Laute Lüfter & weniger Leistung: Man kann MacBooks falsch laden

Apple, Teardown, MacBook Pro, Ifixit, Apple MacBook Pro Bildquelle: iFixit
Über die USB-C-Anschlüsse lässt sich das MacBook Pro auf beiden Seiten laden. Berichte legen nahe, dass die Wahl der Seite aber einen Einfluss auf die Leistung der Apple-Notebooks haben kann. Demnach ist es besser, das Ladekabel rechts einzustecken.

Beim MacBook Pro scheint die Wahl des Anschlusses einen Unterschied zu machen

Die offizielle Empfehlung von Apple ist klar: Das Unternehmen schreibt in einem Support-Dokument, dass MacBook-Pro-Modelle auf beiden Seiten geladen werden können. Wie jetzt Techspot in seinem Bericht schreibt, gibt es seit Monaten aber Nutzerberich­te, die diesem Hinweis widersprechen. Wie ein Nutzer der Plattform StackExchange schreibt, habe er die Ursache für eine ungewöhnlich hohe CPU-Auslastung und daraus folgender Hitzeentwicklung durch den Prozess "kernel_task" untersucht und dabei Ungewöhnliches festgestellt. Hitzeprobleme beim Laden des MacBook ProDer Prozess kernel_task liefert Hinweis auf die Probleme Apple selbst gibt an, dass der entsprechende Prozess unter anderem für die Steuerung der Lüfterkontrolle in Verbindung mit der CPU-Temperatur verantwortlich ist, auch die Zu­griffsmöglichkeiten von Programmen auf die Leistung des Prozessors werden hier bestimmt. Die kuriose Feststellung bei einer genauen Untersuchung: Ist das Ladekabel zusammen mit anderen Geräten auf der linken Seite an­geschlossen, erhöht sich die Temperatur und Auslastung des Systems deutlich. Ein genauer Blick auf die Werte der Sensoren an den Thunder­bolt-Anschlüssen bestätigen diese Beobachtung, so der betroffene Nutzer.

Einfach nur rechts laden

Ähnlich kurios fällt dann auch die Lösung des Problems aus: Wird nur die rechte Seite für das Laden verwendet und die linke Seite exklusiv für Peripherie, tritt das Hitzeproblem nicht auf, auch der Kernel-Prozess wird beendet. Wie eine weiterführende Untersuchung durch einen weiteren Nutzer zeigt, fallen die messbaren Unterschiede mit bis zu 15 Grad dabei sehr deutlich aus. Aktuell scheinen zwei Modelle von dem Problem betroffen zu sein: Das 15-Zoll MacBook Pro 2017 und das 16-Zoll MacBook Pro 2019. Apple hat die Probleme bisher nicht bestätigt - der Konzern lässt sich für solche Statements aber gerne sehr viel Zeit. Apple, Teardown, MacBook Pro, Ifixit, Apple MacBook Pro Apple, Teardown, MacBook Pro, Ifixit, Apple MacBook Pro iFixit
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:10 Uhr eMeet Bluetooth Freisprecheinrichtung - Konferenzlautsprecher M2 USB Speak Handy 8M Weitfeld Konferenzmikrofon Skype, Zoom, VoIP Kommunikation Conference Call, PC Mac und Windows KonferenzlösungeMeet Bluetooth Freisprecheinrichtung - Konferenzlautsprecher M2 USB Speak Handy 8M Weitfeld Konferenzmikrofon Skype, Zoom, VoIP Kommunikation Conference Call, PC Mac und Windows Konferenzlösung
Original Amazon-Preis
189,99
Im Preisvergleich ab
189,99
Blitzangebot-Preis
151,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 38,80

Tipp einsenden