iPhone-Drosselung: Apple bietet 500 Millionen Dollar im Akku-Streit

Apple, Smartphones, iOS, Logo, Kamera, iPhone 7 Plus, Apple iPhone 7, Rückseite Bildquelle: Xavier Wendling
Nach einem Vergleich über 25 Millionen Euro aufgrund ge­dros­sel­ter iPhones in Frankreich, will sich Apple nun auch vor den US-Gerichten einigen. Bis zu 500 Millionen US-Dollar plant das Unternehmen ein, um betroffene Kunden mit jeweils 25 US-Dollar zu entschädigen. Um die Lebensdauer von iPhone-Akkus zu verlängern, nimmt sich Apple seit dem im Januar 2017 veröffentlichten Update auf iOS 10.2.1 das Recht heraus, die Leistung älterer Smart­phones zu drosseln. Zudem soll die Performance-Reduzierung helfen, ungewollte Sys­tem­ab­stür­ze zu verhinden. Verbraucherschützer weltweit sehen darin eine Methode, um Besitzer in die Jahre gekommener iPhones zum Kauf eines neuen Modells zu animieren, was Apple seit jeher dementiert. In den USA zogen aus diesem Grund mehrere Kunden vor Gericht, mit denen sich der Konzern nun einigen möchte.


Probleme mit der Leistungsdrosselung gehen zurück bis zum iPhone 6

Wie die Kollegen des Wall Street Journal berichten, schlug Apple im US-Gerichtsstreit eine Zahlung von mindestens 310 Millionen US-Dollar vor, erkennt jedoch die eigene Schuld of­fi­ziell nicht an und will die "Strafzahlung" auf maximal 500 Millionen US-Dollar deckeln. Die Rede ist von einer Barzahlung in Höhe von 25 US-Dollar pro Gerät betroffener Kunden. Dabei beschränkt sich Apple jedoch auf die Modelle iPhone 6 (Plus), iPhone 6s (Plus) und iPhone SE, die mit dem Betriebssystem iOS 10.2.1 und höher ausgestattet sind sowie auf die Smart­phones iPhone 7 (Plus) ab iOS 11.2.

Der von Apple angestrebte Vergleich muss jetzt noch von den US-Gerichten bestätigt werden. Bereits Anfang Februar wurde das Un­ter­neh­men aus dem US-amerikanischen Cupertino in Frankreich zur Kasse gebeten. Hier hat man auf­grund der iPhone-Drosselung einem Ver­gleich der französischen Wett­be­werbs­be­hör­de zugestimmt, die gegen eine Zahlung in Höhe von 25 Millionen Euro weitere Ermittlungen in diesem Fall einstellen wird. Über Ent­schä­di­gungs­zah­lun­gen an Besitzer des iPhone 8 oder iPhone X, die ebenfalls von der Leis­tungs­re­du­zie­rung betroffen sind, wurde nicht berichtet.

Siehe auch: Apple, Smartphones, iOS, Logo, Kamera, iPhone 7 Plus, Apple iPhone 7, Rückseite Apple, Smartphones, iOS, Logo, Kamera, iPhone 7 Plus, Apple iPhone 7, Rückseite Xavier Wendling
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:00 Uhr Aukey Bluetooth Empfänger, NFC-fähiger kabelloser Audio Adapter mit Bluetooth 5, Doppel-Verbindung, Freisprechfunktion für zu Hause und Audio System im AutoAukey Bluetooth Empfänger, NFC-fähiger kabelloser Audio Adapter mit Bluetooth 5, Doppel-Verbindung, Freisprechfunktion für zu Hause und Audio System im Auto
Original Amazon-Preis
18,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,99
Ersparnis zu Amazon 32% oder 5,99

Tipp einsenden