Start des James Webb-Weltraumteleskops wegen "Vorfalls" verschoben

Eigentlich hieß es im August, dass der Hubble-Nachfolger, das James Webb-Weltraumteleskop, fertig sei und einem Start nichts mehr im Wege stehe. Dieser sollte schon früher erfolgen, doch es gab und gibt Verschiebungen. Aktuell: ein "Vorfall" im Zuge der Startvorbereitungen. Das James Webb Space Telescope, das die Lücke schließen soll, die immer wieder durch die Ausfälle des Orbit-Oldies Hubble entstehen, steht schon lange in den Startlöchern. Das Projekt ist schon seit Jahren und sogar Jahrzehnten in Entwicklung, ein Start wurde dann im Mai des Vorjahres konkret(er). Seither kam es aber zu bereits mehreren Verschiebungen, zuletzt hieß es jedoch, dass einem Start in diesem Herbst nichts mehr im Wege steht.

Nun aber gab die NASA die nächste Verschiebung bekannt (via Slash Gear). Die gute Nachricht: Es sind nur einige Tage - wenn es dabei bleibt. Denn laut dem jüngsten Fahrplan war der Start für den 18. Dezember 2021 vorgesehen, aktuell ist der 22. Dezember rot im NASA-Kalender eingekreist. Die US-amerikanische Weltraumagentur spricht hier auch vorsichtig von "frühestens" diesem Datum, eine weitere Änderung ist also nicht ausgeschlossen. Infografik: James Webb Space TelescopeJames Webb Space Telescope Einen genauen Grund für den "Vorfall" gibt die NASA nicht an, macht aber zumindest einige Andeutungen. Demnach kam es dazu im Zuge der Vorbereitungen für den Start des Satelliten auf dem ESA-Weltraumbahnhof in Kourou in Französisch-Guayana.

Klemmband hat sich gelöst

Die NASA dazu: "Techniker bereiteten sich darauf vor, Webb am Adapter der Trägerrakete zu befestigen, mit dem das Observatorium in die Oberstufe der Ariane-5-Rakete integriert wird. Ein plötzliches, ungeplantes Lösen eines Klemmbandes, mit dem Webb am Trägerraketenadapter befestigt ist, verursachte eine Vibration im gesamten Observatorium."

Die Verantwortlichen hoffen darauf, dass das Weltraumteleskop nicht beschädigt wurde, dazu müssen aber noch genauere Tests durchgeführt werden. Diese sollten bis Ende der Woche abgeschlossen sein.

Siehe auch: Weltraum-Teleskop - Der große Hubble-Nachfolger James Webb ist fertig Forschung, Wissenschaft, Weltraum, Raumfahrt, Weltall, Nasa, Mars, Planet, Tor, Portal, Space, Astronaut, Ufo, Astronauten, außerirdische, Weltraumtouristen, Weltraumtourismus, Weltraumanzug, Weltraumspaziergang, Spacesuite, Raumanzug, Stargate, Gate, Fels Forschung, Wissenschaft, Weltraum, Raumfahrt, Weltall, Nasa, Mars, Planet, Tor, Portal, Space, Astronaut, Ufo, Astronauten, außerirdische, Weltraumtouristen, Weltraumtourismus, Weltraumanzug, Weltraumspaziergang, Spacesuite, Raumanzug, Stargate, Gate, Fels
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Bresser National Geographic

Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Wavlink USB 3.0 zu Sata Externe Festplatten-Dockingstation für 2,5 oder 3.5-Zoll HDD, SSDWavlink USB 3.0 zu Sata Externe Festplatten-Dockingstation für 2,5 oder 3.5-Zoll HDD, SSD
Original Amazon-Preis
21,99
Im Preisvergleich ab
21,99
Blitzangebot-Preis
17,59
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,40

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!