Kuo: Nur noch Top-iPhones werden künftig neueste Apple-Chips haben

Bisher ist es bei Apple üblich, dass alle im Herbst vorgestellten iPhones einen aktuellen Chip bekommen. Doch der Konzern aus dem kalifornischen Cupertino wird das vermutlich dauerhaft ändern. Das behauptet zumindest der mehr als renommierte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo. Im September wird Apple unter anderem das iPhone 14 Pro vorstellen und dieses wird den neuen A16-Chip haben - möglicherweise aber exklusiv. Denn laut dem bestens informierten Apple-Insider Ming-Chi Kuo werden die günstigeren Modelle den letztjährigen A15 verbaut haben.

Apple wird dieses Jahr vermutlich vier neue Geräte vorstellen: iPhone 14, iPhone 14 Max, Phone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max. Doch wirklich interessant werden wohl nur die beiden High-End-Modelle sein, also die beiden letztgenannten iPhones. Denn diese werden - so zumindest die aktuellen Informationen - ein neues Front-Design und Kamera-Upgrades bekommen. Bei den günstigeren iPhone 14-Varianten wird sich indes kaum etwas ändern, innen wie außen.
Apple iPhone 14 Pro (Max)So dürfte das neue iPhone... Apple iPhone 14 Pro (Max)...in der Pro Max-Variante aussehen

Zwei-Klassen-Gesellschaft

Ein unterschiedliches Design zwischen den iPhones der Unter- und Oberklasse wäre nicht neu, denn bereits 2017 gab es das iPhone X mit diversen neuen Elementen, iPhone 8 und iPhone 8 Plus waren indes nur leicht verbesserte iPhone 7-Modelle. Aber damals galt zumindest: Der Chip war derselbe, nämlich der A11 Bionic.

Die Informationen Kuos wurden seither von gleich mehreren Medien bestätigt, darunter Bloomberg. Der Analyst hat nun nachgelegt und schreibt in einem Blogbeitrag, dass man in der Branche davon ausgeht, dass diese Entscheidung dazu führen wird, dass das iPhone 14 Pro massiv an Popularität gewinnen wird. Bisher ging man davon aus, dass das Topmodell zwischen 40 und 50 Prozent unter den neu verkaufen Geräten ausmachen wird, nun wurde die Zahl auf rund 60 Prozent angehoben.

Neu ist vor allem die Information, dass das künftig immer Standard sein wird. Zuletzt wurde vermutet, dass die Entscheidung "Top-Chip für Top-iPhones" mit der Chipkrise zusammenhängen könnte, laut Kuo ist das aber eine Grundsatzentscheidung des Unternehmens. Grund: Wenn Kunden verstärkt Pro-Modelle kaufen, werden die durchschnittlichen Preise steigen - und damit auch die Gewinne bei Apple. Apple, Smartphones, Leaks, Konzept, Renderbilder, Renderbild, Renderings, iPhone 14 Pro Apple, Smartphones, Leaks, Konzept, Renderbilder, Renderbild, Renderings, iPhone 14 Pro LetsGoDigital
Mehr zum Thema: iPhone
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!