Windows 10: Microsoft ersetzt Uralt-Icons aus der Zeit von Windows 95

Microsoft beginnt damit, sich endlich, nach Jahrzehnten, von den verbleibenden Uralt-Icons in Windows 10 zu verabschieden. In den jüngsten Vorabversionen des Betriebssystems deutet sich an, dass man viele Oldschool-Symbole bald mit einem neuen Design auffrischt.
Microsoft, Betriebssystem, Windows 10, Design, Konzept, Startmenü, Sun Valley
Microsoft
Wie Windows Latest bemerkte, kommen die bereits vor einigen Monaten angekündigten Bemühungen der Redmonder, die verbleibenden alten Symbole in Windows aufzufrischen, offenbar gut voran. In der wichtigen Systembibliothek Shell32.dll lässt sich diese bereits jetzt recht einfach nachvollziehen. Windows 10 21H2 Shell32-IconsShell32.dll-Icons: Windows 10 Preview-Builds (links) vs. aktuelle Final-Build Über die Funktion zum Ändern eines Icons für bestimmte Programme oder Dateien lässt sich simpel auf die Shell32.dll zugreifen, die eine Vielzahl von Symbolen für allerhand System-eigene Bereiche enthält. Öffnet man diese in aktuellen Vorabversionen von Windows 10, fällt auf, dass eine ganze Reihe von bisher noch veralteten Symbolen bereits mit neuen Varianten ersetzt wurde.

Alte Symbole sorgen noch immer für Inkonsistenz beim Design

Die Shell32.dll ist ein wichtiger Teil der sogenannten Windows Shell und sorgt dafür, dass in verschiedensten Dialogen an vielen Stellen im Betriebssystem unterschiedliche Symbole angezeigt werden. Während Windows 10 in anderen Bereichen modernisiert wurde, enthält die Shell32-Bibliothek noch immer diverse Symbole aus der Windows 95-Ära. So entstand bisher eine große Inkonsistenz, durch die man im modernen Windows noch immer recht oft auf alte Symbole stößt, wenn man sich in tiefere Ebenen des Betriebssystems begibt.

Microsoft hatte im März begonnen, bei einigen wichtigen System-eigenen Apps von Windows 10 neue Symbole einzuführen. Mit dem im Herbst erwarteten Windows 10 21H2 Update dürften offenbar weitere neue Symbole Einzug halten. Die Änderungen sind Teil eines "Sun Valley" genannten Projekts des Softwarekonzerns, in dessen Rahmen man das Betriebssystem optisch auffrischen will.

Dazu gehört auch, dass uns künftig immer häufiger Dialoge und Fenster mit abgerundeten Ecken begegnen werden. Einen umfangreicheren Ausblick auf die geplanten Neuerungen dürfte es auf der BUILD 2021 geben, die noch diesen Monat stattfindet.
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 11:25 Uhr Solar Panel SolarpanelSolar Panel Solarpanel
Original Amazon-Preis
109,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
84,15
Ersparnis zu Amazon 23% oder 24,85
Folgt uns auf Twitter
WinFuture bei Twitter
Interessante Artikel & Testberichte
WinFuture wird gehostet von Artfiles
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!