Google-Friedhof wächst weiter - Android Things stirbt vor der Geburt

Android, Smartphones, Logo, Google Android, Android 4.0, mobiles Betriebssystem Android, Smartphones, Logo, Google Android, Android 4.0, mobiles Betriebssystem
Es ist inzwischen alles andere als eine Seltenheit, dass Google mit großen Hoffnungen Projekte startet - und diese dann mangels Erfolg kleinlaut wieder einstellt. Jetzt wird ein größeres Produkt aber schon ab­ge­schrie­ben, bevor es einen Release gab. Wie das Unternehmen mitteilte, werde die Weiterentwicklung von Android Things ein­ge­stellt. Dabei handelt es sich um eine sehr schlanke Variante der Android-Plattform, die ei­gent­lich in Smart Home-Systemen und anderen Geräten mit schwacher Hardware-Aus­stat­tung zum Einsatz kommen sollte. Etwas bekannter dürfte noch der anfangs genutzte Name Brillo sein.

Das Projekt hatte Google im Jahr 2015 angeschoben. Ein Jahr später war noch nicht viel passiert, es gab aber erst einmal einen Neustart. Im Zuge dessen wurde die Plattform auch in Android Things umbenannt. Dadurch sollte der Bezug und die Abstammung des Systems klarer werden und Entwicklern, die sich mit Android bereits auskennen, weniger gedachte Hürden in den Weg legen.

In einem Jahr ist Schluss

Allerdings blieb das Interesse bei den Her­stel­lern von Smart Home-Hardware ver­hal­ten. Die­se setzen in der Regel auf vor­ge­fer­tig­te Li­nux-Sys­te­me, so dass nicht unbedingt Bedarf an ei­ner Android-Variante Googles besteht. Auch eine stärkere Konzentration des Herstellers auf Smart Displays - für die ja ohnehin noch die TV-Version der Plattform verfügbar ist - und Smart Speaker brachten nicht den erhofften Erfolg.

Google hat daher nun einen Ausstieg aus dem Projekt begonnen. Ab dem 5. Januar 2021 sollen nur noch die wenigen, bereits bestehenden kommerziellen Projekte Updates an ihre Geräte ausliefern können. Ein Jahr später wird die dafür eingesetzte Android Things Console komplett abgeschaltet und die bestehenden Projekte gelöscht, hieß es. Das dürfte auf Ver­brau­cher allerdings keine Auswirkungen haben, da im Grunde keine Geräte mit der Platt­form auf dem Markt sind.

Siehe auch: Brillo & Weave: Googles Lösungen rund um das Internet der Dinge Android, Smartphones, Logo, Google Android, Android 4.0, mobiles Betriebssystem Android, Smartphones, Logo, Google Android, Android 4.0, mobiles Betriebssystem
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:14 Uhr Wlan Smart Steckdose, Intelligente Plug Smart Home Steckdosen Wifi Stecker Alexa Stecker, Aoycocr Smart Plug Funktionieren mit Alexa Echo und Echo Dot, Google Home und, Kein Hub erforderlich (1Pack)Wlan Smart Steckdose, Intelligente Plug Smart Home Steckdosen Wifi Stecker Alexa Stecker, Aoycocr Smart Plug Funktionieren mit Alexa Echo und Echo Dot, Google Home und, Kein Hub erforderlich (1Pack)
Original Amazon-Preis
15,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
9,99
Ersparnis zu Amazon 38% oder 6

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!