Neues Fritz Labor verbessert Verbindungsanzeige für größere Netzwerke

Die Netzwerk-Spezialisten von AVM arbeiten derzeit nicht nur an der Freigabe ihres großen Funktions-Updates, sondern auch schon an der Weiterentwicklung der Version. Im Rahmen der Labor-Updates gibt es daher jetzt ein neues Update für die FritzBox 5530 Fiber. Für die FritzBox 5530 Fiber arbeitet AVM bereits an FritzOS 7.26 beziehungsweise FritzOS 7.27. Für den Glasfaser-Router stellt das Unternehmen jetzt in den experimentellen Labor-Updates eine Reihe von Fehlerbehebungen und Verbesserungen vor. Optimiert wurde dabei unter anderem die Anzeige der Netzwerkverbindungen für größere Netzwerke. Zudem wurden Fehler im Zusammenhang mit VPN-Verbindungen und bei der Anmeldung von Repeatern nach Umstellung der WLAN-Verschlüsselung von WPA2 und WPA3 behoben.

Das sind die Änderungen

Wer die neue Vorab-Version ausprobieren möchte, kann sich ab sofort das Build mit der Nummer 07.26-88173 laden. Einzelheiten zu dem Update und Tipps zu den Beta-Versionen findet man auf der AVM-Labor-Webseite. Die Liste der Änderungen für die neue Test-Version ist lang. Dabei werden allerdings auch Änderungen genannt, die im Labor-Programm weitere FritzBoxen betreffen und nicht die Glasfaser-FritzBox 5530 Fiber.

Änderungen FritzBox 5530 Fiber

  • Internet: Behoben - VPN-Verbindungen auf Basis von Drittanbieter-Lösungen brachen zum Teil nach längerer Verbindungszeit ab
  • Behoben - Unter Umständen konnte über VPN nicht auf WLAN Heimnetz-Geräte zugegeriffen werden
  • Fiber: Verbesserung - XGS-PON Registration ID über die Benutzeroberfläche derFritzBox setzbar
  • Änderung - Meldung im Ereignisjournal beim Erkennen eines FritzSFP Moduls überarbeitet
  • WLAN: Verbesserung - Stabilität angehoben
  • Behoben - Die Legende unterhalb der Grafik "Belegung der WLAN-Kanäle" wurde nicht einzeilig dargestellt (Seite "WLAN / Funkkanal") (alle nicht 7490)
  • Behoben - Mögliche Probleme bei der Anmeldung von Repeatern nach Umstellung der WLAN-Verschlüsselung von "WPA2+WPA3" auf "unverschlüsselt"
  • Behoben - Bei unverschlüsselten WLAN funktioniert die WPS-Funktion für den WLAN-Gastzugang wieder zuverlässig
  • Mesh: Behoben - Eine auf derFritzBox (dem Mash Master) eingerichtete Zeitschaltung wurde manchmal nicht korrekt von Mesh Repeatern (FRITZ!Repeater oderFritzBox) übernommen. Hinweis: Bei der Aktivierung der Zeitschaltung kann es zu einem kurzen (bis zu 30 Sekunden) Blinken der LED kommen
  • Telefonie: Verbesserung - Deutsche Telekom: Automatische Einrichtung von Rufnummern bei Verbindung über WAN/LAN 1 mit einem Glasfasermodem
  • Behoben - Nach Bearbeiten von CompanyFlex Cloud PBX-Rufnummern wurden diese Nummern nicht mehr registriert
  • Behoben - Keine Anzeige von Rufsperren, wenn in diesen ein Eintrag ohne Rufnummer enthalten war
  • Behoben - Suche im Telefonbuch war nach Name möglich, aber nicht nach Rufnummer
  • Behoben - Einrichtung der internen Faxfunktion nicht möglich, wenn im Telefonbuch ein Eintrag ohne Rufnummer enthalten war
  • Behoben - Bei Nutzung der verschlüsselten Telefonie konnte es nach Abbruch eines Anrufes durch den Anrufer vor Rufannahme zu einem endlosen Klingeln an Telefonen an derFritzBox kommen
  • Behoben - Dreierkonferenz über ein analoges Telefon funktionierte in vereinzelten Fällen nicht
  • DECT: Behoben - Nach längerer Laufzeit konnte es vorkommen, dass bestimmte Funktionen nicht mehr zur Verfügung standen (z. B. Mediaplayer, Update-Suche...) (für andere als 7490)
  • System: Änderung - Push Service: Diverse inhaltliche Textänderung der E-Mail "Änderungsnotiz" (alle nicht 7490)
  • Behoben - Auf der Bedienoberfläche konnte teilweise der Bestätigungscode des Google Authenticators nicht eingegeben werden
  • Behoben - Box reagiert nicht
  • Weitere Verbesserungen imFritzOS (innerhalb vonFritzLabor)
  • WLAN: Behoben - Falsche Beschriftung in der Legende unterhalb der Grafik "Belegung der WLAN-Kanäle" auf der Seite "WLAN / Funkkanal" (nur 7490)
  • Telefonie: Behoben - Rufnummern werden bei Nutzung des erweiterten Ausfallschutz nicht registriert
  • DECT: Behoben - Nach längerer Laufzeit konnte es vorkommen, dass bestimmte Funktionen nicht mehr zur Verfügung standen (z. B. Mediaplayer, Update-Suche...) (nur 7490)
  • Heimnetz: - Verbesserung Anzeige der Netzwerkverbindungen für größere Netzwerke optimiert
  • Behoben - Ändern von Einstellungen in den Geräte-Details bestimmter Netzwerkgeräte erzeugte eine unpassende Fehlermeldung
  • System: Änderung - Push Service: Diverse inhaltliche Textänderung der E-Mail "Änderungsnotiz" (nur 7490)
  • Repeater: Behoben - Unterbrechung der LAN-Verbindung nach dem Start desFritzRepeaters
  • Behoben - Sekundenlange Unterbrechung der Datenübertragung bei Wechsel von 5 auf 2,4 GHz bei ungünstiger Positionierung desFritzRepeaters
  • Behoben - Unterbrechungen bei Videostreaming wenn IPv6 Verbindungen genutzt werden
  • Änderungen für Provider imFritzOS
  • Internet: Änderung - Providerprofil Vodafone mit ACS-Support für 7530 AX/7590 AX angepasst
  • Behoben - Mit der experimentellen Funktion "Ingress-Shaping" war keine IPv6-TCP-Kommunikation mit dem Internet möglich
  • Behoben - Die am Vodafone-Anschluss via MIC eingerichtete 7530 AX kommen nach Neustart oder Störereignisse am Bitstream-Anschluss nicht mehr online
  • Behoben - Nach einem gescheiterten Update-Versuch über TR-069 waren Konfigurationsänderungen über TR-069 erst nach dem nächsten Reboot möglich

Siehe auch: Avm, Fritzbox, FritzOS, Fritz!box, Fritz! Avm, Fritzbox, FritzOS, Fritz!box, Fritz!
Diese Nachricht empfehlen


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Beliebte FritzBox-Downloads

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Ring Video Doorbell Pro mit Netzteil von AmazonRing Video Doorbell Pro mit Netzteil von Amazon
Original Amazon-Preis
179
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
119
Ersparnis zu Amazon 34% oder 60

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!