Samsung: Durchhalteparolen Richtung Herbst - S10 soll aber gut laufen

Samsung, Logo, Samsung Logo Bildquelle: Samsung
Samsung Electronics hat zu Beginn dieses Jahres erwartungsgemäß sehr viel weniger Gewinn erwirtschaftet als bisher. Allerdings bemühte man sich, die eigene Strategie bei Premium-Smartphones hochzuhalten. Die neue Galaxy S10-Serie sei letztlich nicht schuld daran, dass die Ergebnisse so viel schlechter ausfielen, hieß es in Seoul. Der Elektronikkonzern hat vor einem Jahr noch einen Quartalsgewinn von 13,4 Milliarden Dollar ausgewiesen.Nun waren es mit 5,3 Milliarden Dollar sehr viel weniger. Die Grundlage dessen ist die Tatsache, dass der Umsatz mit 44,93 Milliarden Dollar immerhin 13,5 Prozent unter dem Vorjahreswert lag und damit wirklich deutlich eingebrochen ist.

Die wesentliche Ursache dafür liegt laut dem Konzern im ziemlich schlecht laufenden Geschäft mit Speicherchips. Dieses macht den allergrößten Anteil an Samsungs Halbleiter-Verkäufen aus. Allerdings habe man inzwischen berechtigte Hoffnungen, dass es hier im zweiten Halbjahr dieses Jahres besser aussehen wird, da die Bestellungen für Flash-Chips, die in Servern eingesetzt werden, anziehen. Und außerdem geht man davon aus, dass Smartphones mit 256 Gigabyte und mehr integriertem Speicherplatz sich immer weiter durchsetzen, was die Chip-Bestellungen weiterhin nach oben treiben dürfte.


Galaxy S10 soll gut laufen

In der Mobile-Sparte wurden den Angaben zufolge 78 Millionen Smartphones und 5 Millionen Tablets abgesetzt. Die Verkäufe des Galaxy S10 wären zufriedenstellend gewesen. Die Problemfelder sind eher eine Etage tiefer zu finden: So verkaufte Samsung weniger Vorjahresmodelle seines Flaggschiffs, da dieses Geschäft teilweise von den neueren Mittelklasse-Modellen kannibalisiert wurde. Und in den unteren Preissegmenten steht man natürlich auch weiterhin aus China gewaltig unter Druck.

Wenig Impulse gab es unterdessen auch aus dem Display-Geschäft. Bei den Fernsehern läuft es ohnehin schon länger nicht besonders gut. Allerdings hofft man dann doch, dass faltbare Displays ein bisschen Leben in die Sache bringen - dafür muss Samsung es aber erst einmal hinbekommen, die Kinderkrankheiten beim eigenen Galaxy Fold zu überwinden, bei dem man wohl nochmal nachbessern muss.

Siehe auch: Etwas peinlich: Warum das Display des Galaxy Fold so leicht kaputt geht Samsung, Logo, Samsung Logo Samsung, Logo, Samsung Logo Samsung
2019-04-30T10:59:00+02:00
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden