CPU-Z Download - Kostenlose Hardware-Analyse für Windows

Mit dem Download von CPU-Z können Sie detaillierte Informationen und Echtzeitdaten zur CPU, Grafikkarte, zum Mainboard und Arbeitsspeicher des PCs auslesen.

Die kompakte Freeware-Lösung zeichnet sich dabei durch eine übersichtliche Benutzer­ober­fläche aus. Mit einem Benchmark kann in CPU-Z auch die Leistungsfähigkeit des Prozessors getestet werden. Aktuell steht das Tool in der Version 1.93 zum Download bereit.
CPU-ZCPU-Z: PC-Informationen im Überblick

CPU-Z Download & Installation

CPU-Z ist nur wenige Megabyte groß und er­for­dert daher nur wenig Festplattenplatz. Beim Start führt das Tool automatisch eine kurze Sys­tem­ana­ly­se durch und zeigt im Anschluss die ge­sam­mel­ten Informationen in einer gegliederten Übersicht an.

Hinweis: Ältere Versionen der Software wollten während der Installation eine Toolbar auf dem PC einrichten. Diese ist in aktuellen Versionen zwar nicht mehr enthalten, Nutzer sollten aber auf ei­nen entsprechenden Hinweis in der Installations­routine achten und nicht gewünschte Optionen gegebenenfalls entfernen.

RAM Info: Arbeitsspeicher auslesen mit CPU-Z

CPU-Z macht es leicht, sich schnell einen Überblick über die im System verwendeten Kom­po­nen­ten zu verschaffen. Das praktische Diagnoseprogramm fasst dabei alle Informationen zu CPU, Cache, Mainboard, Speicher und SPD des RAM-Bausteins in passende Registrierkarten zusammen. Durch einen integrierten Validierungsprozess soll die Echtheit der Angaben veri­fi­ziert werden.

Unter der Überschrift CPU finden Nutzer zunächst den Namen und Codenamen des Pro­zes­sors. Darüber hinaus werden Angaben zu Hersteller, Taktung, Multiplikator, Anzahl der Kerne sowie der anliegenden Spannung gemacht. Beim Mainboard kann CPU-Z den Hersteller, die BIOS-Version, den Chipsatz (Northbridge und Southbridge) sowie das verbaute Grafik-Interface ermitteln. Beim RAM auslesen gibt das Tool Auskunft zu Frequenzen und Timings. Über SPD (Serial Presence Detect) kann darüber hinaus auch der Hersteller und die Serien­num­mer abgefragt werden.

Welcher RAM ist verbaut? CPU-Z weiß es!

Mit Erweiterungen ist es möglich, die von CPU-Z ermittelten Daten auch als Text- oder HTML-Datei zu exportieren. Der Nutzer kann dabei selbst festlegen, welche Daten ausgegeben wer­den sollen und erhält so beispielsweise eine Aufstellung der Mainboard-Komponenten, die ebenfalls über die Registerbelegung informiert.

Will man genau wissen, was im eigenen Rechner steckt, verschafft CPU-Z einen schnellen, aber umfassenden Überblick über CPU, Cache, Mainboard, Speicher und RAM-Bausteine. Darüber hinaus wird auch die Windows- und DirectX-Version überprüft.

PC Info Tool mit Benchmark

Auf eine Benchmark-Funktion muss ebenfalls nicht verzichtet werden. Mit dieser lassen sich die Single-Core- sowie Multi-Core-Performance der verbauten CPU testen und mit anderen Modellen vergleichen.

CPU-ZCPU-ZCPU-ZCPU-Z
Diesen Download empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture wird gehostet von Artfiles