Neue Aldi-PCs: Gaming-Desktop für 799 Euro, Ryzen-Laptop für 429 Euro

Medion bringt mal wieder seine PC-Hardware in die Filialen des Lebens­mittel-Discounters ALDI. Mit dem Medion Erazer Engineer P10 hat man in Kürze einen günstigen Gaming-Desktop und mit dem Akoya E14304 ein günstiges AMD-Notebook im Angebot. Das Medion Akoya E14304 ist für 429 Euro erhältlich und ist eine Variante des bei Medion in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlichen Notebook-Modells mit einem großflächig mit Aluminium-Abdeckungen beschlagenen Gehäuse. In diesem Fall steckt der AMD Ryzen 3 4300U unter der Haube. Der 15-Watt-Chip ist im 7-Nanometer-Maßstab gefertigt und basiert auf der "alten" Zen 2-Architektur.

Er hat vier Rechenkerne und erreicht einen Basistakt von 2,7 Gigahertz, während per Turbo bis zu 3,7 GHz möglich sind. Für die Grafikausgabe sorgt eine Radeon-GPU, die Teil des APU ist, für Gaming-Zwecke ist das Akoya E14304 also nicht sonderlich gut geeignet, schließlich fehlt ihm dazu die nötige Zusatzgrafik.

Medion Akoya E14304Medion Akoya E14304Medion Akoya E14304Medion Akoya E14304
Medion Akoya E14304Medion Akoya E14304Medion Akoya E14304Medion Akoya E14304

Das 14-Zoll-Display des Medion Akoya E14304 bietet eine Full-HD-Auflösung von 1920x1080 Pixeln und kommt mit relativ schmalen Rändern aus. Darüber ist eine 720p-Kamera angeordnet, die sich über einen einzigen Schalter ebenso komplett deaktivieren lässt wie die Mikrofone, um so den Schutz der Privatsphäre des Nutzers zu gewährleisten.

Akku-Laufzeit von 8 Stunden

Medion verpasst dem Akoya E14304 außerdem acht Gigabyte DDR4-RAM und eine 256-GB-SSD, wobei genaue Angaben zur Anbindung der SSD fehlen. Mit seinem 45-Wattstunden-Akku soll das Gerät bis zu acht Stunden Laufzeit erreichen, realistisch dürften aber wohl eher 4-5 Stunden bei aktiver Nutzung sein. Das Gewicht des günstigen Medion-Notebooks wird mit 1,54 Kilogramm angegeben.

Medion Erazer Engineer P10Medion Erazer Engineer P10Medion Erazer Engineer P10Medion Erazer Engineer P10

Der Medion Erazer Engineer P10 ist in diesem Fall für 799 Euro zu haben. Der PC wird als Core-Gaming-System vermarktet, das in einem hochwerigen Gehäuse des taiwanischen Spezialisten InWin steckt. Den Mittelpunkt bilden ein Intel Core i5-10400F mit sechs 2,9 Gigahertz schnellen Kernen, der per Turbo-Boost bis zu 4,3 GHz erreichen kann, sowie eine Nvidia GeForce GTX 1660 mit sechs Gigabyte GDDR6-RAM.

Das System hat außerdem 16 GB DDR4-Arbeitsspeicher und eine 1-Terabyte-SSD mit PCIe-Anbindung verbaut. Hinzu kommt auch noch ein WiFi 6-fähiges WLAN- und Bluetooth-Kombomodul von Intel, Gigabit-Ethernet und eine Vielzahl von USB-Ports. Wie üblich gibt es bei Medion ein vorinstalliertes Windows 10 Home. Das neue Medion-Notebook ist ab 29. April in allen deutschen Aldi-Filialen zu haben. Beim neuen Medion Gaming-Desktop beschränkt sich die Verfügbarkeit ab dem gleichen Termin auf Aldi-Nord. Gaming, Pc, Desktop, Computer, Angebote, günstig, Billig, Medion, Aldi, Desktop-PC, ALDI Nord, Erazer, Medion Erazer Engineer P10 Gaming, Pc, Desktop, Computer, Angebote, günstig, Billig, Medion, Aldi, Desktop-PC, ALDI Nord, Erazer, Medion Erazer Engineer P10 Medion
Mehr zum Thema: AMD Ryzen
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!