Warentest zu Handy-Reparatur­diensten: Alle teuer, nur einer gut

Samsung Galaxy, Akku, Batterie, Ifixit, Teardown, Reparatur, Samsung Galaxy Note 8, Note 8, Samsung Galaxy Note8 Bildquelle: iFixit
Stiftung Warentest hat zehn Handy-Reparatur­dienste unter die Lupe genommen und stellt fest: Alle sind teuer, nur einer repariert gut - ein Onlinedienst. Dabei mussten die Tester teilweise wochenlang auf Geräte warten und bekamen diese sogar mit neuen Beschädigungen zurück.

Das Handy reparieren lassen ist laut Warentest immer teuer und selten gut

Smartphones haben typische Verschleißteile wie USB- und Kopfhöreranschlüsse, aber auch die weit verbreitete Konstruktion aus Glas sorgt dafür, dass Reparaturdienste alle Hände voll zu tun haben. Stiftung Warentest hat - noch vor der Corona-Krise - vier stationäre Anbieter, vier Online-Dienste und die beiden Hersteller Samsung und Apple auf ihre Reparatur-Angebote überprüft. Das Resümee (via Inside-Digital), das jetzt veröffentlicht wurde: "Über­wiegend war die Reparaturqualität durch­wachsen - egal ob Hersteller, Vor-Ort-Werk­statt oder Online­dienst. Viele Services setzen mal ein Handy tadellos instand, mal arbeiteten sie nach­lässig oder gaben Handys sogar mit einem neuen Schaden zurück." Infografik: 124 Mio. Alt-Handys in der Schublade124 Mio. Alt-Handys in der Schublade Die Tester hatten allen Anbietern je ein Galaxy S7 Edge, ein Huawei P9 und ein iPhone 6s zur Reparatur übergeben, die Hersteller Samsung und Apple hatten je drei Modelle der eigenen Marke erhalten. Bei allen Modellen war das Displayglas gesprungen und die Anschlussbuchse beschädigt. Stiftung Warentest nimmt die Reparatur selbst mit 60 Prozent in die Wertung mit auf, 40 Prozent entfallen auf Faktoren wie Kommunikation, Abwicklung und Preistransparenz sowie die AGB der Anbieter.

Stationär konnte keiner überzeugen

Die stationären Anbieter konnten im Test demnach nicht überzeugen. Saturn, Media­markt und Mister Minit hatten die Reparatur des Samsung-Geräts zwar erfolgreich abge­schlossen, brauchten dafür aber fast einen Monat Zeit. Beim Anbieter "Phone Service Center" kam das Gerät mit einem defekten Lautsprecher wieder zurück. Das Huawei Smartphone wollte kein Anbieter außer Saturn zur Reparatur annehmen, beim Elektronik­händler kam das Gerät nach sieben Wochen aber lediglich mit repariertem Display zurück. Die Reparatur des iPhone bewerten die Tester nur bei Mediamarkt mit "zufriedenstellend", bei allen anderen wird eine "schlechte Qualität des eingebauten Displays" bemängelt.

Online macht es einer gut

Mit einem Blick auf die Ergebnisse der Online-Anbieter zeigt sich dann ein etwas anderes Bild - und hier findet sich auch der Testsieger: Laut Warentest konnte "MyPhoneRepair" am meisten überzeugen und alle Smartphones in 1-2 Woch­en ohne Mängel reparieren. Kunden müssten hier zwar im Vergleich tiefer in die Tasche greifen, der Anbieter sei in Sachen Preisgestalt­ung aber transparent. Bei "McRepair", "Letsfix" und "Handyreparatur123" fiel die Bewertung wegen der mangelhaften Reparatur von min­destens einem Smartphone schlechter aus.

Hersteller schwer vergleichbar

Die Ergebnisse zu den Hersteller-Reparaturen sind dagegen schwer vergleichbar. Stiftung Warentest hatte bei Samsung nur die Online-Reparatur und bei Apple nur den Service im Store überprüft. Die Displayreparatur konnte in allen Fällen erfolgreich durchgeführt werden, sowohl bei Apple als auch Samsung blieben aber Defekte unrepariert. Apple war mit Abstand am schnellsten mit den Reparaturen. Samsung Galaxy, Akku, Batterie, Ifixit, Teardown, Reparatur, Samsung Galaxy Note 8, Note 8, Samsung Galaxy Note8 Samsung Galaxy, Akku, Batterie, Ifixit, Teardown, Reparatur, Samsung Galaxy Note 8, Note 8, Samsung Galaxy Note8 iFixit
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden