Microsoft Surface Laptop 4-Prototyp mit Intel Tiger Lake-U aufgetaucht

Microsoft, Surface, Surface Pro, Surface Laptop, Surface Laptop 3, Surface Pro 7, Surface Pro X, Surface Event 2019 Bildquelle: Microsoft
Microsoft hatte erst im Oktober 2019 den neuen Surface Laptop 3 auf den Markt gebracht. Nun steht schon der Nachfolger in den Startlöchern - ein Leak verrät weitere technische Details zu dem, was Microsoft genau planen könnte.
Intel Tiger Lake LeakFoto: Windows Latest
Nun gibt es neue Details zu dem Gerücht, das schon länger herumgeistert. Microsoft arbeitet demnach an einem Surface Laptop 4, der die neuen Ryzen- und Intel-Prozessoren nutzen wird. Das geht aus einem Bericht hervor, den das Online-Magazin Windows Latest veröffentlicht hat. Die Informationen zu der noch nicht vorgestellten neuen Hardware fußen dabei auf einen Eintrag in der Benchmark-Datenbank 3DMark.

Viele Gerüchte

Laut Windows Latest tauchten dort Prototypen eines Surface Laptop mit AMD-Konfiguration sowie einer mit Intel-Prozessor auf. Genannt wurden die Ryzen 4000 APUs und CPUs, sowie ein Surface Laptop mit Intel Tiger Lake U-CPU. Es wird gemunkelt, dass die Intel-Prozessoren der Tiger Lake-U-Serie noch in diesem Jahr auf den Markt kommen werden.

Im Gegensatz zu den Ice Lake-Prozessoren, die im Surface Laptop verwendet werden, ist der Intel Tiger Lake-U eine leistungsstarke und effiziente Kombination aus Intels Willow Cove-Architektur. Derzeit kommt noch die Sunny Cove-Architektur zum Einsatz.


Surface Laptop-Benchmark

Bei 3DMark wurde ein noch unbekanntes Microsoft Surface mit einer Tiger Lake-U mit 8.412 Punkten und 5.540 Punkten bewertet. Der verwendete Tiger Lake-U-Chip hat laut der Datenbank einen 2,7-GHz-Basistakt und 4,3-GHz-Boost. Es handelt sich um einen Chip mit vier Kernen und acht Threads auf Basis einer 10nm-Architektur.

Vor kurzem gab es bereits Gerüchte zu einem Surface Prototypen, der auf den AMD-Modellen Ryzen 7 4700U und 4800U aufbaut. Mitte März wurde dabei die Information zu den neuen Ryzen-CPUs ebenfalls über 3DMark bekannt. AMD hatte die neuen Prozessoren bereits im Januar vorgestellt. Die neuen CPUs bieten den Vorteil, stromsparend zu sein. Sie werden mit der sogenannten Zen-2-Architektur, hergestellt im 7nm-Verfahren, produziert. Sowohl die neuen AMD- als auch die Intel-CPUs bieten sich als Upgrade für die Surface-Reihe an. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann Microsoft die neuen Konfigurationen vorstellen wird. Microsoft, Surface, Surface Pro, Surface Laptop, Surface Laptop 3, Surface Pro 7, Surface Pro X, Surface Event 2019 Microsoft, Surface, Surface Pro, Surface Laptop, Surface Laptop 3, Surface Pro 7, Surface Pro X, Surface Event 2019 Microsoft
Mehr zum Thema: Microsoft Surface
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden