Neues Fritz Labor verbessert Verbindungsanzeige für größere Netzwerke

Netzwerk & Internet Die Netzwerk-Spezialisten von AVM arbeiten derzeit nicht nur an der Freigabe ihres großen Funktions-Updates, sondern auch schon an der Weiterentwicklung der Version. Im Rahmen der Labor-Updates gibt es daher jetzt ein neues Update für die FritzBox 5530 Fiber. Für die FritzBox 5530 Fiber arbeitet AVM bereits an FritzOS 7.26 beziehungsweise FritzOS 7.27. Für den Glasfaser-Router stellt das Unternehmen jetzt in den experimentellen Labor-Updates eine Reihe von Fehlerbehebungen und Verbesserungen vor. Optimiert wurde dabei unter anderem die Anzeige der Netzwerkverbindungen für größere Netzwerke. Zudem wurden Fehler im Zusammenhang mit VPN-Verbindungen und bei der Anmeldung von Repeatern nach Umstellung der WLAN-Verschlüsselung von WPA2 und WPA3 behoben.

Das sind die Änderungen

Wer die neue Vorab-Version ausprobieren möchte, kann sich ab sofort das Build mit der Nummer 07.26-88173 laden. Einzelheiten zu dem Update und Tipps zu den Beta-Versionen findet man auf der AVM-Labor-Webseite. Die Liste der Änderungen für die neue Test-Version ist lang. Dabei werden allerdings auch Änderungen genannt, die im Labor-Programm weitere FritzBoxen betreffen und nicht die Glasfaser-FritzBox 5530 Fiber.

Änderungen FritzBox 5530 Fiber

  • Internet: Behoben - VPN-Verbindungen auf Basis von Drittanbieter-Lösungen brachen zum Teil nach längerer Verbindungszeit ab
  • Behoben - Unter Umständen konnte über VPN nicht auf WLAN Heimnetz-Geräte zugegeriffen werden
  • Fiber: Verbesserung - XGS-PON Registration ID über die Benutzeroberfläche derFritzBox setzbar
  • Änderung - Meldung im Ereignisjournal beim Erkennen eines FritzSFP Moduls überarbeitet
  • WLAN: Verbesserung - Stabilität angehoben
  • Behoben - Die Legende unterhalb der Grafik "Belegung der WLAN-Kanäle" wurde nicht einzeilig dargestellt (Seite "WLAN / Funkkanal") (alle nicht 7490)
  • Behoben - Mögliche Probleme bei der Anmeldung von Repeatern nach Umstellung der WLAN-Verschlüsselung von "WPA2+WPA3" auf "unverschlüsselt"
  • Behoben - Bei unverschlüsselten WLAN funktioniert die WPS-Funktion für den WLAN-Gastzugang wieder zuverlässig
  • Mesh: Behoben - Eine auf derFritzBox (dem Mash Master) eingerichtete Zeitschaltung wurde manchmal nicht korrekt von Mesh Repeatern (FRITZ!Repeater oderFritzBox) übernommen. Hinweis: Bei der Aktivierung der Zeitschaltung kann es zu einem kurzen (bis zu 30 Sekunden) Blinken der LED kommen
  • Telefonie: Verbesserung - Deutsche Telekom: Automatische Einrichtung von Rufnummern bei Verbindung über WAN/LAN 1 mit einem Glasfasermodem
  • Behoben - Nach Bearbeiten von CompanyFlex Cloud PBX-Rufnummern wurden diese Nummern nicht mehr registriert
  • Behoben - Keine Anzeige von Rufsperren, wenn in diesen ein Eintrag ohne Rufnummer enthalten war
  • Behoben - Suche im Telefonbuch war nach Name möglich, aber nicht nach Rufnummer
  • Behoben - Einrichtung der internen Faxfunktion nicht möglich, wenn im Telefonbuch ein Eintrag ohne Rufnummer enthalten war
  • Behoben - Bei Nutzung der verschlüsselten Telefonie konnte es nach Abbruch eines Anrufes durch den Anrufer vor Rufannahme zu einem endlosen Klingeln an Telefonen an derFritzBox kommen
  • Behoben - Dreierkonferenz über ein analoges Telefon funktionierte in vereinzelten Fällen nicht
  • DECT: Behoben - Nach längerer Laufzeit konnte es vorkommen, dass bestimmte Funktionen nicht mehr zur Verfügung standen (z. B. Mediaplayer, Update-Suche...) (für andere als 7490)
  • System: Änderung - Push Service: Diverse inhaltliche Textänderung der E-Mail "Änderungsnotiz" (alle nicht 7490)
  • Behoben - Auf der Bedienoberfläche konnte teilweise der Bestätigungscode des Google Authenticators nicht eingegeben werden
  • Behoben - Box reagiert nicht
  • Weitere Verbesserungen imFritzOS (innerhalb vonFritzLabor)
  • WLAN: Behoben - Falsche Beschriftung in der Legende unterhalb der Grafik "Belegung der WLAN-Kanäle" auf der Seite "WLAN / Funkkanal" (nur 7490)
  • Telefonie: Behoben - Rufnummern werden bei Nutzung des erweiterten Ausfallschutz nicht registriert
  • DECT: Behoben - Nach längerer Laufzeit konnte es vorkommen, dass bestimmte Funktionen nicht mehr zur Verfügung standen (z. B. Mediaplayer, Update-Suche...) (nur 7490)
  • Heimnetz: - Verbesserung Anzeige der Netzwerkverbindungen für größere Netzwerke optimiert
  • Behoben - Ändern von Einstellungen in den Geräte-Details bestimmter Netzwerkgeräte erzeugte eine unpassende Fehlermeldung
  • System: Änderung - Push Service: Diverse inhaltliche Textänderung der E-Mail "Änderungsnotiz" (nur 7490)
  • Repeater: Behoben - Unterbrechung der LAN-Verbindung nach dem Start desFritzRepeaters
  • Behoben - Sekundenlange Unterbrechung der Datenübertragung bei Wechsel von 5 auf 2,4 GHz bei ungünstiger Positionierung desFritzRepeaters
  • Behoben - Unterbrechungen bei Videostreaming wenn IPv6 Verbindungen genutzt werden
  • Änderungen für Provider imFritzOS
  • Internet: Änderung - Providerprofil Vodafone mit ACS-Support für 7530 AX/7590 AX angepasst
  • Behoben - Mit der experimentellen Funktion "Ingress-Shaping" war keine IPv6-TCP-Kommunikation mit dem Internet möglich
  • Behoben - Die am Vodafone-Anschluss via MIC eingerichtete 7530 AX kommen nach Neustart oder Störereignisse am Bitstream-Anschluss nicht mehr online
  • Behoben - Nach einem gescheiterten Update-Versuch über TR-069 waren Konfigurationsänderungen über TR-069 erst nach dem nächsten Reboot möglich

Siehe auch:
Diese Nachricht empfehlen


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Beliebte FritzBox-Downloads

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:00 Uhr Kopfhörer Kabellos, Uamk Bluetooth 5.1 Kopfhörer, 40 Stunden Spielzeit, HiFi Stereo Sound kopfhörer with Mikrofon, IPX7 Wasserdicht für Sports und ArbeitKopfhörer Kabellos, Uamk Bluetooth 5.1 Kopfhörer, 40 Stunden Spielzeit, HiFi Stereo Sound kopfhörer with Mikrofon, IPX7 Wasserdicht für Sports und Arbeit
Original Amazon-Preis
19,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
7,79
Ersparnis zu Amazon 61% oder 12,19

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!