Update-Blockade: Microsoft zieht Patch für Windows 7 und 8.1 zurück

Microsoft Patch Day, Windows Logo, Pflaster Bildquelle: PC Games
Microsoft hat das am Dienstag zum regulären Patch-Day veröffentlichte Update für Windows 7 und Windows 8.1 nun für einige Nutzer wieder zurückgezogen. Nutzer, die Sophos Endpoint Security installiert haben, hatten zuvor von massiven Problemen berichtet. Sie sind aber scheinbar nicht allein - das Problem scheint auch Avast zu betreffen. Schon gestern hatten sich die Probleme mit Sophos Endpoint Security gezeigt, wir hatten einen entsprechenden Hinweis mit in die Update-News aufgenommen. Dabei meldeten Anwender, dass sie nach dem Update nicht wieder regulär neustarten konnten. Der Rechner hing teilweise ohne eine Fehlermeldung oder ließ sich gar nicht mehr starten. Es war aber noch nicht sicher, wie weit verbreitet das Problem ist - nun hat Microsoft die Notbremse gezogen.


Avast bestätigt den Fehler

Microsoft hat die Updates für Windows 7 und Windows 8.1-Nutzer mit der Sophos Sicherheitslösung nun blockiert. Von Problemen mit Avast ist bei Microsoft derzeit noch nichts zu lesen, Avast selbst hat aber eine Erklärung dazu herausgegeben, die nach dem gleichen Problem wie mit Sophos klingen.

Der Konzern hat nun seinen Artikel in der Knowledge Base entsprechend aktualisiert und das Problem in die Liste der bekannten Fehler mit aufgenommen. Dort kann man nun auch lesen, dass das Update nun bei Nutzern vorsorglich geblockt wird.

Sophos hat die Probleme bereits betätigt und meldet, dass demnach Nutzer mit Sophos Endpoint Security und Windows 7, Windows 8.1, Windows 2008 R2, Windows 2012 und Windows 2012 R2 betroffen sind. Man arbeitet jetzt zusammen mit dem Windows-Team an einer Lösung.

Bekannte Fehler:

  • Microsoft und Sophos haben ein Problem auf Geräten mit Sophos Endpoint Protection identifiziert, die entweder von Sophos Central oder Sophos Enterprise Console (SEC) installiert und verwaltet werden ,was dazu führen kann, dass das System nach der Installation dieses Updates beim Neustart einfriert oder hängt.
  • Microsoft hat Geräte vorübergehend vom Erhalt dieses Updates ausgeschlossen, wenn der Sophos Endpoint installiert wird, bis eine Lösung verfügbar ist. Weitere Informationen finden Sie im Sophos Support-Artikel.

Wer die Updates allerdings schon installiert hat, kann auf eine Lösung zurückgreifen, die AskWoody veröffentlicht hat. So soll man das Update deinstallieren und die Sicherheitslösungen kurzfristig deaktivieren. Da das Booten in den abgesicherten Modus noch möglich ist, kann man das Update wieder entfernen.

Bei AskWoody heißt es als Tipp:

  • In den abgesicherten Modus booten
  • Deaktivieren Sie den Anti-Virus-Dienst.
  • Booten in den Normalmodus
  • Deinstallieren der Windows KB
  • Aktivieren Sie den Anti-Virus-Dienst wieder

Vielen Dank an die Einsendung dieses News-Tipps!

Download WinFuture Windows 7 SP1 Update Pack 2.98 (Vollversion) Download WinFuture Windows 8.1 Update Pack 1.62 (Vollversion) Patch-Day, Microsoft Patch Day, Windows Logo, Pflaster Patch-Day, Microsoft Patch Day, Windows Logo, Pflaster PC Games
2019-04-11T13:25:00+02:00
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:05 Uhr blackview A20 Smartphoneblackview A20 Smartphone
Original Amazon-Preis
59,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
50,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 9

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden