Movie2K: FBI half deutschen Behörden, 25 Mio. Euro sicherzustellen

Software, Piraterie, Illegal, Downloads, Piracy Bildquelle: Dimitris Vetsikas/CC0
Das Ende von Movie2K, einer berühmt-berüchtigten Piraterie-Seite aus Deutschland, liegt sieben Jahre zurück, 2013 war das Streaming-Portal eines der größten illegalen Angebote des Internets. Die Behörden konnten nun Kryptogeld im Wert von 25 Millionen Euro sicherstellen. Movie2K war vor allem Deutschland überaus populär und generiert mehr Seitenaufrufe als Webangebote wie Twitter, Amazon, Apple und PayPal. Die Ermittlungen dauerten aber auch nach dem Ende des auf Filme und Serien spezialisierten Piraterie-Angebots an, die Dresdener Staatsanwaltschaft gab erst im vergangenen Herbst die Verhaftung zweier mutmaßlicher Betreiber im Alter von 44 und 37 Jahren bekannt.

Die beiden - ein Programmierer und ein Berliner Immobilienunternehmer - sollen zwischen 2008 und 2013 880.000 Kopien von Filmen und TV-Serien verbreitet haben. Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden gab nun bekannt (via TorrentFreak), dass die beiden inzwischen geständig seien und die Strafverfolgungsbehörden bei den weiteren Ermittlungen gegen einen noch flüchtigen zweiten Hauptbetreiber unterstützten.

22.000 Bitcoins gekauft

Der Programmierer hat den sächsischen Behörden auch die angesammelten bzw. verbleibenden Geldmittel ausgehändigt, schreibt die Dresdner Justiz: "Die aus Werbeentgelten und Abofalleneinnahmen erzielten Gewinne wurden seit Mitte 2012 von den zwei Hauptbetreibern dazu genutzt, in großem Umfang Bitcoins anzukaufen. Hiervon erhielt der Programmierer über 22.000 Bitcoins." Diese Summe wäre nach heutigem Stand mehr als 225 Millionen Euro wert, allerdings wurde das Geld zwischen Herbst 2013 und Mitte 2016 zum Kauf von Immobilien eingesetzt.

Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden weiter: "Die eindeutige und beweissichere Identifizierung der Bitcoins erfolgte aufgrund von umfangreichen Ermittlungen in Zusammenarbeit mit dem Bundeskriminalamt und der US-amerikanischen Sicherheitsbehörde FBI durch einen forensischen Sachverständigen. Die sichergestellten Bitcoins wurden durch den Programmierer bei seiner staatsanwaltschaftlichen Vernehmung freiwillig zur Schadenswiedergutmachung herausgegeben." Software, Piraterie, Illegal, Downloads, Piracy Software, Piraterie, Illegal, Downloads, Piracy Dimitris Vetsikas/CC0
Mehr zum Thema: Filesharing
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:29 Uhr Android TV Box?T95 MAX Android 9.0 TV Box 2 GB RAM/16GB ROM H6 Quad-Core Support 2.4 GHz WiFi 6K HDMI Dlna 3D Smart TV BoxAndroid TV Box?T95 MAX Android 9.0 TV Box 2 GB RAM/16GB ROM H6 Quad-Core Support 2.4 GHz WiFi 6K HDMI Dlna 3D Smart TV Box
Original Amazon-Preis
33,99
Im Preisvergleich ab
33,99
Blitzangebot-Preis
28,04
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,95

Tipp einsenden