MediaTek leitet Abschied von LTE-Smartphones ein - Fokus auf 5G-Chips

Der zumindest nach Stückzahlen inzwischen größte Hersteller von Smart­phone-Prozessoren MediaTek beginnt offenbar früher als gedacht, den An­teil der reinen LTE-Plattformen aus seiner Produktion zu reduzieren. Die Coronavirus-Pandemie beschleunigt offenbar den Trend zu 5G-Chips. Wie der taiwanische Branchendienst DigiTimes unter Berufung auf Quellen aus dem Umfeld von MediaTek berichtet, hat der Chiphersteller seine Kunden in China darüber informiert, dass man die Fertigung von Smartphone-Prozessoren, die nur über ein maximal LTE-fähiges Mo­dem verfügen, einstellt. Hintergrund sind die in Folge der enormen Nachfrage aufgrund der Co­ro­na­vi­rus-Pandemie voll ausgeschöpften Fertigungskapazitäten.

5G-Chips wegen höheren Preisen und Gewinn bevorzugt

MediaTek will die dem Unternehmen zur Verfügung stehenden Produktionskontingente bei Ver­trags­fertigern wie TSMC angeblich lieber für die Herstellung von Chips mit 5G-Modem nut­zen. Der Grund dafür liegt in dem Wunsch, die Verfügbarkeit dieser moderneren Platt­for­men zu gewährleisten und das angestrebte Gewinnwachstum für das Jahr 2021 auch zu erreichen.

MediaTek hatte eine Priorisierung von 5G-fähigen SoCs schon früher angedeutet. Ohnehin hat das Unternehmen die Entwicklung neuer Smartphone-Prozessoren, bei denen kein 5G-Modem an Bord ist, praktisch vollständig aufgegeben. Für die Kunden bedeutet dies, dass sie auch in immer mehr günstigen Smartphones davon ausgehen können, dass 5G-Un­ter­stüt­zung an Bord ist. Natürlich unterstützen diese Geräte dann auch weiterhin 4G-Netze.

Die Nachfrage rund um Elektronikprodukte aller Art, insbesondere auch Prozessoren für Smart­phones, PCs und Grafikkarten, ist in Folge der Co­ro­na­vi­rus-Pandemie enorm gestiegen. Der­zeit sind viele Produkte deshalb nur mit deut­lich län­ge­ren Wartezeiten für die Geräte­her­stel­ler verfügbar.

Früheren Berichten zufolge beträgt die War­te­zeit, die ein Gerätehersteller derzeit bei der Be­stel­lung von MediaTek-Chips in Kauf nehmen muss, je nach Modell zwischen 20 und 30 Wo­chen. Bei Qualcomm gibt es ähnliche Probleme, so dass im Fall des Anbieters der Snap­dra­gon-SoCs teilweise Wartezeiten von bis zu einem Jahr in Kauf genommen werden müssen. Prozessor, Mediatek, ARM CPU, MediaTek Logo Prozessor, Mediatek, ARM CPU, MediaTek Logo MediaTek
Mehr zum Thema: LTE & 5G
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:14 Uhr Tablet 10.0-ZollTablet 10.0-Zoll
Original Amazon-Preis
110,96
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
92,64
Ersparnis zu Amazon 17% oder 18,32

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!