Neues Material übertrifft Kraft der Supermagnete um das Dreifache

Bei den bisher verfügbaren Supermagneten ist man noch lange nicht auf dem Maximum des Möglichen angekommen. Eine neue Verbindung übertrifft deren Magnetkraft um das Dreifache, wie aus einer Veröffentlichung der University of California in Berkeley hervorgeht. Wieder einmal sind es Metalle aus der Seltene-Erden-Gruppe, mit denen die Wissenschaftler hier weiterkamen. Diese spielen auch jetzt schon in starken Magneten eine entscheidende Rolle - immerhin gilt hier Neodym als eines der besten Materialien. Wie sich nun zeigt, kann aber eben auch ein Stoff konstruiert werden, der noch viel stärker wirkt.

Die Basis der Struktur bildet dabei ein Dreieck aus drei Jod-Atomen. Durch dessen Mitte geht dann eine Verbindung zweier Atome der Seltene-Erden-Metalle Dysprosium und Terbium, wie aus dem Paper (via Spektrum) hervorgeht. Erstmals wurden hier zwei Metall-Atome in einem Molekül miteinander verbunden und auf diese Weise der extrem starke magnetische Effekt erzielt. Die Jod-Atome fungieren hierbei quasi als atomarer Klebstoff, da die Bindung zwischen den beiden Metallen nicht stark genug wäre, um stabil bestehen zu bleiben.

Vielfältige Anwendungen

Rein theoretisch lassen sich auf diese Weise noch stärkere Magnete konstruieren. Ob dies allerdings auch in der Praxis funktioniert und dann womöglich auch noch in wirtschaftlichem Maßstab umsetzbar ist, muss sich erst noch zeigen. Erst einmal brauchen die Forscher andere Messinstrumente. Denn die bisherigen Systeme, mit denen die exakte Magnetfeldstärke ermittelt werden kann, enden beim Doppelten dessen, was die letzten Supermagnete schafften.

Immer stärkere Magnete werden beispielsweise für Speichermedien benötigt. Denn wenn sich der magnetische Teil eines Schreib-Lese-Kopfes immer weiter verkleinern lässt, kann auch die Speicherdichte gesteigert werden. Darüber hinaus gibt es aber auch verschiedene technische Anwendungen, in denen auch größere Magnete mit extremer Kraft benötigt werden.

Siehe auch:

Material, metall, Rohstoff, Magnet, Seltene Erden, Neodym Material, metall, Rohstoff, Magnet, Seltene Erden, Neodym
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:50 Uhr Jumper Notebook 14-Zoll, Microsoft Office 365, 8 GB DDR4 256 GB SSD Full HD Laptop Windows 10, Intel Celeron N4020, Dualband WiFi, USB 3.0, Bluetooth, 256 GB TF Speichererweiterung, mit Qwertz LayoutJumper Notebook 14-Zoll, Microsoft Office 365, 8 GB DDR4 256 GB SSD Full HD Laptop Windows 10, Intel Celeron N4020, Dualband WiFi, USB 3.0, Bluetooth, 256 GB TF Speichererweiterung, mit Qwertz Layout
Original Amazon-Preis
559,99
Im Preisvergleich ab
559,99
Blitzangebot-Preis
272,99
Ersparnis zu Amazon 51% oder 287

Video-Empfehlungen

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!