Windows Virtual Desktop: Öffentliche Preview ist endlich gestartet

Microsoft, Cloud, Office 365, Azure, Dynamics 365
Microsoft hat jetzt damit begonnen, den angekündigten Windows Virtual Desktop in eine öffentliche Testphase zu überführen. Anwender können hier einen beliebigen Windows-Arbeitsplatz verwenden, der letztlich in einer Cloud-Instanz läuft. Diese sind so ohne Installationen und von überall aus verfügbar. Der neue Service wurde bereits im vergangenen Jahr angekündigt, konnte allerdings nur im Rahmen einer Private-Preview von einem recht kleinen Nutzerkreis begutachtet und getestet werden. Heute nun startet also eine öffentliche Preview. Allerdings müssen sich die User hierzulande dann doch noch etwas gedulden, denn zum Start beschränkt sich die Öffentlichkeit erst einmal auf die Azure-Regionen "US East 2" und "US Central". In diesen US-Regionen können Business-Kunden nun also beliebig auf virtuelle Windows-Umgebungen zugreifen und mit diesen experimentieren.

Die eigentlichen Windows-Maschinen laufen dabei in virtualisierten Umgebungen in der Azure-Cloud und werden aus den entsprechenden Datenzentren heraus dann für die Nutzer bereitgestellt. Das Angebot ist dabei im Kern für Business-Kunden konzipiert und sollte eher nicht bereitstehen, wenn der heimische PC nicht genug Leistung für ein gewünschtes Spiel mitbringt.

Windows überall

Nutzer aus Firmen können so auf Windows-Umgebungen zurückgreifen, die bei Bedarf auch mit den jeweiligen Applikationen und Datenbeständen aus dem Firmennetz bestückt sind. So wird beispielsweise der Schutz sensibler Firmendaten gewährleistet, wenn die Anwender von mobilen Geräten aus mit diesen arbeiten. Geht beispielsweise ein Notebook verloren, kommen Unbefugte trotzdem nicht an die fraglichen Informationen, da diese nur in der Cloud liegen.

Vorteilhaft ist weiterhin, dass unterschiedliche Windows-Installationen genutzt werden können. Über Windows Virtual Desktop wird nämlich nicht nur Windows 10 angeboten. Es gibt auch virtuelle Maschinen, in denen Windows Server-Systeme laufen. Und auch Windows 7 ist hier nach dem Support-Ende inklusive der Extended Security Updates verfügbar, so dass Anwendungen im Unternehmen, die immer noch nicht auf Windows 10 portiert wurden, weiter genutzt werden können.

Windows 10 FAQ Alle Fragen umfassend beantwortet Microsoft, Cloud, Office 365, Azure, Dynamics 365 Microsoft, Cloud, Office 365, Azure, Dynamics 365
2019-03-21T11:57:00+01:00
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:30 Uhr BRAVEEAGLE Micro SD Karte U3BRAVEEAGLE Micro SD Karte U3
Original Amazon-Preis
8,51
Im Preisvergleich ab
11,99
Blitzangebot-Preis
7,23
Ersparnis zu Amazon 15% oder 1,28

Tipp einsenden