Surface Go 2: Microsofts kleinstes Tablet jetzt mit größerem Display

Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface, Surface Go, Microsoft Surface Go 2 Bildquelle: Microsoft
Microsoft hat mit dem Surface Go 2 wie erwartet ohne große An­kün­di­gung eine Neuauflage seines kleinsten 2-in-1-Tablets vorgestellt. Das Gerät bringt vor allem ein etwas größeres Display mit und wird somit behutsam modernisiert. Wir haben alle Infos und Preise. Microsoft verspricht unter anderem eine um bis zu 64 Prozent gesteigerte Performance, wenn sich der Kunde für den Kauf des Surface Go 2 mit der neuen Option auf einen Intel Core m3-8100Y entscheidet. Das Gerät kommt alternativ auch noch mit einem Intel Pentium Gold 4425Y auf den Markt, bei dem es sich ebenso um einen zweikernigen Chip aus der achten Generation der Intel-CPUs handelt. Surface Go 2

Größeres Display, höhere Auflösung

Die wirklich große Neuerung ist jedoch wie erwähnt das Display. Es handelt sich nun um ein auf 10,5 Zoll gewachsenes PixelSense-Display, das ein IPS-Panel nutzt und bei einem Sei­ten­ver­hält­nis von 3:2 mit 1920 x 1280 Pixeln arbeitet. Das Panel bietet unter anderem einen mit 1500:1 relativ hohen Kontrast und hat eine Abdeckung aus Gorilla Glass 3, um es vor Krat­zern und Schlägen zu schützen.

Natürlich wird auch wieder der Surface Pen unterstützt und es kann auch ganz normal per Touchscreen mit dem Microsoft Surface Go 2 interagiert werden. Durch den neuen Bildschirm schrumpft der Rand des Windows-10-Tablets deutlich, was dem Surface Go 2 einen mo­der­ne­ren Look beschert, nachdem das erste Modell doch aus heutiger Sicht mit seinen brei­ten Display-Rändern relativ altbacken wirkte. An den Maßen des Gehäuses ändert sich trotz des größeren Bildschirms übrigens nichts.
Surface Go 2Das Surface Go 2 von Microsoft bringt... Surface Go 2...ein größeres Display und mehr Power.

Typische Surface-Features wieder mit an Bord

Über dem Panel sitzen wie üblich die Frontkamera mit ihrer Auflösung von immerhin fünf Megapixeln bzw. Full HD, sowie die für die Entsperrung des Tablets mittels Windows Hello nötigen Sensoren. Auf der Rückseite hat Microsoft eine 8-Megapixel-Kamera integriert, in dieser Hinsicht ändert sich im Vergleich zum Vorgänger also ebenfalls nichts. Links und rechts vom Bildschirm integriert Microsoft trotz der größeren Display-Diagonale wieder zwei 2-Watt-Lautsprecher, die auf den Nutzer abstrahlen.

Unter der Haube stecken neben den Intel-Prozessoren je nach Modell entweder vier oder acht Gigabyte Arbeitsspeicher sowie 64 GB eMMC-Speicher bei den günstigeren Modellen oder eine 128-GB-SSD bei den teureren Varianten. Hinzu kommt jetzt erstmals WiFi 6 nach dem WLAN 802.11ax-Standard und es gibt wie zuletzt neben Bluetooth 5.0 auch noch die Option auf 4G-LTE-Advanced in Form eines Qualcomm Snapdragon X16-Modems. 5G sucht man hier (noch) vergeblich.

Surface Go 2Surface Go 2Surface Go 2Surface Go 2

Neben dem typischen USB Type-C-Port hat das Surface Go 2 auch noch den Surface Connect-Anschluss verbaut und verfügt über einen MicroSD-Kartenslot sowie einen 3,5-mm-Klin­ken­an­schluss für Kopfhörer. Zusammen mit dem neuen Tablet kommen auch neue Tas­ta­tur-Cover in den Farben Poppy Red, Ice Blue, Schwarz und Platinium (Grau) auf den Markt, die als Surface Go 2 Signature Type Cover zusätzlich zu den ebenfalls verwendbaren Key­board-Covers des Surface Go der ersten Generation angeboten werden.

Zur Akkulaufzeit macht Microsoft keine wirklich genauen Angaben: Es ist von 10 Stunden bei "typischer Nutzung" die Rede, unabhängig da­von, ob man nun die LTE-Variante hat oder nicht, bei 4G-Nutzung werden 3 Stunden angegeben. Eine genaue Info darüber, welche Ka­pa­zi­tät der Akku hat, gibt es aber nicht. Das Surface Go 2 ist jedoch in Maßen und Gewicht praktisch identisch zum Vorgänger. Mit einer Dicke von 8,3 Millimetern und einem Gewicht von 544 Gramm dürfte sich in Sachen Strom­spei­cher also nichts geändert haben. Als Be­triebs­sys­tem läuft Windows 10 Home im S-Modus.

Das Surface Go 2 kommt in einer Reihe verschiedener CPU- und Spei­cher­kon­fi­gu­ra­tio­nen auf den Markt, wobei ab heute bereits die Vorbestellung bestimmter Modelle möglich ist. Die Ba­sis­ver­sion mit Pentium-CPU und vier GB RAM sowie 64 GB eMMC-Speicher kostet 459 Euro. Für die ebenfalls Pentium-basierte Variante mit acht GB RAM und 128-GB-SSD werden statt­li­che 629 Euro als un­ver­bind­li­che Preis­emp­feh­lung (UVP) angesetzt.

Das Intel Core m3-Modell gibt es zumindest für Privatkunden nur mit LTE, wobei dann teure 829 Euro dafür fällig werden. Firmenkunden können in Deutschland auch noch einige andere Konfigurationen erwerben, die teilweise über bestimmte Händler auch für Privatpersonen zu haben sein werden. Ausgeliefert wird das Microsoft Surface Go 2 ab dem 12. Mai 2020.
Technische Daten zum Microsoft Surface Go 2
Betriebssystem Microsoft Windows 10 Home im S-Modus
Display 10,5 Zoll PixelSense, 10-Punkt Multitouch, 1980 x 1080 Pixel, 220 PPI, Seitenverhältnis 3:2, Kontrast 1500:1, Corning Gorilla Glas 3
CPU Intel Pentium Gold 4425Y / Intel Core m3 (8. Gen.)
Arbeitsspeicher 4 oder 8 Gigabyte RAM
Festplatte 64 GB eMMC oder 128 GB SSD
Grafik Intel UHD Graphics 615
Kameras Vorne 5 MP mit 1080p-Videofunktion und Gesichtserkennung, Hinten 8 MP Autofokus-Kamera mit 1080p-Videofunktion
Sensoren Umgebungslicht, Gyroskop, Magnetometer, Beschleunigungsmesser
Preis Deutschland
ab 459 Euro
Österreich
ab 459 Euro
Schweiz
ab 469 Franken

Außerdem neu in der Surface-Linie:


Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface, Surface Go, Microsoft Surface Go 2 Microsoft, Tablet, Surface, Microsoft Surface, Surface Go, Microsoft Surface Go 2 Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden