Besser weiter oben: Google nimmt große Änderungen an der Suche vor

Inhalte im Netz können daraufhin optimiert werden, bei Suchen ganz oben aufzutauchen - unabhängig davon, ob sie wirklich relevant sind. Jetzt will Google seine Suche so anpassen, dass minderwertige Inhalte, die es vor allem auf Klicks abgesehen haben, abgestraft werden.
Google, Logo, Suchmaschine, Suche, Websuche, Suchergebnisse

Die Suche straft schlechten, unrelevanten Content ab

Ohne Search Engine Optimization (SEO), also Optimierung für Suchmaschinen, kommt keine Webseite im Netz sehr weit. Während wohl die allermeisten versuchen, diese technischen Kniffe auch mit echten Inhalten zu hinterlegen, um Nutzern einen Grund zu gegen, zurückzukommen, gibt es auch einen anderen, weniger ehrenhaften Ansatz. In den letzten Jahren schießen immer mehr Klick-Farmen aus dem Boden, die große Besucherzahlen dank SEO generieren, dabei aber minderwertige oder gar nicht passende Inhalte bieten. Genau hier beabsichtigt Google jetzt deutliche Anpassungen vorzunehmen. Google-Suche mit Anführungszeichen Suche mit Anführungszeichen wurde schon vor Kurzem angepasst Wie Engadget berichtet, sind über die nächsten Monate gleich mehrere Updates der Google-Suche geplant. Den Anfang macht schon in der kommenden Woche das "Helpful Content Update". Damit soll die Suchmaschine deutlich besser darin werden, gute Inhalte mit Relevanz und Bezug zum Suchbegriff in der Suche nach oben zu sortieren und "unoriginelle Inhalte, die als minderwertig angesehen werden" abzustrafen. Das Unternehmen nennt hier als Beispiel die Suche nach einem Film, bei der nach dem Update "authentische und frische Informationen" an erster Stelle stehen sollen. Beiträge, die nur Bewertungen aggregieren und keine "einzigartige Perspektiven oder Details" bieten, rutschen in der Suche nach unten.

Seit Jahren in Arbeit

Google formuliert seit Jahren den Anspruch, dass bei seiner Suche Inhalte vor SEO stehen sollen, hat bisher aber keine umfassende Wende herbeigeführt, die Klick-Farmen entscheidend verdrängen könnte. Allerdings wird der Konzern auch immer besser, die Inhalte und vor allem deren Relevanz von Webseiten einzuordnen - das hat man zuletzt auch mit einem Update der Zitat-Suche gezeigt.

Man darf gespannt sein, wie sich die Suchergebnisse in den nächsten Monaten entwickeln werden und ob Google seinem selbst formulierten Anspruch gerechter werden kann. Infografik: So sucht man mit Google noch besser!So sucht man mit Google noch besser!
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 11:10 Uhr USB Tester Digitaler Leistungsmesser Multimeter Amperemeter Voltmeter Monitor für Stromstärke, Spannung und Kapazität, Geschwindigkeitstest von Ladegeräten, Kabeln und Power Bank 3-30V/0-5.1A, QC3.0USB Tester Digitaler Leistungsmesser Multimeter Amperemeter Voltmeter Monitor für Stromstärke, Spannung und Kapazität, Geschwindigkeitstest von Ladegeräten, Kabeln und Power Bank 3-30V/0-5.1A, QC3.0
Original Amazon-Preis
16,89
Im Preisvergleich ab
16,90
Blitzangebot-Preis
14,32
Ersparnis zu Amazon 15% oder 2,57
Im WinFuture Preisvergleich
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!