Keine Panik: GTA 6 kommt wohl nicht exklusiv für die PS5

Rockstar Games, GTA 5, Grand Theft Auto 5, Gta V, Take Two Bildquelle: Rockstar Games
Ein Aufschrei geht durch die Community von Grand Theft Auto. In den letzten Tagen wurden Gerüchte im Netz gestreut, nach denen Sony an einer Übernahmen von Take-Two und somit auch Rockstar Games in­ter­es­siert sei. Kommt das neue GTA 6 nun exklusiv für die PlayStation 5? Ausgangspunkt der Spekulationen war ein Artikel von MarketWatch, der über einen Anstieg der Aktie des GTA-Entwicklers Take-Two Interactive Software berichtet hat. Grund dafür seien angebliche Übernahmepläne seitens Sony. Und schon begann das Lauffeuer: Im Internet war direkt die Rede davon, dass der geplante Titel GTA 6 nun nur noch für die PlayStation 4 oder gar nur für die kommende PlayStation 5 erscheinen würde. Die Aufregung bei GTA-Fans, die das Spiel für den PC und auch für die Xbox One erwarten, war groß.

Die Quelle für diese Behauptung soll Joel Kulina, derzeit Head of Technology and Media Trading beim Unternehmen Wedbush Securities, gewesen sein. In einer Trading-Notiz soll er darüber gesprochen haben, dass sich Sony und Take-Two, zu denen auch die GTA-Tochtergesellschaft Rockstar Games gehört, bereits in fortgeschrittenen Gesprächen auf Vorstandsebene befinden. Auch von einem "Cash Deal" war die Rede. Infografik: Grand Theft Auto V auf RekordkursGrand Theft Auto V auf Rekordkurs Kulina wiederum dementiert diese scheinbaren Fakten und stellte gegenüber dem Portal GamesIndustryBiz klar, dass er nicht die Quelle dieser Geschichte sei. Er sei sich zudem nicht sicher wer ihn zitiert habe, da er mit niemanden persönlich gesprochen haben will. Stand heute wurde der MarketWatch-Bericht angepasst, in dem nun nur noch über eine mögliche Übernahme gesprochen wird.

Und was sagt Sony dazu?

Die Kollegen von GamePro sind der Meinung, dass die Übernahmegerüchte absurd seien und der Anstieg des Aktienkurses eher darauf zu­rück­zu­füh­ren ist, dass die Spieleschmiede Gear­box einen Ausblick auf die anstehende Vor­stel­lung von Borderlands 3 gewährt hat. Das Studio ent­wick­elt die Serie für 2K Games, die wiederum eine Tochter von Take-Two ist. Eben­so scheint sich Yuji Nakamura, Re­dak­teur bei Bloomberg, mit Sony unterhalten zu haben. Er behauptet, an den Gerüchten sei nichts dran.

Siehe auch:

Rockstar Games, GTA 5, Grand Theft Auto 5, Gta V, Take Two Rockstar Games, GTA 5, Grand Theft Auto 5, Gta V, Take Two Rockstar Games
2019-03-17T10:15:00+01:00
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden