Fraunhofer Institut: Kein Router ist ohne Sicherheitsmängel

Internet, Daten, Router, Netzwerk, Provider, Switch, Kabel, Datenübertragung, Traffic, Gigabit, Telekommunikation, Ethernet, stecker, Vernetzung, Netzwerke, 720695, Patch-Feld
Das Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie (FKIE) kommt in einer Untersuchung von Routern für Privatanwender zu einem überraschenden Ergebnis. Kein einziges der getesteten Geräte war ohne Sicherheitsmängel. Dieses Ergebnis schockiert und überrascht gleichermaßen, denn besonders auf dem Markt für Endverbraucher wird immer gern mit dem Hinweis auf die Sicherheit der Geräte ge­worben. Doch was genau haben die Forscher des FKIE nun untersucht? Sie haben sich bei 127 Routern zunächst angesehen, inwieweit die Hersteller bereits bekannte Sicherheits­lücken geschlossen haben. Bei 117 konnten sie die Firmware komplett extrahieren und sich so ein umfassendes Bild über die Sicherheit der Geräte machen.

Es fehlt an Updates gegen bekannte Sicherheitsprobleme

Dabei kam heraus, dass rund ein Drittel der Geräte in den vergangenen zwölf Monaten kein einziges Update erhalten haben - da dann auf dem neuesten Stand der Sicherheit zu bleiben erscheint aussichtslos. Ein Gerät im Test war negativer Spitzenreiter mit 2000 Tagen, also deutlich mehr als 5 Jahre, ohne ein Update.

Im Bericht heißt es: "Unsere Ergebnisse sind alarmierend. Es gibt keinen Router ohne Fehler. … Was die Sache noch schlimmer macht, ist, dass Techniken zur Eindämmung von Exploits nur selten eingesetzt werden. Einige Router verfügen über leicht zu knackende oder sogar gut bekannte Passwörter, die vom Benutzer nicht geändert werden können. Die meisten Firmware-Images bieten privates krypto­graphisches Schlüsselmaterial. Das bedeutet, dass alles, was sie mit einem öffentlich-privaten Kryptomechanismus zu sichern versuchen, überhaupt nicht sicher ist."

Nichtsdestotrotz scheinen die Anbieter bei der Sicherheit unterschiedliche Prioritäten zu setzen, so das Fraunhofer Institut. "Insbesondere AVM leistet bei den meisten Sicherheitsaspekten eine bessere Arbeit als die anderen Anbieter. Allerdings sind auch AVM-Router nicht fehlerfrei. Asus und Netgear leisten in einigen Aspekten bessere Arbeit als D-Link, Linksys, TP-Link und Zyxel."

Das Ergbnis der Untersuchung gibt es als PDF (englischsprachig).

Download RouterPassView - Router-Passwörter auslesen Internet, Daten, Router, Netzwerk, Provider, Switch, Kabel, Datenübertragung, Traffic, Gigabit, Telekommunikation, Ethernet, stecker, Vernetzung, Netzwerke, 720695, Patch-Feld Internet, Daten, Router, Netzwerk, Provider, Switch, Kabel, Datenübertragung, Traffic, Gigabit, Telekommunikation, Ethernet, stecker, Vernetzung, Netzwerke, 720695, Patch-Feld
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!