Kassenloser Handel: Amazon gibt Technologie jetzt an Dritte weiter

Einkauf, Kasse, Bon, Kassenzettel Bildquelle: Pixabay
Der Handelskonzern Amazon hat mit seinem kassenlosen Einkaufskonzept für einige Schlagzeilen gesorgt. Und nun wird klar, dass zukünftig nicht nur Kunden dieses Unternehmens auf die entsprechende Shopping-Erfahrung treffen können. Die Entwickler-Abteilung bei Amazon sieht das System hinter den Amazon Go-Geschäften nicht nur als ausgereift genug an, um es auch in Supermärkten zum Einsatz zu bringen. Das Unternehmen teilte nun auch mit, dass man bereit sei, die Technologie an andere Einzelhändler zu lizenzieren und dass es auch schon erste unterschriebene Verträge gebe.

Amazon hat die Technik seit dem Jahr 2018 in mehreren kleinen Amazon Go-Niederlassungen getestet, in denen es anfangs ein sehr begrenztes Angebot gab und in dem die Bewegung der wenigen Nutzer leicht nachvollzogen werden konnten. Die dabei gemachten Erfahrungen führten zu einer immer weitergehenden Optimierung und kürzlich wurde schon die Einrichtung des ersten Supermarktes mit der kassenlosen Technologie angekündigt.


Nutzbar ohne Hinweis auf Amazon

Bei Amazon funktioniert das System so, dass die Kunden sich beim Betreten des Ladens über eine App mit ihrem Amazon-Account anmelden, über den dann die Abrechnung erfolgt. Kameras mit Bildanalyse-KIs verfolgen dann, welche Waren der Nutzer aus dem Regal nimmt und eventuell auch wieder zurücklegt. Am Ende soll das System dann genau wissen, was sich der Besucher in die Tasche gepackt hat, so dass dieser ohne weiteren Aufenthalt an einem Kassen-Terminal das Geschäft verlassen kann.

Gegenüber Lizenznehmern wird die Technologie nun unter dem Begriff "Just Walk Out" vermarktet. Diese können sie komplett in das eigene Erscheinungsbild einbinden. Darüber hinaus ist das Verfahren hier auch nicht an einen Amazon-Account gebunden, sondern der Kunde kann sich beim Betreten des Geschäftes auch mit seiner Kreditkarte anmelden, über die dann die Abrechnung erfolgt. Amazon sichert dabei zu, dass das System binnen einiger Wochen in neue und auch in bestehende Läden eingebaut werden kann.

Siehe auch: Nächste Stufe: Amazon eröffnet kassenlosen Lebensmittel-Supermarkt Einkauf, Kasse, Bon, Kassenzettel Einkauf, Kasse, Bon, Kassenzettel Pixabay
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:30 Uhr Android Tablet Komplett mit 10.0-Zoll HD IPS-Bildschirm, Android 7.0 3G-Pad mit 2 SIM-Kartensteckplätzen, Quad-Core, 1.3 GHz, 4 GB + 64 GB, Bluetooth, Wlan, GPS, Dual-KameraAndroid Tablet Komplett mit 10.0-Zoll HD IPS-Bildschirm, Android 7.0 3G-Pad mit 2 SIM-Kartensteckplätzen, Quad-Core, 1.3 GHz, 4 GB + 64 GB, Bluetooth, Wlan, GPS, Dual-Kamera
Original Amazon-Preis
119,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
97,14
Ersparnis zu Amazon 19% oder 22,85

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazon Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden