Microsoft reicht unplanmäßiges Security-Update für Windows 8.1 nach

Microsoft hat ein außerplanmäßiges Sicherheits-Update für Windows 8.1 veröffentlicht. Die Aktualisierung KB 4578013 schließt zwei ver­schie­denen Schwachstellen, die soweit bekannt ist noch nicht ausgenutzt wurden. Nutzer sollten schnellstmöglich aktualisieren. Die Sicherheitslücken sind dabei schon länger bekannt und wurden bereits beim offiziellen Patch-Day im August für Windows 7 und für Windows 10 geschlossen. Doch die Updates für Window 8.1 waren noch nicht soweit und wurden nun nachgereicht. Die Updates werden allen Nutzern empfohlen, da die Schwachstellen Umgehungen von Sicherheitsfunktionen ermöglichen, Informationen offenlegen und zur Erhöhung von Berechtigungen führen könnten.


Update-Packs nutzen

Die komfortabelste Möglichkeit für die Aktualisierung stellen die von WinFuture zusammengestellten Update-Packs dar, diese werden wir sobald als möglich freischalten und euch somit auf dem Laufenden halten. Wichtig ist dafür, dass der Windows Update-Dienst vor der Installation abgeschaltet wird. Die Sicherheits-Updates ersetzen keine vorangegangenen Updates.

Soweit bekannt, wurden die Schwachstellen bisher noch nicht ausgenutzt. Microsoft schreibt zudem, die Ausnutzung der Sicherheitslücke ist unwahrscheinlich.


Sicherheitsupdate für Windows 8.1, Windows 8.1 RT, Windows Server 2012 R2
Dieses Update behebt Sicherheitsanfälligkeiten in den Windows-Betriebssystemen.

  • CVE-2020-1530: Sicherheitsanfälligkeit durch Windows-Remote Zugriff auf erhöhte Rechte. Es liegt eine Sicherheitsanfälligkeit bezüglich Rechteerweiterungen vor, wenn die Windows-Remotezugriff Arbeitsspeicher nicht ordnungsgemäß verarbeitet. Um diese Sicherheitsanfälligkeit ausnutzen zu können, muss sich ein Angreifer zunächst Zugriff auf das System eines Opfers verschaffen. Ein Angreifer kann dann eine speziell gestaltete Anwendung ausführen, mit der die Berechtigungen erhöht werden sollen. Das Sicherheitsupdate behebt die Sicherheitsanfälligkeit, indem korrigiert wird, wie Windows-Remotezugriff Arbeitsspeicher verarbeitet.
  • CVE-2020-1537: Sicherheitsanfälligkeit durch Windows-Remote Zugriff auf erhöhte Rechte. Es besteht eine Sicherheitsanfälligkeit bezüglich Rechteerweiterungen, wenn der Windows-Remotezugriff Dateivorgänge nicht ordnungsgemäß verarbeitet. Ein Angreifer, der diese Sicherheitsanfälligkeit erfolgreich ausnutzt, kann erhöhte Rechte erlangen. Um die Sicherheitsanfälligkeit auszunutzen, muss ein Angreifer zunächst Code auf dem System eines Opfers ausführen. Ein Angreifer kann dann eine speziell gestaltete Anwendung ausführen. Das Sicherheitsupdate behebt die Sicherheitsanfälligkeit, indem sichergestellt wird, dass der Windows-Remotezugriff Dateivorgänge ordnungsgemäß verarbeitet.

Knowledge Base: KB4578013


WinFuture Update Pack Für Windows 8.1, Windows 8 und Windows 7 Siehe auch:
Windows 8.1, modern ui, Windows 8.1 Update 1, Build 2014 Windows 8.1, modern ui, Windows 8.1 Update 1, Build 2014 Microsoft
Diese Nachricht empfehlen


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 02:20 Uhr Ugreen USB C Hub mit 4K 60Hz HDMI USB C Ethernet Dock mit HDMI, RJ45, 100W PD, SD/microSD, 2 USB 3.0 Kompatibel mit MacBook Air/Pro, iPad Pro/Air, Surface Pro 7, XPS 13 Book usw.Ugreen USB C Hub mit 4K 60Hz HDMI USB C Ethernet Dock mit HDMI, RJ45, 100W PD, SD/microSD, 2 USB 3.0 Kompatibel mit MacBook Air/Pro, iPad Pro/Air, Surface Pro 7, XPS 13 Book usw.
Original Amazon-Preis
49,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
39,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 10

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!