Facebook-Co-Gründer fordert Zerschlagung des sozialen Netzwerks

Facebook, Social Network, soziales Netzwerk, Eu, Mark Zuckerberg, Social Media, Zuckerberg, EU-Parlament Bildquelle: Tagesschau
Facebook steht seit mittlerweile Jahren unter Beschuss, denn das soziale Netzwerk stolpert von einem Skandal zum nächsten, zumeist geht es dabei um Themen wie Privatsphäre, Hassrede oder Wahlbeeinflussung. Chris Hughes, Mitbegründer von Facebook, forderte nun, dass Regulatoren eingreifen. Facebook steht zwar schon lange in der Kritik bzw. war das Unternehmen seit jeher für seinen Umgang mit Privatsphäre berüchtigt. Doch zuletzt häuften sich die Skandale, allen voran jener rund um die Wahlbeeinflussung durch das Unternehmen namens Cambridge Analytica. Das ist einer der Gründe warum Chris Hughes nun fordert, dass Facebook zerschlagen werden sollte.

Zu mächtig

Hughes schreibt in einem Gastartikel für die New York Times, dass die Handelsbehörde Federal Trade Commission (FTC) die Facebook-Übernahmen von WhatsApp und Instagram rückgängig machen sollte. Dadurch könnte man auf dem Markt der sozialen Medien und der Messenger wieder mehr Wettbewerb schaffen, so Hughes, der Zuckerberg in den Anfangstagen an der Harvard-Universität maßgeblich geholfen hat, Facebook zu starten. Facebook vs. Rest der WeltFacebook im Nutzer-Vergleich zum 'Rest der Welt' Hughes argumentiert vor allem aus einer wirtschaftlichen Sicht, nämlich dass Facebook zu einem Monopolisten geworden ist. Das dadurch entstehende Fehlen von Konkurrenz habe auch zur Folge, dass Innovationen keine Chance hätten. Nutzer können gar nicht zu einem alternativen Social Netzwerk wechseln, da keine ernstzunehmenden Konkurrenten existierten.

Aus diesem Monopol ergeben sich weiterführender Probleme, die über den Faktor Wirtschaft hinausgehen. Der Facebook-Algorithmus diktiert, welche Inhalte Millionen Menschen täglich sehen. Dazu kommt, dass Mark Zuckerbergs Mehrheitsanteil an Facebook verhindert, dass ihm irgendjemand auf die Finger schaut.

"Marks Einfluss ist überwältigend und geht weit über alles hinaus, was irgendjemand auf dem privaten Sektor oder in der Regierung hat", schreibt Hughes. Eine Aufspaltung, wie sie Hughes vorschlägt, wäre nicht beispiellos: In den 1980ern hat die FTC den damaligen Kommunikationsgiganten AT&T zerschlagen, weil die Telefongesellschaft zu mächtig geworden ist. Facebook, Social Network, soziales Netzwerk, Eu, Mark Zuckerberg, Social Media, Zuckerberg, EU-Parlament Facebook, Social Network, soziales Netzwerk, Eu, Mark Zuckerberg, Social Media, Zuckerberg, EU-Parlament Tagesschau
Mehr zum Thema: Facebook
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:55 Uhr Bqeel Android TV Box R1 Plus/ 4G Ram 64G Rom/ Android 9.0 TV Box mit RK3318 Quad-Core 64bit Cortex-A53/ unterstützt WiFi 2.4G/5.0G /Bluetooth 4.0/ 4K/USB 3.0/ HDMI 2.0a Smart tv Box Android BoxBqeel Android TV Box R1 Plus/ 4G Ram 64G Rom/ Android 9.0 TV Box mit RK3318 Quad-Core 64bit Cortex-A53/ unterstützt WiFi 2.4G/5.0G /Bluetooth 4.0/ 4K/USB 3.0/ HDMI 2.0a Smart tv Box Android Box
Original Amazon-Preis
69,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
56,09
Ersparnis zu Amazon 20% oder 13,89

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebook Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden