, dass das Material alles andere als fertig ist und den meisten Branchenkennern und auch Gamern ist das auch klar. Dennoch gab es in einigen Ecken des Internets auch Kritik, denn einige meinten, aus der Qualität des Leaks auf das fertige Spiel schließen zu können.

Branchen-"Kenner" melden sich zu Wort

Wie Eurogamer schreibt, meinte ein Twitter-Nutzer etwa: "Wenn man weiß, wie die Entwicklung von Spielen abläuft, dann weiß man, dass die Grafik eines der ersten Dinge ist, die gemacht werden. Dieses Spiel befindet sich seit vier Jahren in der Planung und Entwicklung. Was man sieht, ist fast genau das, was man bekommen wird. Das nächste Jahr ist für die Codierung der Missionen und die Fehlersuche vorgesehen. Alles Backend-Zeug. Es sieht wirklich beschissen aus."

Doch für diesen Tweet gab es viel Gegenwind, denn auf Twitter meldeten sich zahlreiche renommierte Entwickler wie Ratchet and Clank: Rift Apart-3D-Artist Xavier Coelho-Kostolny zu Wort, die meinten, dass der Verfasser des Tweets zwar selbstbewusst klinge, aber keine Ahnung davon habe.

Andere entschieden sich, dem Großmaul zu zeigen, wie ihre eigenen Spiele ausgesehen haben. Paul Ehreth, der Chefdesigner von Control, veröffentlichte auf YouTube ein Video des (unfertigen) Spiels und kommentiere dieses ironisch: "Da die Grafik das erste ist, was in einem Videospiel fertiggestellt wird, und Control mehrere Preise für hervorragende Grafik gewonnen hat, gibt es hier Material vom Beginn der Entwicklung."

Ähnliches hatte auch Kurt Margenau, Co-Lead-Designer von Uncharted 4, zu bieten, dieser veröffentlichte einen Clip, der gut zeigt, welche Stufen ein Spiel bzw. eine bestimmte Szene durchläuft. Auch andere zeigten sich solidarisch mit Rockstar und veröffentlichten ihrerseits frühe Fassungen ihrer Games. Siehe auch:

Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 06:45 Uhr Emeet 2K Webcam mit Objektivabdeckung & Dual MikrofonEmeet 2K Webcam mit Objektivabdeckung & Dual Mikrofon
Original Amazon-Preis
49,99
Im Preisvergleich ab
31,99
Blitzangebot-Preis
39,97
Ersparnis zu Amazon 20% oder 10,02
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!