iBox: Erster passiv gekühlter Mini-PC für neue Intel Core i5 & i7 CPUs

Desktop, mini-pc, ASRock, Barebone, passiv, ASRock iBOX, iBOX Bildquelle: ASRock
Der taiwanische PC-Hersteller ASRock hat mit der ASRock iBOX den ersten Barebone-PC auf Basis der jüngsten Generation der Intel Core U-Prozessoren vorgestellt, welcher auch passiv gekühlt wird und somit vollkommen lautlos seinen Dienst tun kann. Zwar ist das Gerät eigentlich für den industriellen Einsatz gedacht, mancher Privatkunde dürfte jedoch ebenfalls daran interessiert sein. Wie FanlessTech bemerkte, hat ASRock ohne große Ankündigung den ersten lüfterlosen Mini-PC mit Intel "Whiskey Lake"-CPUs als Barebone-System auf den Markt gebracht. Das Unternehmen bietet die sogenannte iBOX zwar eigentlich nur über ihre Sparte für industrielle PCs an, bei ausreichender Nachfrage dürften jedoch auch jene Händler das Gerät in ihr Sortiment aufnehmen, deren Angebot sich an Privatanwender richtet. Interessant ist der kleine Desktop-PC mit den zahlreichen Kühlrippen nämlich allemal. ASRock iBOXDie ASRock iBOX mit ihrem Irokesenschnitt aus Kühlflächen Das Gehäue des ASRock iBOX ist komplett aus Metall gefertigt, wobei es vor allem durch die über die gesamte Oberfläche verteilten Kühlelemente auffällt. Selbst an den Gehäuseseiten hat ASRock Kühlelemente abgebracht, um die bis zu 25 Watt Verlustleistung von Intels aktuellen Prozessoren der Core U-Reihe effektiv abführen zu können. Da die Kühlrippen so hoch sind wie das eigentliche Gehäuse selbst, dürfte dies mit einiger Wahrscheinlichkeit auch gut gelingen.

ASRock iBOXASRock iBOXASRock iBOXASRock iBOX

Im Innern des ASRock iBOX stecken je nach Modell der Intel Core i3-8145U (Dualcore, 2,1 GHz Basistakt, 3,9 GHz TurboBoost), der Intel Core i5-8265U (Quadcore, 1,6 GHz, 3,6 GHz TurboBoost) oder der Intel Core i7-8565U (Quadcore, 1,8 GHz, 4,1 GHz Boost-Takt). Außerdem gibt es einen einzelnen SODIMM-Slot, in dem bis zu 32 GB DDR4-RAM untergebracht werden können. Hinzu kommt genug Platz, um eine 2,5-Zoll-Festplatte oder -SSD zu verbauen.

ASRock rüstet die iBOX mit zwei USB-2.0-Ports und seriellen Schnittstellen auf der Front aus. Auf der Rückseite sitzen ein HDMI- und zwei DisplayPort-Anschlüsse, zwei Gigabit-Ethernet-Ports, ein Audioausgang und zwei USB-3.0-Ports von voller Größe. Die Energieversorgung erfolgt über ein externes Netzteil. Das Gesamtpaket ist gut sieben Zentimeter hoch und hat eine Grundfläche von gut 17x15 Zentimetern. Das Gewicht liegt wegen der großzügigen Verwendung von Metall als Gehäusematerial bei ganzen 2,2 Kilogramm. Desktop, mini-pc, ASRock, Barebone, passiv, ASRock iBOX, iBOX Desktop, mini-pc, ASRock, Barebone, passiv, ASRock iBOX, iBOX ASRock
Mehr zum Thema: Intel
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:05 Uhr Mini PC Intel Core i3-5005U Mini Desktop Computer Upgradable RAM 8GB DDR3L 128GB SSD HD Graphics 5500 Support Windows 10 Pro/Chromium/Linux OS,USB-C/Mini DP/HDMI Port,3xUSB3.0, 2xEthernet PortMini PC Intel Core i3-5005U Mini Desktop Computer Upgradable RAM 8GB DDR3L 128GB SSD HD Graphics 5500 Support Windows 10 Pro/Chromium/Linux OS,USB-C/Mini DP/HDMI Port,3xUSB3.0, 2xEthernet Port
Original Amazon-Preis
199,99
Im Preisvergleich ab
339,99
Blitzangebot-Preis
169,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 30
Im WinFuture Preisvergleich

Tipp einsenden